Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Till the end

 

Obwohl Thoma und Ren regelmäßig miteinander schlafen, will sich kein inniges Verhältnis einstellen. Irgendetwas scheint Ren zu blockieren…

Inhalt

Thoma und Ren besuchen dieselbe Schule und schlafen regelmäßig miteinander, dennoch scheint die beiden mehr nicht miteinander zu verbinden. Jedoch will Thoma schön länger eine engere Bindung aufbauen und als dieser auch noch feststellen muss, dass er im Grunde nichts über Ren weiß, versucht er es mit mehr Elan. Ob dieses Unterfangen jedoch von Erfolg gekrönt sein kann, ist fraglich. Immerhin blockt Ren selbst eine Umarmung ab und verschwindet nach dem Sex augenblicklich. Nicht gerade die besten Voraussetzungen…

Nach einem Streit laufen Thomas Kurzmitteilungen ins Leere und auch Rens Freunde können ihm nicht sagen, wo er streckt. In einem Park trifft er zufällig auf Ren und einen kleinen Jungen, der sich später als Rens Bruder herausstellt.
Bei dieser Gelegenheit erfährt Thoma endlich, wo Rens Familie wohnt und es kommt zur Versöhnung.

Als Ren erneut in der Schule fehlt, will Thoma ihn besuchen. Dabei stellt er nicht nur fest, dass in Rens Leben nicht alles glatt läuft, sondern bekommt auch den Eindruck, dass es einen tiefgehenden Grund für Rens abweisende Art geben muss…

Details

Mit insgesamt 202 Seite ist „Till the end“ deutlich länger als andere deutsche Eigenproduktionen. Neben der Hauptstory finden sich in dem Band ein Nachwort, ein paar Fanarts und Charakterskizzen sowie -interview. Außerdem erhält die gedruckte Form eine Bonusgeschichte, die einen Blick in die Zukunft offenbart, den man nicht online lesen kann. Die Zeichnungen sind zwar größtenteils einfach und mögen deshalb nicht jeden Geschmack treffen, es lohnt sich jedoch „Till the end“ eine Chance zu geben. Denn die Geschichte um Thoma und Ren ist herzerwärmend und kann die Gefühle der Charaktere gut übermitteln. Bezogen werden kann der Manga direkt über die Zeichnerin Sophie „Salamandra“ Schönhammer.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
15.04.2014
Sophie Schönhammer (Salamandra)


X