Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Twilight - Bis(s) zur Mittagsstunde

 

Bellas Welt bricht zusammen, als Edward sich von ihr trennt. Sie glaubt ihm zwar sofort, dass sie nicht gut genug für ihn ist, jedoch ändert das nichts an ihren Gefühlen für ihn. Erst als Jacob mit seinem sonnigen Lächeln in ihr Leben tritt, fasst sie wieder neuen Mut; Edward wird und kann sie aber dennoch nicht vergessen.

Inhalt

Es ist soweit: Bella hat Geburtstag und ist nun in Menschenjahren mit ihren achtzehn älter als Edward. Das passt ihr so gar nicht. Und das alles nur, weil er sie nicht verwandeln will, was Bella nicht wirklich verstehen oder nachvollziehen kann. Nur widerwillig fügt sie sich der Geburtstagsfeier, die Alice für sie im Hause der Cullens arrangiert hat. Sogar Geschenke akzeptiert sie dort. Doch als sie einen Umschlag öffnen möchte, passiert es: Bella schneidet sich mit dem Papier in den Finger und Jasper, der jüngste Vampir, reagiert sofort. Edward kann seine Freundin gerade noch zur Seite stoßen, ehe dieser über sie herfallen kann, doch zu allem Übel jedoch landet Bella auf einem Glastisch und aus dem kleinen Schnitt wird eine Armwunde mit noch mehr Blut. Gut, dass Carlisle zur Stelle ist und als Arzt kein Problem mit alldem hat.
Doch auch wenn Bella Wunden durch ihre Tollpatschigkeit gewohnt ist, scheint Edward absolut nicht begeistert von diesem Unfall zu sein. Für ihn beweist es erneut, dass der Vampir nicht gut für seine Geliebte ist.

Es kommt, wie es kommen muss: Edward trennt sich von Bella und diese versinkt in ihrem Kummer und Schmerz. Die Cullens verschwinden aus ihrem Leben, als hätte es sie nie gegeben und eine Welt bricht für sie zusammen. Sie will und kann Edward nicht vergessen. Erst als sie herausfindet, dass sie nur etwas Waghalsiges zu tun braucht, um Edwards Stimme in ihrem Kopf zu hören, geht es ihr besser und als sie zwei alte Motorräder sieht, schmiedet sie einen Plan: Jacob, ihr jüngerer Freund aus dem angrenzenden Gebiet La Push, soll diese reparieren, damit sie beim Fahrenlernen Edward endlich wieder näher sein kann.
Jacob, der nichts von ihren Hintergedanken ahnt, Bella jedoch sehr gern hat, lässt sich auf ihre Idee ein. Für das verlassene Mädchen gibt es endlich wieder etwas Sonne in ihrem Leben. Jacob tut Bella gut, doch auch wenn dieser immer mehr Gefühle für sie entwickelt und Bella ohne ihn nicht zurechtkommt, kann sie Edward nicht vergessen.
Dann wird Jacob plötzlich krank und das für sehr lange Zeit. Das Merkwürdige daran ist, dass Bella ihn nicht besuchen darf und irgendwann nichts mehr von ihm hört. Sie möchte Jacob jedoch nicht aufgeben. Was kann sie tun?

Details

Auch der zweite Teil der „Twilight“- oder „Bis(s)“-Reihe als Grapic Novel kommt in zwei Hardcoverbänden heraus. Die Zeichnerin Young Kim gibt die Geschichte von Stephenie Meyer so wieder, wie sie ursprünglich von ihr geschrieben wurde, diese Variante hält sich allerdings weitgehend an die Romanvorlage.
Auch im zweiten Teil überzeugt die Zeichnerin wieder mit wundervollen Details und Hochglanzseiten, die genau an den richtigen Stellen Farbe aufweisen.
Für Fans der Twilight-Serie ein Muss. Für Nichtkenner wunderschön anzusehen. Allerdings sollte man dann die beiden ersten Teile für das Verständnis gelesen haben.
Autor:
Lektor: Christian Glöckner
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
05.08.2014
Carlsen Comics / YenPress / Young Kim


X