Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

The Legend of Zelda - Majoras Mask

 

Es ist wieder einmal Zeit für eine neue Legende. Link stürzt sich erneut in ein Abenteuer, das über Leben und Tod entscheiden kann.

Inhalt

Klein Link ist ein Held und hatte Stoff für Legenden geliefert. Die Okarina der Zeit ist nun in seinem Besitz und zusammen mit seinem treuen Pferd Epona macht er sich auf die Reise, um seine Kampferfahrung zu erweitern.

Doch seine Reise nimmt eine jähe Änderung, als plötzlich das Horror-Kid auftaucht. Es trägt eine unglaublich seltsame Maske und ist in Begleitung zweier Feen. Doch es scheint ihm nicht freundlich gesonnen zu sein. Nicht nur beklaut es den jungen Held seiner Okarina und seines Pferds, zu guter Letzt legt er ihm auch noch einen Fluch auf, der ihn in ein Deku-Kind verwandelt! Dabei erhält er eine Maske, die so eng an seinem Kopf sitzt, dass er sie nicht aus eigener Kraft entfernen kann und auch sein Körper hat sich verändert. Als wäre das noch nicht genug, scheint er auch noch durch die Zeit in eine andere Dimension zu reisen und taucht plötzlich wieder in Unruh-Stadt auf.
In einer unbekannten Welt mit einer ungewohnten Erscheinung, wie soll das nur gut gehen? Eine der beiden Feen ist bei ihm geblieben. Ihr Name ist Taya und sie macht sich große Sorgen um ihren Bruder Tael, der noch immer beim Horror-Kid und dessen mächtiger Maske ist. Daher beschließt sie, dem Kleinen zu helfen und ihn zu dem Dieb zu führen. Sie vermutet, dass sie ihn und ihren Bruder im Sumpf außerhalb der Stadt finden, doch die Wache lässt Link nicht aus der Stadt. Immerhin ist er im Moment nichts weiter als ein kleines Deku-Kind.
Nur kurze Zeit später wird er von einem Hund durch die Stadt gejagt, als ihm eine junge Frau zu Hilfe kommt. Sie gehört zum einzigen Gasthaus der Stadt, welches eigentlich zum Karneval der Stadt immer gut besucht ist. Jedoch ist ein Teil der Menschen voller Vorfreude, während der andere in Angst versinkt. Wieso? Ganz einfach: Es gab eine Prophezeiung, nach der der Mond in der Nacht des Festes auf die Stadt stürzen wird. Anju, das Mädchen, wartet auf ihren Geliebten, der sie am Tag des Karnevals heiraten wollte. Da erscheint auch schon das Horror-Kid und zieht den Mond noch näher an die Stadt heran. Er scheint tatsächlich auf die Stadt zu fallen, als Link seine Okarina wieder in die Hände bekommt. Damit hat er die Fähigkeit die Zeit zu beeinflussen. Er kann jetzt drei Tage in die Vergangenheit reisen, um das Unglück zu verhindern. Dazu muss er jedoch in die Sümpfe, die Berge, zum Canyon und zum Ozean. Warum, weiß er selbst noch nicht so genau…

Details

Den meisten wird „The Legend of Zelda: Majoras Mask“ wohl eher als Nintendo 64 Konsolenspiel in Erinnerung geblieben sein. Kein Wunder, denn die „Zelda“ Spielreihe ist sehr beliebt. In diesem Manga wird die Geschichte des Spiels sehr originalgetreu erzählt. Neben diesem Band sind noch viele andere „Zelda“ Manga bei Tokyopop erschienen, wie beispielsweise „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“ oder „The Legend of Zelda Oracles of Seasons“. Beinahe die gesamte Spielreihe wurde in Manga umgesetzt.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.03.2010
Akira Himekawa, Nintendo, Shogakukan, Tokyopop


X