Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tag X (Complete Edition)

Kanojotachi no X-Day (彼女達のエクス・デイ)
 

Wann ist es Zeit aufzugeben? Einfach alles sein zu lassen? Einmal ganz im Ernst, wenn dich etwas stört, wieso sprengst du es dir nicht einfach aus dem Weg?

Inhalt

Das Leben der High-School Schüler kann doch sehr unterschiedlich sein. Nimmt man beispielsweise Koka. Sie ist in der Leichtathletik-AG und liebt es. Alle mögen sie, weil sie immer fröhlich ist, außerdem ist sie frisch verliebt und mit ihrem Freund glücklich. Jedoch sieht all das für Rika total anders aus. Sie selbst war einmal in der gleichen AG und dort die Beste, auch sie hatte es geliebt, auch sie hatte einen Freund gehabt, noch bis vor einem Monat… genau denselben. Nicht nur die Trennung und das sofortige neue Zusammensein ihres Ex-Freundes mit diesem Mädchen macht sie fertig, auch dass sie dank einer Verletzung nicht mehr in die AG konnte und nun nicht das Gefühl hat, jemals wieder springen zu können. Außerdem stehen die Abschlussprüfungen vor der Tür und all das ist zu viel für die Schülerin mit ihrer traurigen Maske, die jedem ein höfliches Lächeln schenkt.

Eines Tages logt sie sich in der Schule an einem PC und im Chatroom ein. Dort sind noch andere Schüler, die sich in irgendeiner Weise von der Schule gepeinigt fühlen. Aus Scherz fällt die Bemerkung, dass man sie doch einfach einmal in die Luft sprengen sollte. Diese Idee weckt jedoch das Interesse von Rika und drei anderen Chattern. Einer beschließt, auf einer bestimmten Seite einen Chatroom einzurichten, der für die Planung dieses Unterfangens bereit stehen soll. Dieser wurde jedoch mit einem kleinen Rätsel verschlüsselt. Erst erschreckt sie selbst vor dieser Aussage, doch auf dem Weg nach Hause läuft sie wieder ihrem Ex-Freund über den Weg und wirkt plötzlich traumatisiert. Zuhause träumt sie davon, die Schule in Trümmern zu sehen. Am nächsten Tag schon sucht sie nach der Lösung des Rätsels, welches ihr Zugang zum Chatraum geben soll. Sie wird fündig, logt sich ein und merkt, dass wieder alle vier Zusager vereint sind und auch noch eine Menge Spaß haben. Sie freut sich und freundet sich mit den Anonymen an. Doch eines Tages bekommt sie plötzlich eine E-Mail auf das Handy, dass eine von ihnen sich umbringen will. Rika rennt auf das Schuldach und findet dort ein Mädchen. Plötzlich stehen auch die anderen Chatter da und so kommt es zum ersten persönlichen Treffen. Schnell wird klar, dass hinter all diesen Menschen mehr steckt, als man meinen sollte und jeder seine eigenen Gründe für einen gewissen Hass gegenüber der Schule hat….

Details

„Tag X“ erschien ursprünglich in zwei Bänden, doch Tokyopop entschloss sich, die Serie noch einmal in einer Complete Edition als zwei in eins auf den Markt zu bringen. Neben den beiden Bänden, die die Geschichte rund um Rika und das Vorhaben, die Schule zu sprengen abschließen, findet man noch eine Kurzgeschichte namens „Die letzte Mahlzeit“, welche ein sehr heikles Thema aufgreift. Man befindet sich hier in einer Fantasy-Welt, in welcher Kühe aussehen wie Menschen. Natürlich werden sie auch gegessen, doch was, wenn man sich mit einem anfreundet? Und von wem werden eigentlich Menschen gegessen?
Autor:
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
30.03.2010
Setona Mizushiro, Akita, Tokyopop


X