Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Train Man Densha Otoko

Densha Otoko - Net Hatsu, Kakueki Teisha no Love Story (電車男 ~ネット発、各駅停車のラブ・ストーリー~ )
 

Der wohl berühmteste Mann aus dem Zug hat ein großes Problem: Frauen! Bei dieser Thematik fehlt ihm jegliche Erfahrung, doch es gibt ja noch den Chat…

Inhalt

Tsuyoshi Yamada ist ein Akiba-Typ - Akihabara ist ein Einkaufsviertel für Elektronik und Software in Tokyo - und als solcher weder recht attraktiv, noch umringt von Frauen. Doch das weibliche Geschlecht interessiert ihn nach einem besonderen Zwischenfall in der U-Bahn immer mehr, auch wenn er nicht weiß, wie man es erobert:
Der eher schüchterne Computerfreak Tsuyoshi hilft in der U-Bahn einer jungen Frau, die von einem betrunkenen Rowdy belästigt wird.

Sein mutiger Einsatz bringt ihn und die Damen in seinem Abteil zwar an jenem Abend noch in ein Polizeirevier, aber der Dank ist ihm gewiss. Dem schönen Mädchen gibt er seinen Namen und seine Adresse, da sie sich noch bei ihm bedanken will. Die Geschehnisse des Tages schreibt er noch am selben Abend in einem Thread des größten japanischen Messageboards "2Channels". Begeisterung bricht bei seinen Chatpartnern aus. Doch noch mehr Resonanz erhält er, als er zwei Tage später ein Paket bekommt, von eben jenem besagten Mädchen. Sie bedankt sich noch einmal und schenkt ihm zwei Tassen.

Eine heiße Diskussion bricht aus und alle geben Tsuyoshi Ratschläge, was er jetzt tun soll. Noch dazu, als sie erfahren, dass die Tassen einer teuren Marke angehören. Nun muss der Train Man, wie die Chatpartner ihn nennen, einfach zurückrufen und "Miss Hermes" - nach dem Markennamen der Tassen - zum Essen einladen. Es dauert lange, bis sich der schüchterne Tsuyoshi dazu durchringen kann und auch nur ermutigt durch die Zusprüche seiner Threadschreiber, die fürwahr Anteilnahme und Interesse an seiner Bredouille nehmen, dann aber wählt er die Nummer - und lediglich der Anrufbeantworter geht ran. Am nächsten Tag erreicht er sie aber doch und nach einigen Stotterern lädt er sie zum Essen ein. Für das erste Date muss aber alles vorbereitet sein und so sind es wieder seine Chatpartner, die ihm gewisse Dinge, die bei einer ersten Verabredung wichtig sind, ans Herz legen. Zumal der Train Man mit Frauen noch keinerlei Erfahrungen hat. Doch zuerst muss er generalüberholt werden. Kann er dies schaffen und Hermes erobern?

Details

Der Manga, der in Japan genauso viel Erfolg zu verzeichnen hatte, wie die Romanvorlage von Hitori Nakano, basiert auf einem reellen Bezug aus eben jenem Messageboard und sogar ein Film und eine Anime-Serie entstanden. Die Romanvorlage ist ebenfalls bei Carlsen erschienen.
Autor:
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
07.04.2010
Hitori Nakano, Hidenori Hara, Carlsen Comics, Sogakukan


X