Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28. Januar 2020 ist es soweit: One Piece Stampede kommt endlich mit deutscher Synchronisation in die Kinos. Manch ein Fan durfte die Premiere allerdings schon etwas früher feiern und das in guter Gesellschaft...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Tico - Ein toller Freund

Nanatsu no Umi no Tico (七つの海のティコ)
 

Auf der Suche nach dem „Goldenen Wal“ erlebt Nanami mit ihren Freunden und ihrer Familie viele Abenteuer.

Inhalt

Das Forschungsschiff „Pepperonchino" ist Eigentum des Meeresbiologen Scott, der gemeinsam mit seiner kleinen Besatzung, die aus seiner Tochter Nanami und dem Mann für alles namens Al besteht, durch die sieben Weltmeere segelt. Sein Ziel ist es den leuchtenden Wal zu finden, von dem er bereits Knochen entdeckt hat und seither auf der Spur nach dem furchteinflößenden Koloss ist. Bei seinen Unterwasserforschungen steht der barsche Italiener Al Scott stets zur Seite und hilft die Taucherglocke zu bedienen, kocht die täglichen Menüs, putzt die Kabinen sowie das Deck und erledigt auch alle weiteren häuslichen Aufgaben an Bord. Auf ihrer Reise begleitet das Walweibchen Tico das Team, die in Nanami eine besondere Freundin findet. Nanamis Leidenschaft hingegen ist es zu schwimmen und zu tauchen.

Die Pepperonchino legt an der westamerikanischen Küste an, als die Truppe auf eine junge Frau namens Cheryl trifft, die gerade auf der abenteuerlichen Suche nach einem weißen Hai ist, der anscheinend in der Gegend herumstromert. Leider kentert das U-Boot der wohlhabenden Dame, aber sie hat Glück im Unglück, denn Nanami und Tico retten ihr das Leben.
Nachdem Cheryl das Schiff von Scott begutachtet bzw. mit der Polizei kontrolliert hat, ist sie festen Willens auf der Pepperonchino zu bleiben und gemeinsam mit der Besatzung quer Meer ein zu tuckern. Gesagt, getan und die reiche Frau zieht samt Butler auf dem Schiff ein. Aber sie ist nicht die einzige: Kurze Zeit später trifft die neu gebildete Besatzung auf. Thomas, ein 10-jähriger Junge, der ihnen gleich die atemberaubende Geschichte auftischt, dass er eine Schatzkarte besäße und deswegen Männern hinter ihm her wären, die in den Besitzt der Karte gelangen wollen.
In Wahrheit ist er jedoch von Zuhause ausgebüchst, denn er fühlt sich von seinem Vater allein gelassen und nun äußert Thomas den Wunsch auch an Bord der „Pepperonchino" mitzusegeln. Sein Vater legt ihm weder ein Verbot noch ein Veto in den Weg und so bekommt das Team einen Computerfreak als neues Besatzungsmitglied. Gemeinsam erlebt die Truppe viele Abenteuer und ebenso in Bezug auf Tico sowie den heiß begehrten leuchtenden Wal gibt es noch Geheimnisse zu erforschen

Details

Tico, ein toller Freund besteht aus 39 Folgen und ist abgeschlossen. Die Serie lief vor etlichen Jahren im deutschen Free-TV, ist aber von den neuen Anime-Serien wie unzählige Anime-Klassiker ebenso in den Schatten verdrängt worden.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
10.04.2010
Nippon Animation, Akio Yogo, Yoshihiro Suzuki


X