Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sukuiya

Kingyozaka Noboru (金魚坂上ル)
 

Nishiki ist eine „Sukuiya“ – ein Mädchen für alles, das in seiner Heimatstadt die verschiedensten Aufgaben übernimmt, um den Menschen zu helfen. Als sie eines Tages einen Auftrag für ein geheimnisvolles Geschwisterpaar annimmt, kommen längst verloren geglaubte Erinnerungen ans Tageslicht…

Inhalt

Die süße Nishiki ist wieder nach Misato zurückgezogen, eine Stadt voller Hügel, die früher einmal aus Wasserwegen bestand. Ihre Großmutter betreibt dort ein Papiergeschäft und Nishiki selbst hat gerade erst begonnen, als „Sukuiya“ zu arbeiten: Als solche erledigt sie Aufträge und Besorgungen für die anderen Stadtbewohner und verlangt dafür als Lohn nur eine kleine Notiz auf einem Papier, das sie später zu einem Kranich faltet. „Stücke ihrer Erinnerung“ nennt sie diese Origami-Arbeiten, die sie sorgsam sammelt. Nishiki hofft, dass sich eines Tages alle Stücke zu einem großen Ganzen verbinden und ihre Erinnerungen endlich wieder vollständig sind.
 
Eines Tages trifft Nishiki auf die geheimnisvollen Geschwister Kon und Akai, die eine kleine Pension betreiben. Schnell freundet sich das Mädchen mit der kleinen Akai an, die ihr erzählt, dass sie und ihr älterer Bruder in Wahrheit Füchse wären. Nishiki hält diese Geschichte zunächst zwar nur für Gerede, allerdings muss sie sich eingestehen, dass Kon dem Jungen mit der Fuchsmaske ähnelt, den sie als Kind auf einem Volksfest getroffen hat. Wenn sie sich doch nur genau erinnern könnte!
 
Auf der Suche nach ihren Erinnerungsstücken nimmt Nishiki die verschiedensten Aufgaben an und trifft sich mit Akai, wenn es ihre Zeit zulässt. Bei ihren Aufträgen begleitet sie ihr Sandkastenfreund Soma, der sich Sorgen um die gutgläubige Schülerin macht. Zu Recht, denn Nishiki hat bereits einen Auftrag angenommen, der sie in große Schwierigkeiten bringen kann …

Details

Das kultige Zeichnerduo PEACH-PIT hat mit Werken wie Rozen Maiden und Zombie-Loan bereits seine Vorliebe für das Okkulte bewiesen. „Sukuiya“ schlägt zwar leisere Töne an, bewegt sich aber durchgehend auf der Grenze zwischen Realität und der Welt des Übernatürlichen. Der Leser weiß nie, ob es sich hier um die Fantasie eines kleinen Mädchens handelt oder ob tatsächliche freche Fuchsdämonen ihre Finger im Spiel haben. Neben der Suche nach Nishikis Erinnerungen bahnt sich außerdem ein romantisches Dreieck an, denn sowohl Soma als auch der hübsche Fuchsjunge Kon scheinen die verträumte Schülerin in ihr Herz geschlossen zu haben.
Autor:
Lektor: Christian Glöckner
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
26.11.2014
EMA, PEACH-PIT


X