Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lost Boys

Rosuto Booizu (ロストボーイズ)
 

Jeder kennt die Geschichte von „Peter Pan und die verlorenen Kinder". Kaname Itsuki verwendet sie und macht daraus einen niedlichen und anständigen Shounen-ai…

Inhalt

„Vater gefunden!", so stürzt der kleine freche und völlig verwöhnte Air in Mizukis langweiliges und ernstes Leben - und direkt auf ihn. „Wäre toll, wenn du von mir runtergehst, damit ich aufstehen kann.", ist Mizukis Antwort auf diese völlig utopische Aussage.

Er und Vater sein, wo er doch selbst nie wirklich die Vaterfreuden erlebt hat, da sein Vater ständig unterwegs und nie daheim war?! Nein, für Mizuki ist das nicht vorstellbar und er möchte es auch nicht. Dieser Verantwortung kann er sich einfach nicht stellen. Aber Air akzeptiert kein Nein und verlangt beleidigt nach der Elfe Reux, der ihm behilflich sein soll, Mizuki ins „Niemandsland" zu bringen. Reux, der kleine Elf, der Air aufgezogen und auch viel zu sehr verhätschelt hat, hilft seinem Schützling natürlich. Und so wird Mizuki ins Niemandsland geholt, zu den Kindern, die einen Vater suchen…

Mizuki ist anfangs völlig mit der Situation überfordert und stellt sich gegen den verzogenen Air und seine Entscheidung. Allerdings hat er ein Problem, denn er weiß nicht, wie er wieder zurück in seine eigene Welt nach London gelangen soll. Er weiß eigentlich noch nicht einmal, wie er überhaupt hier her gekommen ist. Völlig entnervt schließt er sich dennoch den Kindern an, die ihm anscheinend gerade ein Bett zimmern wollen, auch wenn Mizuki das nicht unbedingt möchte, denn das würde bedeuten, dass er länger hier bleiben würde, als er eigentlich geplant hatte. Nichtsdestotrotz hilft er den Kindern, denn er findet ihr Engagement bemerkenswert...

Später möchte er sich eine Ruhepause gönnen und genüsslich eine Zigarette rauchen, doch die sind ihm ausgegangen. Air möchte ihm eine Freude machen und fliegt los, um etwas Tabak von den Piraten zu stehlen und bleibt verschwunden. Reux und Mizuki machen sich besorgt und ohne Plan auf die Suche, doch Letzten Endes retten sie Air aus den Fängen der Piraten. Das Ganze bringt Mizuki zum Nachdenken und er beschließt doch länger zu bleiben. Er hilft den Kindern, wo er nur kann, vergisst dabei aber nicht, dass er irgendwann wieder zurück nach Hause möchte. Reux, eifersüchtig auf Air und Mizuki, will Mizuki helfen schnellstmöglich in seine Welt zurück zu kehren. Allerdings funktioniert der Feenstaub nicht und so erzählt er ihm eine Geschichte von einem Spiegel in einer Höhle, der ihn nach Hause bringen könnte. Jedoch hat das ganze einen Haken…Der Spiegel zeigt einem nur, was man wirklich möchte, lässt einen aber nicht einfach nach Hause zurückkehren. Dazu muss Mizuki sich erst von einer alten Last befreien…

Details

Kaname Itsuki hat mit dieser sehr seichten Shounen-ai Geschichte nicht nur das Märchen um Peter Pan wieder aufleben lassen, sondern zugleich auch gezeigt wie wichtig es ist, sich Gefühle und vor allem die Vergangenheit eingestehen zu können. Bis jetzt ist dieser One-Shot allerdings nur in japanischer und englischer Sprache erhältlich.
Autor:
Lektor: Laura Schubert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
10.04.2010
Kaname Itsuki, Juné, Taiyo Tosho


X