Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Stupid Story Box

 

Es ist nie leicht, der Neue in der Schule zu sein, doch Yanik erhofft sich damit eine neue Chance. In seiner alten Schule war er als Loser verschrien. Leider kommt es meist anders als man denkt…

Inhalt

Yanik schafft es, dass seine Eltern umzuziehen. Da diese ohnehin meist auf Geschäftsreise sind, spielt es für sie weniger eine Rolle, wo man wohnt. Festentschlossen, dass diesmal alles besser wird und er endlich Freunde finden wird, macht sich der Schüler auf den Weg.
Doch nicht einmal sein Klassenzimmer gefunden, wird schon jegliche Hoffnung begraben.

Schulschwarm Alain stellt Yanik kurzerhand als seinen festen Freund vor und zu allem Überfluss stiehlt er ihm seinen ersten Kuss. Nur um den anhänglichen Verehrerinnen zu entkommen. Um der Scham und dem Spott zu entkommen, schwänzt Yanik die Schule und lässt sich seinem Klassenkamerad Aki den Schulstoff vorbeibringen. Als Gegenleistung verlangt Aki an einem Abend, dass Yanik, als Mädchen verkleidet, ihn auf eine Party begleitet und er seine Freundin mimen soll.

Das Schicksal meint es wirklich nicht gut mit dem Schüler, denn auf der Feier trifft er Alain wieder und stürzt ihm betrunken zu Füßen. Kurzerhand verzieht sich Alain mit dem vermeintlichen Mädchen auf ein Schlafzimmer. Er verliebt sich Hals-über-Kopf in die schlafende Unbekannte. Nachdem Yanik aufwacht, kommt es zu einem Handgemenge und dabei muss Alain erkennen, dass seine Traumfrau in Wirklichkeit ein Junge ist. Diese Erkenntnis ändert doch nichts an seinen Gefühle. Eine chaotische Zeit beginnt…

Details

Für die Gesamtausgabe wurden alle drei Bände in einem größeren Format (etwa A5) neu aufgelegt und mit einem Hardcover versehen, die Platz in einem stabilen Pappschuber finden. Auch wurden die Bände mit einem neuen Cover versehen, wobei man die alten Cover als Farbbilder innerhalb der Manga wiederfindet. Die ursprüngliche Auflage erschien von 2008 bis 2012, aufgrund der vier Jahren Zeitspanne kann man deutlich die Weiterentwicklung von Anna Hollmann während des Lesens beobachten. Pleiten, Pech und Pannen sind Programm und doch wird es nie überspitz. So bleibt es bis zum Ende nicht nur eine Geschichte mit Witz, sondern auch Herz. „Stupid Story“ wurde insgesamt drei Mal (2008,2009 und 2012) mit dem „Sondermann“ der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.02.2015
Anna Hollmann, Tokyopop


X