Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Drei Blütezeiten

Sakikusa no Saku Koro (さきくさの咲く頃)
 

Das Ende der Schulzeit steht bevor und die Aufnahmeprüfungen zu den Universitäten und Fachhochschulen quälen die Schüler. Doch Sumika und ihre Cousins Chinatsu und Akio wissen noch nicht recht, wohin ihr Weg gehen soll. Auch die Liebe macht es ihnen nicht gerade leicht eine Entscheidung zu treffen…

Inhalt

Sumika wächst alleine bei ihrer Mutter auf, nachdem der Vater sich das Leben genommen hat. An dem Tag seiner Beerdigung lernte sie ihre Cousins kennen: Chinatsu und Akio – eineiige Zwillinge. Und auch heute noch, am Ende der Schulzeit, verbringen die drei ihre Zeit miteinander. Ein besonderes Band verbindet die drei. Sumika ist oft mit ihrer Cousine Chinatsu zusammen und lernt, während Akio sich meist mit den Mädchen vergnügt.
Bis heute liebt sie es zu zeichnen, doch leider ist kein Vater mehr dabei, um sich lustige Geschichten auszudenken. Dennoch zeichnet sie weiter und hält alles vor ihrer Familie geheim. Von ihrem Fenster aus kann sie Akio mit ihrem Fernglas beobachten. Oft sind Freunde zu Besuch, oder er raucht eine Zigarette. Doch manchmal hat er auch Mädchen bei sich und vergnügt sich mit ihnen am Fenster, was Sumika mit ihrem Fernglas beobachtet. In diesen Momenten fantasiert sie und beginnt Geschichten zu zeichnen. Doch da sind mehr Gefühle, die sie zu Akio ziehen. Eines Tages, in der Pause, fragt Akio Sumika, ob sie nicht zusammen sein sollen. Doch obwohl Sumika seine Frauengeschichten kennt, lässt sie sich auf ihn ein, denn sie weiß was sich in Wahrheit hinter Akio versteckt. Sie vergnügen sich den Sommer über miteinander und haben heiße Nächte, doch Sumika weiß, dass sie nicht die richtige für ihn ist. Sie fühlt, dass er für einen Freund innigere Gefühle empfindet als für sie und spricht mit ihm offen darüber. Daraufhin beenden sie die Beziehung und Sumiko denkt, sie habe egoistisch gehandelt, doch Chinatsu macht ihr Mut: denn wegen ihr hat sich Akio endlich getraut seine Liebe seinem Freund gegenüber zu beichten. Zwar reden Menschen und Schüler abschätzend über seine Homosexualität, doch es ist von seinen Schultern abgefallen und er kann endlich seinen Weg gehen, in Tokyo leben und arbeiten. Doch auch Chinatsu hat etwas zu beichten, bevor sich die beiden Freundinnen voneinander trennen werden…

Details

Fumiko Fumi gewann 2006 beim 11. Großen KISS-Kurzmanga-Preis den Preis „Bestes Werk“, des Verlags Kodansha, für ihre Kurzgeschichte „Fundai kettai“. Bereits vier Jahre später wurde ein Redakteur des Tokuma Shoten Verlags auf ihre Geschichte „Onna no Ana“ aufmerksam und sie wurde als Manga veröffentlicht. Darauf folgte der Manga „Drei Blütezeiten“ oder auch „Sakura no Sono“. Zuletzt arbeitete sie an „Koi ni Tsukimono“. Fumiko Fumi behandelt oftmals Geschichten über Probleme mit Sexualität, Unsicherheiten und Minderheiten.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
24.02.2015
Fumiko Fumi, Tokyopop, Ohta Publishing


X