Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Egoistic Blue

エゴイスティック・ブルー
 

Chiaki ist seine Arbeit sehr wichtig. Er ist immer pünktlich, arbeitet genau und lässt keinen Tratsch über die Gäste ihres Hotels zu. Doch dann trifft der junge Rezeptionist auf Harry Christophoros und plötzlich kommt er zu spät zum Schichtwechsel und muss sich Gedanken machen, ob er ihn nicht von der Arbeit abhält.

Inhalt

Chiaki Nakura ist eigentlich Rezeptionist in einem angesehen Hotel. Doch als der Multimillionär Harry Christophoros aus Griechenland anreist, verlangt er Chiaki als seinen persönlichen Concierge. Dieser gibt nach und erfüllt den Wunsch des Gastes. Doch so gut Harry auch aussieht, so viele Macken hat er doch. Und dann hat der unverschämte Kerl auch noch Nachforschungen über Chiaki angestellt. Doch warum? Nun, eigentlich ist Harry auf der Suche nach der Enkelin einer gewissen Rachel, die seinem Großvater sehr wichtig war. Leider stellt sich letztendlich heraus, dass es gar keine „sie“ gibt, sondern Chiaki der gesuchte Enkel ist. Was Harry aber nur kurz zögern lässt. Wenn es eben keine Frau ist, dann nimmt er halt den jungen Mann. Sexy genug ist er ja. Doch Chiaki will nicht einfach nur auf Grund seiner Großmutter von Harry gemocht werden, hat er sich selbst doch längst in den Multimillionär verguckt.
Als Harry Chiaki schließlich klar macht, dass er ihn liebt und das nicht, weil er der gesuchte Enkel ist, möchte der Rezeptionist nichts mehr als ihm glauben. Doch da wäre noch der große Standesunterschied und Carl, Harrys rechte Hand und Sekretär, der dem Hotelangestellten kräftig die Meinung sagt und ihn auf eine harte Probe stellt. Wird Chiaki sich einschüchtern lassen?

Details

Mio Tennohji ist in Japan Mitglied von zwei Doujinshi-Zirkeln und hat dort vor allem Doujinshi zu „Prince of Tennis“ gezeichnet. Egal ob in ihren Doujinshi oder Manga, Tennohji zeichnet vorzugsweise Yaoi.
In „Egoistic Blue“ nimmt die Hauptstory drei Kapitel und eine ganz kurze Bonusgeschichte ein. Zwischendurch gibt es noch „Sag mir, dass du mich liebst“ mit zwei Charakteren, die im selben Universum wie „Egoistic Blue“ spielen. Auch ein kleines lustiges Nachwort hat die Zeichnerin angehängt.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
10.03.2015
Mio Tennohji / Egmont Manga / Libre Publishing


X