Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

NightS

ナイツ
 

Mit dem Yakuza Hozumi hat sich Schmuggler Karashima einen gefährlichen Partner ins Bett geholt. Die kriminellen Machenschaften der beiden machen sie sehr anfällig für Verrat, doch wer spielt in dieser Branche überhaupt mit offenen Karten?

Inhalt

Der One-Shot „NightS“ enthält drei unterschiedliche Kurzgeschichten, die sich auf raffinierte Weise mit dem Thema Boys Love beschäftigen.
In der Titelstory findet ein Schmuggler Gefallen an seinem Auftraggeber, auch wenn er für die japanische Mafia sonst nichts übrig hat. Doch der stille Hozumi weckt sein Interesse und so finden sich die beiden Männer bald im Bett wieder. Allerdings versteckt Hozumi etwas, das seinem kleinen Spielgefährten zum Verhängnis werden könnte…

In „Gefühlsspektrum“ verliebt sich Oberschüler Usui in seinen Klassenkameraden Kugo. Durch ein Missverständnis glaubt Kugo jedoch fälschlicherweise, dass es Usui auf seinen besten Freund abgesehen hat. Hilfsbereit wie er ist, will er Usui helfen, an das Objekt seiner Begierde heranzukommen. Leider merkt er bald, dass er selbst Gefühle für den kleinen Usui hegt.

Die Protagonisten von „Reply“ stehen bereits im Berufsleben. Seki ist Mechaniker und hasst das Verkaufspersonal seiner Werkstatt wie die Pest, da es alle Schwierigkeiten immer den Mechanikern überlässt. Nur der stille Takami ist anders. Er kümmert sich intensiv um seine Kunden und lässt sie auch nach dem Kauf nicht im Stich. Das imponiert Seki. Nach einiger Zeit freunden sich die beiden ungleichen Männer an und es dauert nicht lange, bis Seki tiefgreifende Gefühle entwickelt. Doch Takami ist an einer derartigen Beziehung nicht interessiert… oder vielleicht doch?

Details

Kou Yoneda („No touching at all“) schafft es immer wieder, auch in kurze Geschichten viel emotionalen Tiefgang zu bringen. Ihre Charaktere haben distinktive Merkmale und wachsen dem Leser schnell ans Herz. Darüber hinaus besteht die Riege ihrer Protagonisten nicht nur aus Schülern, sondern - wie im vorliegenden Band - auch aus Erwachsenen, die im Berufsleben stehen. Damit spricht sie ein älteres Publikum an und kann aus einer Vielzahl von Settings schöpfen, da sie nicht auf das schulische Umfeld beschränkt ist. Der Manga ist mit seinen 260 Seiten für einen One-Shot sehr dick, was für die Qualität der einzelnen Geschichten spricht.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
20.03.2015
Tokyopop, Kou Yoneda, Libre Shuppan


X