Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der Pirat und die Prinzessin

Aoki Umi no Torawarehime (碧き海の囚われ姫)
 

Eine naive Prinzessin wird kurz vor ihrer Hochzeit entführt. Zunächst scheint ihr Schicksal besiegelt zu sein, doch die Reise birgt ungeahnte Möglichkeiten und Abenteuer, an denen das junge Mädchen wachsen kann.

Inhalt

Pflichterfüllung und Gehorsam – das sind die Kardinalstugenden einer Königstochter. Für Prinzessin Matsurika bedeutet dies, dass sie den Mann heiraten muss, den ihr Vater für sie ausgesucht hat. Doch ihr ist nicht ganz wohl dabei, denn noch nie hat eine Prinzessin ihres Landes einen ausländischen Prinzen geheiratet. Matsurika fürchtet sich vor den Veränderungen, die diese Heirat mit sich bringen wird. Und offenbar ist sie nicht die einzige. Denn eines Nachts bekommt sie Besuch von einem Piraten namens Raju, der sie inständig bittet, von der Heirat mit dem fremden Edelmann abzulassen.

Doch Matsurika hat schon längst beschlossen, dass sie der Entscheidung ihres Vaters vertrauen und die Ehe eingehen wird. Also erteilt sie Raju eine Abfuhr. Aber da hat sie die Rechnung ohne ihn gemacht, denn der Pirat lässt sich nicht so einfach abspeisen. Ehe sie sich versieht, liegt Matsurika auch schon in Ketten und wird von Raju auf dessen Schiff verfrachtet. Die Prinzessin versteht die Welt nicht mehr. Zumal ihr langsam klar wird, dass ihr Entführer offenbar noch andere Absichten hegt, als nur ihre Hochzeit zu vereiteln. Immer wieder ist von einem mysteriösen Altar die Rede, auf dem sie geopfert werden soll. Schlau wird sie aus Raji nicht. Manchmal ist er kalt wie Stein und dann scheint er sie wieder zu beschützen.

Dann tauchen plötzlich die Schiffe ihres Verlobten am Horizont auf. Aber wenn er wirklich zu ihrer Rettung gekommen ist, warum feuern seine Kanonen genau auf das Schiff, auf dem sie sich befindet?

Details

Mangaka Yuki Ayumura hat in diesem Zweibänder ein nettes Paket aus hübschen Freibeutern und vielen Emotionen geschnürt, das besonders der weiblichen Leserschaft gefallen dürfte. Leider verschenkt die Story einiges an Potential, weil das durchaus interessante Piraten-Setting nur als Hintergrund für die Romanze verwendet wird. Wer also Action à la „Fluch der Karibik“ erwartet, wird enttäuscht. Auch die Charaktere bleiben eher oberflächliche Stereotypen. Die Zeichnungen sind für einen Shōjo-Manga untypisch klar und kantig, was allerdings gut zur Handlung und den Piraten passt. Man könnte sagen, „Der Pirat und die Prinzessin“ beinhaltet eine Shōjo-Handlung im Gewand eines Shōnen-Manga.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
31.03.2015
Yuki Ayumura, Kazé, Futubasha


X