Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Katekyo!

カテキョ!
 

Nachhilfeunterricht ist in Japan keine Seltenheit. Sei es nun in den berüchtigten Paukerschulen oder durch Privatstunden daheim. Doch Rintaros Nachhilfelehrer hat noch ganz andere Absichten..

Inhalt

Der gutaussehende Student Kaede arbeitet in seiner Freizeit als Nachhilfelehrer, obwohl er aus reichem Hause kommt und es damit nicht nötig hätte. Einer seiner Schüler ist Rintaro, der die Oberschule besucht.

Während seine Mutter über die Aussicht auf bessere Noten erfreut ist, plant Rintaro, seinen Nachhilfelehrer loszuwerden. Kaede bringt ihn mit seinen doppeldeutigen Kommentaren und anzüglichen Handlungen jedes Mal völlig aus der Fassung. Erst recht, da Rintaro nie einschätzen kann, ob Kaede es erst meint oder sich nur über ihn lustig machen will. Deshalb will der Oberschüler mit Absicht beim nächsten Test schlecht abschneiden - um auf diesem Weg zu zeigen, dass die Nachhilfe keine Früchte trägt und somit einem anderen Lehrer zugeteilt zu werden.

Doch Kaede kommt ihm auf die Schliche und Rintaro blüht eine Strafe der besonderen Art. Nach dieser Unterrichtsstunde lernt der Oberschüler durch Zufall Hakura kennen. Bei dem Jungen handelt es sich ebenfalls um einen Nachhilfeschüler von Kaede. Zu Rintaros Verwirrung warnt Kaede ihn vor dem Jungen, obwohl dieser so freundlich und unschuldig wirkt. Schnell muss Rintaro feststellen, dass ihn sein Eindruck von Hakura getäuscht hat…

Details

„Katekyo!“ umfasst insgesamt vier Bände, wobei in jedem Band die Geschichte von Rintaro und seinem Nachhilfelehrer fortgesetzt wird und es zusätzlich Kurzgeschichten mit anderen Protagonisten gibt. Was die Handlung betrifft, erhält der Leser einen soliden Yaoi-Manga, dem zwar Tiefgang feht, der aber durchaus unterhaltsam ist. Ein Kaufgrund sind jedoch die Zeichnungen, denn Mangaka Yuu Moegi überzeugt durch eine sichere sowie feine Strichführung und halbherzige Panels bleiben dem Leser erspart.
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.04.2015
Yuu Moegi, EMA, Core Magazine


X