Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Raccoon

 

Taku sieht seinen Weg klar vor Augen: Er will Rache üben. Doch ist Rache und Hass wirklich der richtige Weg zum Ziel?

Inhalt

Der junge Taku reist mit den Raufbolden und erfahrenen Kämpfern Banshu und Fuyu durch die Lande und möchte einmal genauso groß und gefürchtet sein, wie die beiden. Vor dem Hintergrund, dass seine Eltern von bösen Menschen umgebracht wurden, ist er bereit den Weg des Kämpfens zu gehen. Was seine Eltern angeht, so waren sie Shinto-Priester und folgten dem Weg des Betens. Dass aber Hass im Herzen keine edle und vor allem anstrebsame Macht ist, wird dem Jungen erst wesentlich später bewusst.


Sein Lehrmeister Banshu erkennt die Ambitionen seines Schülers und versucht ihn mit Strenge und Disziplin auf den richtigen Weg zu führen, was sich als gar nicht so leicht herausstellt. Taku, der sein Training mehr als lästig findet, möchte am liebsten gleich richtigen Schwertkampf lernen. Die "Scherze" seines Meisters findet er entmutigend und er möchte ihm unbedingt beweisen, dass er ein guter Kämpfer ist. Auch dem Waschbärgott, den nur Taku sehen kann, will er zeigen, was er drauf hat.


Als die drei sich für einige Tage in einer geheimen Waldherberge einquartieren, erhält Taku leider nur den Stall als Schlafplatz und beginnt sich erneut zu fragen, womit gerade er das verdient hätte. Nur der Kami-Waschbär leistet ihm Gesellschaft und predigt ihm weise Worte. Am nächsten Morgen erhält Taku von Banshu einen Spezialauftrag: Er soll eine Schriftrolle zum Kaiser bringen, in der steht, dass die beiden Samurai den gefürchteten Schlitzohr eliminiert haben. Ganz so wie es der Kaiser wollte. Taku und der Kami brechen auf, wobei der Junge auch noch das Schwert seines Meisters entwendet, obwohl er es nicht einmal ziehen kann. Es dauert nicht lange und ihr Weg wird von einer finsteren Gestalt gekreuzt: Schlitzohr, der den Kampf mit Banshu anscheinend unverletzt überstanden hat und nach wie vor recht lebendig wirkt. Taku muss im folgenden Kampf ganz schön einstecken, doch dann wendet sich das Blatt....

Details

Bei „Raccoon“ handelt sich um einen von Carlsens Chibis. Sie bekam auch die Möglichkeit von Carlsen einen Einzelband zu veröffentlichen, so entstand „Personal Paradise“. Die Verkaufszahlen waren gut genug und so durfte Melanie Schober die Serie weiterführen, die schließlich auf fünf Bände kam.
Autor:
Lektor: Verena Munstermann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
16.04.2010
Melanie Schober, Carlsen Comics


X