Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gantz

Gantsu (ガンツ)
 

Sterben ist nicht schwer, tot zu sein dagegen sehr. Zumindest, wenn man plötzlich dazu auserkorenen ist Aliens zu vernichten…

Inhalt

Der Oberschüler Kei Kurono vertreibt sich seine Freizeit mit Pornoheften, aber diese langweilen ihn schnell, wie alles andere auch. Seine Haltung, sich möglich aus allem herauszuhalten, muss er eines schicksalhaften Tages jedoch niederlegen.

Kei wartet gerade auf seinen Zug, als ein Betrunkener auf die Schienen gerät. Doch anstatt zu helfen, stehen alle da und beobachten den Mann. Während Kei noch dabei ist, sein Gewissen zu beruhigen, indem er den Betrunkenen verurteilt, springt jemand auf die Schiene. Dabei handelt es sich um Masaru Kato, den Kei aus der Grundschule kennt. Masaru war schon immer der absolute Vorzeigejunge und scheint dies wieder einmal unter Beweis stellen zu wollen.
Alleine schafft er es jedoch nicht, weswegen er um Hilfe bittet. Aber es trägt keine Früchte und so spricht er den einzigen Menschen an, den er beim Namen kennt – Kei. Nun kann Kei nicht anders und springt fluchend auf die Gleise. Zusammen schaffen sie es, den Mann zurück auf den Bahnsteig zu hieven. Sie selbst kommen allerdings nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit und werden vom Zug erfasst.

Das Jenseits gestaltet sich ganz anders, als man es erwarten würde. Mit ihnen unbekannten Leuten finden sie sich plötzlich in einem leeren Raum wieder. Wobei ganz leer ist dieses Zimmer nicht, darin befindet sich eine gewaltige, schwarze Kugel. Diese sonderbare Kugel rüstet sie plötzlich mit Waffen aus und schickt sie in den Kampf gegen Aliens. Soll so wirklich das Leben nach dem Tod aussehen?

Details

Die 26-teilige TV-Serie beruht auf dem Manga von Hiroya Oku und wurde erstmals 2004 in Japan ausgestrahlt. Da zum Zeitpunkt der Produktion der Manga noch nicht abgeschlossen war, steuert der Anime ein anderes Ende an. Es bleiben eine Menge Fragen offen, die nur durch das Lesen des Manga geklärt werden können. „Gantz“ wurde durch MTV im deutschen Fernsehen ausgestrahlt und erhielt eine Kaufversion durch Nipponart. Aufgrund der nackten Haut und der Brutalität wurde die FSK auf „ab 16 Jahren“ festgesetzt. Außerdem präsentiert die Handlung realistische Charaktere und die menschlichen Abgründe. Alles in allem nichts für schwache Nerven.
 
Autor:
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
08.07.2015
2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners


X