Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mein hübsches Ego

Nar Kiss (ナルキッス)
 

Ein gutes Selbstbewusstsein in Bezug auf das eigene Aussehen ist wirklich praktisch. Doch sollte man das Ganze nicht übertreiben. Denn, wenn man zum Narzissten wird, dann hat man es im Alltag nicht leicht. Kann Mamoru seinem neuen Freund Naru helfen, sein narzisstisches Ego unter Kontrolle zu bekommen?

Inhalt

Naru Honjo hat ein großes Problem: Er liebt sein Äußeres seit seiner Geburt so sehr, dass er mittlerweile ein zweites, narzisstisches Ich entwickelt hat. Mittlerweile geht er auf die Universität und versucht, gegen seinen Narzissmus vorzugehen, damit er endlich Freunde und eine feste Freundin finden kann. Doch die Sache funktioniert nicht wirklich. Immer, wenn Honjo einen Spiegel sieht, ist es um ihn geschehen. Denn Narzissmus ist keine Krankheit, die man einfach heilen kann. Dennoch versucht Honjo das Ganze, so gut es eben geht, vor seiner Umgebung zu verheimlichen.
Allerdings trifft Naru auf den beliebten und gutaussehende Mamoru Takashina, der durch ein blödes Missgeschick seine dunkle Seite kennenlernt. Honjo glaubt, dass nun alles für ihn verloren ist und er zum Außenseiter abgestempelt wird. Anders als erwartet, verspricht ihm Takashina, dass er nichts verraten wird und bietet ihm seine Freundschaft an. Honjo ist begeistert. Er hatte noch nie einen Freund und freut sich, dass Takashina seinen Narzissmus akzeptiert. Dazu kommt, dass Honjo durch einen Kuss, den Takashina ihm aus einem Gefühl heraus verpasst, bemerkt, dass sein narzisstischer Naru vertrieben werden kann. Also sind die beiden schließlich nicht mehr nur Freunde, sondern werden zu besten Freunden mit dem Versprechen Takashinas, Honjo zu küssen, falls der narzisstische Naru plötzlich hervortreten sollte.
So wachsen die beiden Studenten immer dichter zusammen und Naru bemerkt, wie er in Mamorus Gegenwart immer wieder Herzklopfen bekommt. Während Takashina seine Gefühle schon lange erkannt hat, ist Naru noch zu sehr mit seinem zweiten Ich beschäftigt und macht es seinem besten Freund damit deutlich schwer.

Details

„Nar Kiss“, wie der Manga auch oft genannt wird, ist der erste Manga von Mariko Nekono bei Tokyopop. Allerdings brachte Egmont Manga bereits ihren Manga „My Honey Express“ in Deutschland heraus. In Japan mischt Nekono-sensei erst seit 2012 das Shonen-Ai und Yaoi Genre auf und hat bisher vier Einzelbände veröffentlicht. „My Honey Express“ und „Naru Kiss“ eingeschlossen. Dazu zeichnet sie noch an Geschichten für Magazine.
Vielleicht kommen wir ja bald noch in den Genuss von weiteren Shonen-Ai Manga der Zeichnerin.
Autor:
Lektor: Leonie Schultz
Grafiker: Denise Augustin
Veröffentlichung:
11.08.2015
Tokyopop / Libre Publishing / Mariko Nekono


X