Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Guilty Crown

ギルティクラウン
 

Ein Virus, der die japanische Bevölkerung beinahe ausrottet und ein Junge, der eigentlich zu viel Angst hat, um zu kämpfen. Doch sein Schicksal scheint vorherbestimmt. Allerdings muss er sich erst an die Vergangenheit erinnern, bevor er verstehen und seine Macht akzeptieren kann.

Inhalt

Der 17-jährige Shu Ouma lebt im Jahre 2039 in Japan und geht dort zur Oberschule. Vor zehn Jahren wurde das Land von einem schrecklichen Killervirus heimgesucht und konnte sich nicht selbst davon befreien. Japan benötigte die Hilfe von vielen anderen Ländern, um zu überleben. Auch heute noch wird das Land von einer Organisation namens GHQ kontrolliert.
Shu ist laut seiner Freunde unsensibel und tut sich schwer damit, Kontakte zu knüpfen. Er mag sich selbst nicht sonderlich und hört gerne die Musik der Gruppe „Egoist“. Eines Tages findet er deren Leadsängerin Inori in seinem geheimen Versteck. Sie ist verletzt und wird kurz darauf von der GHQ abgeschleppt. Shu bleibt verängstigt zurück und muss all seinen Mut zusammen nehmen, um den kleinen Roboter, den Inori bei sich hatte, an einen gewissen Gai zu übergeben. Das war Inoris Wunsch. Bei Gai angekommen, bricht jedoch das Chaos aus. Die GHQ wollen das Gebiet reinigen und schießen um sich. Erneut versucht Shu, aus sich heraus zu gehen und Inori zu beschützen. Da bietet sich diese ihm an und der Junge zieht eine Waffe aus dem Mädchen, ohne zu wissen, was er tut. Erst später erfährt er die Bedeutung des Ganzen. Shu hat eine sogenannte Void-Technologie aktiviert, die eigentlich für Gai bestimmt war und die Inori ihm anvertraute. Sie verleiht Shu die Gabe, die Essenz des Herzens eines Menschen hervorzubringen und sie Form annehmen zu lassen. Diese sogenannten „Voids“ zeigen also das wahre Herz des Menschen.
Die Undertakers, die für Gai arbeiten und somit gegen die Kontrolle der GHQ, wollen, dass Shu nun ab sofort für sie kämpft. Er muss sich entscheiden. Als er sieht, wie die GHQ-Antibuddies gewöhnliche Menschen behandeln, als wären sie mit dem alten Virus infiziert und sie ohne Mitgefühl erschießen wollen, folgt Shu dem Plan Gais und versucht das Stadtgebiet zu retten. Doch um der Rebellengruppe beizutreten, hat er zu viel Angst und so kehrt er in sein normales Leben zurück. Bis Inori an seiner Schule und in seiner Wohnung auftaucht.

Details

Ausnahmsweise gab es zuerst die Animeserie, bevor zwei verschiedene Mangaadaptionen bei ASCII Media Works und Square Enix erschienen. Später, im April 2012, wurde auch ein Light Novel namens „Guilty Crown: Princess of Deadpool” von Nitroplus herausgebracht. Darauf folgte der Spin-Off Visual Novel das Spiel „Guilty Crown: Lost Christmas“, das zusammen mit einer 15-minütigen OVA mit gleichem Namen erschien.
In Deutschland ist bisher nur die Animeserie auf DVD und Blu-ray erschienen. (Stand: 10.2015)
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
19.10.2015
Production I.G / Tetsurō Araki / Peppermint Anime


X