Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

[SUB]optimal

 

Boris jagt seinem Traum einer erfolgreichen Tanzkarriere hinterher. Dennoch läuft es nicht so, wie er es will, daher sucht er sich einen neuen Job als Tänzer in einem Kraftstudio. Dort trifft er Kai und sein Leben nimmt einen anderen Weg, als geplant.

Inhalt

Boris ist Tänzer, Aerobic-Trainer und auf der Suche nach einem besseren Job. Durch Julian, einen Freund, erhält er ein Vorstellungsgespräch bei einem Kraftstudio. Er zögert anfangs, überhaupt den Laden zu betreten, doch sein Bedarf an Geld bringt ihn in den Eingangsbereich an den Tresen. Boris rennt dabei nur einem Traum hinterher: ein erfolgreicher Tänzer zu werden. Doch leider muss er sich mit kleinen Jobs zufrieden geben, denn will er auf der internationalen Bühne tanzen, so muss er sich international bewerben und das kostet nun mal ziemlich viel Geld.
Zwar besitzt Boris einen Job, allerdings is dieser ziemlich schlecht und chaotisch. Darum hat Julian, sein bester Freund, ihm diese Adresse des Kraftklubs gegeben. Er soll mit dem Inhaber namens Kai sprechen. Sofort wird Boris im Eingang am Tresen durch einen jungen Transvestiten mit dem Namen Yvonne abgefangen. Als sie hört, dass Boris ein Gespräch mit Kai hat, springt die Dame direkt hoch und läuft in ihren High Heels die Treppe herauf.
Das Studio besteht aus verschiedenen Etagen: Im Erdgeschoss der Kraftbereich, im Keller eine Sauna und auf der ersten Etage der Tanzsaal mit Lounge.
Yvonne kommt schon nach kurzer Zeit mit einem muskulösen Mann wieder herunter. Dieser stellt sich als Kai vor und lädt Boris nach oben zu einem Gespräch ein. Das Gespräch findet im Tanzsaal, auf Fitnessbällen sitzend statt. Das hört sich zwar ganz locker für ein Vorstellungsgespräch an, ist es dennoch nicht. Kai ist vorsichtig und will offizielle Bewerbungspapiere sehen, sowie eine Probestunde. Boris findet ihn viel zu steif und ist frustriert von dem Gespräch. Er ruft Julian an und erzählt im davon, dabei kann er es gar nicht fassen, dass dieser mit Kai ein kurzes Techtelmechtel hatte, da Kai so gar nicht Julians Typ ist. Boris ist derart frustriert, dass er Marco, seinen jetzigen Freund, anruft und sich später mit ihm ablenkt. Es ist nichts Ernstes, nur Sex – dennoch geht ihm dieser Kai nicht mehr aus dem Kopf.

Details

Bei dem Buch handelt es sich um ein Roman aus dem Bereich Yaoi. Darum empfiehlt es sich diesen erst zu lesen, wenn man Fan des Genre ist, oder Interesse an den Genre pflegt, denn viele Geschehnisse werden bis ins Detail beschrieben. Es kann hier und da auch etwas brutaler zugehen. Das Buch weiß seine Spannung auszubauen, dennoch erahnt der Leser schon nach den ersten Seiten, dass Boris und Kai in eine Liebesbeziehung verstrickt werden.

A.C. Lelis ist eine Gay Romance Autorin, wohnhaft in Hamburg. Sie ist bereits seit zehn Jahren aktiv in diesem Genre und hat unter anderem Bücher beim Cursed- und dem DeadSoft Verlag veröffentlicht. Zu ihren Werken zählen neben „[SUB]optimal“ auch „[OFF]Switch“, „Strawberry[KISS]“, „Söhne der Sünde“, auch ein illustrierter Roman wie „Vorsicht Nachsicht“.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Rebecca Bertram
Veröffentlichung:
31.01.2016
A.C. Lelis, Cursed Verlag


X