Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Miss Marple - Liebe, Mord und Flitterwochen

Osanazuma: Marple no Jikenbo (幼な妻 マープルの事件簿)
 

„Dies ist die Story einer jungen Frau, die alles tut, um ihrem geliebten Ehemann zu helfen.“ – und ihn glücklich zu machen.

Inhalt

Tsukimi ist frische neunzehn Jahre alt und hat eben erst den neununddreißigjährigen Taiyo geheiratet. Eigentlich waren ihre Familien dagegen, aber die beiden ließen sich davon nicht abbringen. Nun sind sie ein frischgebackenes Ehepaar, welches es dank Taiyos Arbeit noch nicht einmal in die Flitterwochen geschafft hat. Was beiden sehr missfällt. Doch Taiyo ist auch seine Arbeit sehr wichtig. Er arbeitet für das Morddezernat und wenn dieses in einem Fall ermittelt, schafft es Taiyo oft nicht mal nach Hause. Seine junge Ehefrau akzeptiert das und ist ihm nicht böse. Eines Tages wird es allerdings zu viel. Frisch verheiratet, keine Flitterwochen und Taiyo ist so müde, dass er am Essenstisch einschläft. Was ist mit Tsukimis langersehnten Sex? So kann das nicht weitergehen. Selbst ist die Frau! Gesagt, getan: Tsukimis Vater ist Detektiv und hat seiner Tochter sein kluges Köpfchen vererbt. Daher studiert diese die geheimen Unterlagen ihres Mannes und löst den neusten Mordfall bei einer Tasse Tee. Ihrem Mann das so einfach mit zuteilen, wäre dagegen nicht gut. Also gibt sich Tsukimi als „Marple“ aus und sendet ihm anonym einem Tipp per Mail. Mit großem Erfolg.
Der Fall wird schnurstracks gelöst und Tsukimi bekommt ihren Sex. Ende gut, alles gut? Leider nein. Denn immer, wenn die Ehefrau sich auf eine heiße Nacht freut, wird wieder jemand ermordet. Tsukimi bleibt nichts anderes übrig, als weiter den Decknamen der Romanfigur von Agatha Christie zu benutzen und ihrem Mann beim Fälle lösen zu helfen. Denn keine Tipps, keine Falllösung und somit auch keinen heißen Sex.

Details

Wer hier hoch spannende Detektivgeschichten erwartet, ist fehl am Platz. Das Ziel jedes neuen Falls ist tatsächlich der Sex und die junge Ehefrau löst die Fälle so schnell, dass es nicht wirklich viel zum Mitraten gibt. Beim Akt selbst, der zwar Brüste und weiße Stellen, aber keine Details ab der Gürtellinie abwärts zeigt, erzählt der Ehemann dann gerne, wer der Mörder ist und schwärmt irgendwann von „Marple“. So gibt es allgemein nicht viel Story, dafür schöne Zeichnungen und viel verdeckten, heißen Sex. Der Mangaka U-Jin ist in Japan bekannt für seine erotischen Werke.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
14.05.2016
U-Jin / Panini Manga / Shueisha


X