Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Fruits Basket

Furuba (フルバ)
 

Wer verbirgt sich wirklich hinter dem Schulprinzen Yuki Soma und was hat die Oberstufenschülerin Toru Honda damit zu tun?

Inhalt

Nachdem Vollwaise Toru Honda das Haus ihres Onkels auf Grund von Renovierungsarbeiten verlässt, beschließt sie in einem kleinen Zelt unter freiem Himmel zu wohnen. Was sie noch nicht weiß ist, dass das Grundstück auf dem sie zeltet der Familie Soma gehört. Zur Familie Soma gehört auch der Schulprinz Yuki Soma, welcher in der Klasse auf Grund seiner Schüchternen Art wenig Anschluss findet.


Während eines Spaziergangs trifft sie auf das Haus der Somas und findet dort Yuki Shigure Soma, einen Schriftsteller und Cousin von Yuki. Diese finden durch einen Zufall heraus, dass Toru in einem Zelt lebt. Aus Mitleid und mit dem Hintergedanken, dass sie den Haushalt übernimmt, da die beiden zu faul sind das Haus ordentlich zu halten, nehmen die Somas Toru in ihr Haus auf.
Kurz darauf taucht Kyo Soma auf, der Torus Bild von der perfekten Soma-Familie ins wanken bringt. Schließlich lastet ein Fluch auf den ihnen: Bei einer Umarmung vom anderen Geschlecht, verwandelt sich jedes Familienmitglied in ein Eto der zwölf Tierkreiszeichen. Dieses Geheimnis der Somas findet Toru durch einen Unfall heraus. Sie verspricht ihnen, dass sie es niemandem weiter sagen wird und darf, mit der Zustimmung Akito’s, dem mysteriösen Oberhaupt der Somas, weiterhin bei der merkwürdigen Familie wohnen. Nach einiger Zeit lernt sie auch den Rest der Familie und deren Eto kennen. In jedem Band trifft sie meist ein oder zwei neue Familienmitglieder. Außerdem erfährt sie mehr und mehr darüber, wie es ist mit dem Fluch zu leben und welche Konsequenzen dieser für jedes einzelne Mitglied der Somas hat.

Details

Mit Fruits Basket hatte Natsuki Takaya bisher ihren größten Erfolg. Der Manga erhielt, nachdem er in mehrere Sprachen übersetzt, und in eine 26-teilige Anime-Serie umgesetzt wurde, den Kodansha-Manga-Preis in der Kategorie Shojo. Vor „Fruits Basket“ zeichnete Natsuki Takaya bereits vier andere Werke, welche bisher aber nur auf Japanisch erhältlich sind.
Autor:
Lektor: Frauke Jungenkrüger
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
27.04.2010
Natsuki Takaya, Hakusensha-Verlag, Carlsen Comics


X