Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mehr als ein Geheimnis

Naisho ja Tarinai yo (ナイショじゃたりないよ)
 

Fünf süße Kurzgeschichten um Unglücke, Missverständnisse, Zufälle und Unsicherheiten präsentiert Mai Ando in ihrem neuen Mangaband „Mehr als ein Geheimnis“.

Inhalt

Mehr als ein Geheimnis
Mayuko und Daiki sind heimlich verlobt. Doch ihre Mitschüler dürfen nichts davon erfahren. Schon gar nicht, dass sie bereits zusammen wohnen. Mayuko tut sich schwer damit, da sie sich Daikis Gefühle nicht sicher ist.

Wenn ich ihm zu Diensten sein könnte…
Minori ist absoluter Fan der Boygroup CIEL. Als sie von den drei Jungs gebeten wird, während ihrer Tour ihre neue Betreuerin zu sein, kann das Mädchen ihr Glück kaum fassen. Bis sie ein Gespräch der Gruppe belauscht, welches ihr die Augen öffnet.

Die Heldin ist ein süßer Junge
Aoi kellnert in einem Café, das berühmt für seine süßen und charmanten männlichen Angestellten ist. Niemand außer der Chefin weiß, dass sie ein verkleidetes Mädchen ist. Doch wie es der Zufall so will, findet ausgerechnet ihr heimlicher Schwarm Atsushi ihr Geheimnis heraus.

24h Honey
Mitsu weigert sich, in den Sommerferien mit ihrem Vater auf Geschäftsreise zu fahren und wird von Bekannten aufgenommen. Diese haben einen Sohn in Mitsus Alter, der absolut unbekümmert ist und sich schließlich an die süße neue Mitbewohnerin ran macht. Ganz zum Leidwesen von Mitsus Vater.

Die Schüchterne und der Raufbold…
Durch einen verunglückten Kuss tauschen Saya und Arata die Körper und das schüchterne Mädchen muss sich als coolen Jungen ausgeben. Gar nicht so einfach. Vor allem, da Arata als echter Schläger bekannt ist. Aber was wollte dieser überhaupt ursprünglich von Saya?

Details

Mai Ando ist in Deutschland noch recht neu und debütierte erst 2015 mit ihrem Manga „Liebe im Rampenlicht“. In Japan zeichnet sie bereits seit 2013 regelmäßig für das Magazin „Sho-Comi“. 2012 veröffentlichte sie dort ihr Werk „Himegoto madamada“. Bisher hat sie hauptsächlich One Shots gezeichnet. Am Ende des Manga gibt es neben witzigen Erzählungen über Mai Andos Zeichenalltag und einen Urlaubstrip auch ein paar Hintergrundinformationen zu den einzelnen Geschichten.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
25.05.2016
Mai Ando / Tokyopop / Shogakukan


X