Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lupus in Fabula

 

Ein mysteriöser Selbstmord, ein Einhorn und eine Voodoo-Hexe – Agent J bekommt es bei seiner Arbeit mit den abstrusesten Fällen zu tun. Kein Wunder, immerhin gehört er zu einer Sondereinheit des FBI, die sich mit übernatürlichen Phänomenen befasst!

Inhalt

Agent J gehört einer Sondereinheit des FBI an. Gemeinsam mit seiner chaotischen Partnerin Ace bearbeiten sie Fälle, in die sogenannte Metahominidae verwickelt sind. Diese „Übermenschen“ tummeln sich auf der ganzen Welt. Seien es nun Werwölfe, Einhörner oder Hexen – auch Übernatürliche schlagen manchmal über die Strenge! Und dann baucht es erfahrene Agenten wie J, die sich dieser Sache unauffällig annehmen. Dabei steht ihm stets der mysteriöse Sky zur Seite, der seinen Freund mit Insider-Informationen versorgt. Natürlich hütet ebenso J seine Geheimnisse...

Details

Nach „Beware of the dog“ und „Alpha²“ folgen wir mit „Lupus in Fabula“ Zeichnerin Kamineo in den Bereich der Urban Fantasy. Hier beweist die deutsche Mangaka ihr Talent für spannende Kriminalfälle – und coole Frauenfiguren! Der Manga besticht mit einer guten Portion Humor und wirkt nie aufgesetzt oder konstruiert. Es bleibt stets spannend und man folgt den sympathischen Figuren gerne durch ihre Fälle. Eine Art „Men in black“ im Mangasektor.

Übrigens: Der lateinische Begriff „Lupus in fabula“ (wörtlich übersetzt: [Wie] Der Wolf im Märchen) ist eine feste Wendung und das Equivalent zum Sprichwort „Wenn man von Teufel spricht, kommt er gerannt“.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
22.11.2016
Carlsen, Kamineo


X