Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Liebesbrief und Zickenzoff

 

Die Liebe. Sie scheint so einfach und ist doch so kompliziert. Aber ist es deshalb eine Lösung, ohne sie leben zu wollen? Obwohl sich das viele vornehmen, wird es nur selten wirklich durchgehalten.

Inhalt

Mila macht sich nicht viel aus Jungs. Ihre Mutter zieht sie alleine groß und es klappt. Warum sollte es also nicht eindeutig ohne Mann gehen? Ihre beiden Freundinnen Kati und Hanna sehen das allerdings etwas anders. Die ganze Zeit schwärmen sie von ihren Freunden und sie machen kein Geheimnis daraus, dass sie sich auch für Mila einen Freund wünschen, um endlich im Dreier-Date weggehen zu können.

Als die Deutsch- und Biolehrerin dann für einige Zeit ausfällt, weil sie schwanger ist, passiert es. In Gedanken schlendert Mila durch die Schule, bis sie einen wirklich gut aussehenden Typen sieht. Zu ihrer Überraschung ist er der Referendar, der ihre Lehrerin vertritt. Ein Lehrer? Sie hätte ihn wesentlich jünger eingeschätzt. Aber für Vernunft ist es bereits zu spät, sie hat sich verliebt. Freiwillig meldet sie sich zu einem Bioprojekt an, nur, um auch nach dem Unterricht Zeit mit ihm verbringen zu können. Außerdem interessiert sie sich durch den neuen Deutschlehrer immer mehr für Lyrik verschiedener Art. Aber Mila muss feststellen, dass sie beim Bioprojekt von jemandem sabotiert wird. Nur von wem? Ob sie mit Herrn Winter, dem Referendaren darüber sprechen soll? Nein, nicht ohne Beweise.

Zusätzlich wird Markus, ein Klassenkamerad immer aufdringlicher. Es wird eindeutig, was er für sie empfindet. Nur kann sie mit einem solchen Macho absolut nichts anfangen. Hat die Liebe einer Schülerin zu ihrem Lehrer eine Zukunft? Oder muss Mila einsehen, dass der Altersunterschied einfach zu groß ist. Sie hat jedenfalls noch nicht vor aufzugeben. Aber wie kann sie ihn auf sich aufmerksam machen, ohne, dass er nur ein Kind in ihr sieht? Schließlich versucht sie es mit ihrem neu entdeckten Talent, dem Schreiben. Mutig verfasst sie einen Liebesbrief. Aber welche Wirkung wird dieser letztendlich haben?

Details

Der Manga basiert auf einem Roman von Bianka Minte-König. Bei „Liebesbrief und Zickenzoff“ handelt es sich um den dritten Teil der Reihe, die sich „Freche Mädchen – freche Manga!“ nennt. Im ersten Teil „Handykuss und Liebesrätsel“ spielt Hanna die Hauptrolle, während Kati die Hauptprotagonistin des zweiten Bandes „Hexerei und süße Träume“ ist. Die Grundcharaktere bleiben dieselben.
Autor:
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
02.05.2010
Bianka Minte-König, Inga Steinmetz, Tokyopop


X