Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Natürlich fand auch 2017 das jährliche Filmfest der Nihon Media e.V. statt. Mit über achtzig Filmproduktionen wurde dieses Jahr das Thema „Zwischen Hart und Zart – Japans Kino der verlorenen Unschuld" vom 31.05. - 04.06.2017 gewählt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Paranormal High School

Atsumare! Gakuen Tengoku (あつまれ!学園・天国)
 

Sui und Sou besuchen eine neue Schule. Glücklicherweise finden sie schnell Anschluss. Allerdings ist diese Schule alles andere als normal!

Inhalt

Sui und Sou Takaya sind Zwillinge. Sie unterscheiden sich jedoch nicht nur im Aussehen sondern auch charakterlich. Gemeinsam kommen sie auf eine neue High School, aber in unterschiedliche Klassen. Das passt vor allem dem jüngeren Bruder Sou nicht. Seit Sui einen Unfall hatte, ist er ständig besorgt um ihn und versucht ihn zu beschützen. Allgemein verhält sich Sou eher abweisend gegenüber anderen ganz im Gegenteil zu Sui, der eher aufgeschlossen ist und schnell Anschluss in seiner Klasse findet. Sui freundet sich also sogleich mit seinen Klassenkameraden Hisaya und Masaki an. Und schafft es sogar, dass sein Bruder die beiden akzeptiert.

Die Zwillinge haben ein Geheimnis, dass sie unbedingt hüten wollen. Denn Sou besitzt übernatürliche Kräfte. Bald stellt sich jedoch heraus, dass Sou nicht der einzige andersartige der Schule ist. Denn es gibt noch einen Wolfdämon und einen Vampir und beide haben einen Auftrag zu erfüllen. Eigentlich hatte dieser Auftrag nichts mit den Zwillingen zu tun, doch durch gewisse Umstände, sind sie ihnen aufgefallen und werden nun von den beiden verfolgt.

Damit noch nicht genug. Bei Masaki handelt es sich in Wahrheit um einen Zauberer, wie sich herausstellt, als einer seiner Verwandten ebenfalls an der Schule auftaucht. Das Chaos ist perfekt und der normale Schulalltag ist Geschichte….

Details

Mikiyo Tsuda ist in Deutschland kein unbeschriebenes Blatt. Ihre wohl bekannteste Serie hierzulande ist „Princess Princess“. Die Charaktere sind unterschiedlich gezeichnet, so dass man sie gut voneinander unterscheiden kann. Dies gilt zudem für Sui und Sou. Dagegen sehen sie sich ähnlich genug, damit man sie wirklich als Brüder erkennt. Eine Stärke von Mangaka Tsuda ist eindeutig die Mimik. Diese ist nicht nur abwechslungsreich, sondern spiegelt sehr gut die Emotionen wider. „Paranomal High School“ erscheint hierzulande durch den Verlag EMA und umfasst drei Bände.
 
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
09.02.2017
EMA, Shinshokan Co., Ltd., Mikiyo Tsuda


X