Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Chain My Heart

Tojikometai! (とじこめたいっ!)
 

Vier junge Männer, die nicht wissen, dass sie in ihrer Nähe bereits jemanden haben, der wie geschaffen für sie ist. Sei es der Arbeitskollege, der beste Freund oder einfach der Klassenkamerad. Werden sie jeweils zusammenfinden?

Inhalt

Chain My Heart!:
Als Ryo und Kanta zusammen bei Ryo feiern, übermannen diesen seine Gefühle für seinen Arbeitskollegen. Kurzerhand sperrt er ihn ohne Klamotten in seiner Wohnung ein, um ihn für sich zu haben. Als er nach der Arbeit zurückkommt, ist Kanta zwar wütend, aber willigt überraschenderweise ein, bei Ryo zu bleiben.

Teuflischer Busenfreund:
Naoto und Takahiro sind beste Freunde. Als Naoto eines Tages erwähnt, dass er gerne eine Freundin hätte sich aber gar nicht mit Frauen auskenne, bietet ihm Takahiro an, ihm ein paar erklärende Porno-DVDs zu leihen. Gut und schön, bis Naoto darunter einen Schwulen-Porno entdeckt und somit herausfindet, dass Takahiro bi ist.

Wer sich verliebt, hat verloren!:
Eigentlich hat Masato kein Problem damit, beim weiblichen Geschlecht gut anzukommen. Warum er dann noch keine Freundin hat? Nun, weil er nicht gegen den neuen Spitzenreiter in der Firma Ogaki verlieren kann. Doch dieser hat gar kein Interesse an den weiblichen Angestellten.

Mit Haut und Haar geliebt:
„Lass uns Babys machen!“ Kotaros Standardsatz, wenn er Takeru begegnet. Kapiert der verwilderte Junge nicht, dass zwei Männer das nicht können? Und überhaupt, ist er ja ein Kerl! Doch je öfter der Wilde im auflauert, um so eher gewöhnt sich Takeru an seine Nähe und bekommt schließlich auch die Übersetzung für die unverblümten Worte.

Details

Vor dem kurzen Nachwort der Zeichnerin und Autorin Papiko Yamada gibt es eine kleine Bonusgeschichte zur ersten Story, die auch den Titel dieses Sammelbandes an vier Shonen-Ai Kurzgeschichten aufweist.
Die Mangaka ist in Deutschland sowie bei Egmont Manga kein Neuling mehr. Bereits einige ihrer Werke, wie zum Beispiel der romantische One Shot Band „Love Rookies“, sind in den letzten Jahren hier erschienen.
Autor:
Lektor: Aylin Hoffmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
12.03.2017
Papiko Yamada / Egmont Manga


X