Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

DearS Fanbook

DearS Official Fan book (ディア-ズ)
 

Sind wirklich schon alle Geschichten von Ren und Takeya erzählt? Nein, sind sie noch nicht und deswegen geht es wieder einmal in die Welt der DearS.

Inhalt

Inzwischen wird wohl jeder zumindest einmal von den seltsamen Wesen mit dem freundlichen Gemüt aus einer anderen Galaxie gehört haben. Die Rede ist von den DearS, die einst auf der Erde landeten und sich Schritt für Schritt in die Gesellschaft integrierten. Die Abenteuer von Ren, Takeya, Miu und Co. sind aber noch nicht beendet, denn es gibt weitere Kurzgeschichten, die erzählt werden müssen.

Ren, eine der DearS, ist dem gnadenlosen Melonenbrötchen-Boom der Stadt ausgeliefert. Jeder möchte sie haben, aber nirgendwo gibt es welche zu kaufen. Sie bekommt schon langsam Entzugserscheinungen die ungeahnte Ausmaße annehmen. Sie überredet sogar ihre Freundin Miu sich mit ihr an einer endlosen Schlange des Bäckerladens anzustellen. Aber wie der Zufall so spielt, sind die Brötchen genau dann alle, als sie an der Reihe sind. Tief deprimiert und dem Hungertod nahe, schreckt Ren nicht einmal davor zurück andere Menschen anzuknabbern. Die ganze Szene bekommt Takeya, der Junge der einst Ren aufnahm, mit und zeigt sich vorerst eher desinteressiert. Es gibt nun einmal schwerwiegendere Probleme als Melonenbrötchen. Dennoch zeigt er Herz und will versuchen beim Pachinko Spiel das wertvolle Essen für Ren zu gewinnen. Kann er den Jackpot knacken? Eine andere Geschichte dreht sich um die niedliche Nia und ihre Vergesslichkeit. So bricht die Außerirdische auf, um Ren zu einem Duell herauszufordern, aber vergisst bereits auf dem Weg dorthin, was sie eigentlich vorhatte. Stattdessen bringt sie Souvenirs mit. Doch nicht nur die Außerirdischen kommen in den unterschiedlichen Geschichten vor: Auch Takeyas Schwester Natsuki samt starkem Bruderkomplex und Neneko, die Tochter des Hausverwalters, bekommen eine eigene Story. Das Schwesterherz ist beispielsweise mit Eifersucht geplagt und versucht Ren aus dem Haus zu werfen. Wird sie es mit ihren Tricks schaffen oder scheitert sie bereits nach einigen Versuchen?

Details

Insgesamt beinhaltet der Band 25 unterschiedliche Geschichten, die von verschiedenen Manga-ka und Dôjinshi-Zeichnern aus Japan liebevoll in Szene gesetzt wurden. Auch das Studio PEACH-PIT hat noch etwas beigesteuert. So kann man viele Alltagsgeschichten der Charaktere miterleben, die im Manga nicht vorkommen. Als Bonus gibt es noch drei farbige Artworks verschiedener Zeichner.
Autor:
Lektor: Diana Erbe
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
03.05.2010
PEACH-PIT, Various Artists, Tokyopop, MediaWorks


X