Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Cocytus

Cocytus (コキュートス)
 

Lügen, um dazu zu gehören, tut doch jeder. Wie kann da jemand so ehrlich sein wie Mineko? Und wie egoistisch darf man selbst sein, ohne eine Freundschaft zu missbrauchen?

Inhalt

Cocytus:
Shiina ist wie alle anderen. Sie lügt ab und an, um sich anzupassen und nicht herauszustechen. Das würde nämlich bedeuten, gemobbt zu werden oder Schlimmeres. Mineko dagegen ist ganz anders. Sie sagt offen, was sie denkt und lässt sich nicht einschüchtern. Was Shiina in Bedrängnis bringt, als sie sich mit der Außenseiterin anfreundet.

Moratorium:
Mao hat nicht viele Freunde. Daher ist sie unglaublich froh über Itsuki, die sie gleich zu Beginn ihres Universitätslebens kennenlernte und die nun ihre beste Freundin ist. Doch Itsuki scheint mehr für Mao zu empfinden, was diese zwar bemerkt hat, aber sich dabei nicht ganz sicher sein kann. Sie will unbedingt, dass Itsuki ihr diese Gefühle gesteht, doch ihre Freundin bleibt hartnäckig. Mao ist verwirrt. Sie kann sich keine Beziehung mit Itsuki vorstellen, will sie aber auch nicht hergeben. Was für ein Katz und Maus Spiel.

Details

Die zwei Kurzgeschichten in diesem Band bauen vor allem auf Gefühle und dem Gedanken an gleichgeschlechtliche Beziehungen. Daher gibt es auch keine expliziten Szenen. Die Verschiedenheit der jeweiligen Mädchen ist schön hervorgehoben und macht das ganze so interessant, dass man gerne gewusst hätte, wie das alles ausgeht. Aber so sind Kurzgeschichten eben manchmal offen.
Wobei bei „Moratorium“, dessen Geschichte von Mao aus erzählt wird, immerhin noch ein Sonderkapitel einen kurzen Einblick auf Itsukis Seite gibt.
Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Veröffentlichung:
27.04.2017
Tokyopop


X