Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Es ist schon zur Tradition geworden, euch in der Vorweihnachtszeit ein paar Anregungen zwecks Geschenkideen zu machen. Und so hat unsere Redaktion auch diesmal wieder die Veröffentlichungen des langsam ausklingenden Jahres Revue passieren lassen und präsentiert euch hiermit schenkwürdige Titel...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

AnoHana Vol. 1 (Blu-ray)

Originaltitel: Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai (あの日見た花の名前を僕達はまだ知らない.)
 
Geister der Vergangenheit wird man nur schwer wieder los, ganz besonders, wenn diese als wirkliche Person zurückkehren und alte Wunden wieder aufreißen. Um diese Wunden jedoch zu heilen, muss man sich zuerst der eigenen Schuld stellen.
Inhalt Die Kindheitsfreunde Jinta, Anaru, Poppo, Tsuruko und Yukiatsu verbindet ein schweres Trauma: Im Sommer vor vielen Jahren starb ihre Freundin Menma auf tragische Weise, seitdem ist nichts mehr, wie es einmal war. Die ehemalige Gruppe, die sich selbst den Spitznamen Super Peace Busters gegeben hat, ist auseinandergefallen. Jeder geht seinen eigenen Weg und versucht, auf seine Art mit dem Verlust klarzukommen, doch keiner hat den Tod der Freundin je wirklich überwunden.

In das Leben der Oberschüler kommt unerwartet Bewegung, als Jinta von Menmas Geist aufgesucht wird. Menma weiß zwar, dass sie gestorben ist, aber eine Sache lässt sie einfach nicht zur Ruhe kommen: Sie hat einen Wunsch, den sie gerne erfüllt haben möchte. Leider kann sie sich nicht mehr erinnern, was dieser Wunsch war. Um Menmas Geist zur letzten Ruhe zu verhelfen, müssen die teilweise zerstrittenen Freunde wieder zusammenarbeiten. Die Reise zu den Spuren ihrer Kindheit hat begonnen...
AnoHana - Die Blume, die wir an jenem Tag sahen - Volume 1
Dt. Publisher:peppermint
Erscheinungstermin:26.02.2016
Preis (Amazon):33,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama
ProduzentenTatsuyuki Nagai
AnimationsstudioAniplex, A-1 Pictures Inc.
Episoden:1 - 6 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details "AnoHana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen" ist eine bittersüße Coming-of-Age-Gesichte, die nicht ohne Taschentücher geschaut werden sollte. Trotz des ernsten Hintergrunds, dem Aufarbeiten von Menmas Tod durch ihre Freunde, bietet die elfteilige Serie viele heitere Momente, die den Anime zu einer unterhaltsamen Mischung machen.

Zunächst stellt man sich als Zuschauer die Frage, wie die Serie über elf Episoden das Thema aufarbeiten möchte, ohne langweilig oder zu sentimental zu werden. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier in dem System, dass die alten Freunde durch Menmas undefinierten Wunsch gezwungen sind, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen und selbst zu erkunden, um welchen Wunsch es sich dabei handelt. Das gibt uns nicht nur Einblicke in das Seelenleben der Charaktere, sondern sorgt auch für viele nostalgische Momente, zum Beispiel wenn Jinta sich eine alte Pokémon-Edition kauft (in der Serie "Nokemon" genannt), um ein seltenes Monster zu fangen, das Menma immer haben wollte. Das versetzt nicht nur die Serienfiguren in ihre Kindheit zurück, sondern auch manchen Zuschauer.

Beim peppermint anime festival 2015 räumte "AnoHana" übrigens – verdientermaßen – den Publikumspreis ab. Neben der Anime-Serie von 2011 umfasst das "AnoHana"-Universum noch einen Film (2013), eine dreibändige Manga-Adaption (2012, in Deutschland bei Tokyopop erschienen) sowie einen Roman (2011).









Umsetzung Flüssige Animationen und klare, kontrastreiche Bilder zeichnen die Serie aus. Der Zeichenstil schickt sich etwas einfacher beziehungsweise kindlicher an, was sehr gut zu der Story passt und gleichzeitig einen schönen Kontrast zu den dunklen Abgründen darstellt, die jeder Charakter mit sich herumträgt.

Sowohl die deutsche Synchronisation als auch die deutschen Untertitel sind sehr gelungen. Auch die Kinderstimmen, die in der deutschen Fassung immer ein heikles Thema sind, hören sich sehr natürlich an. Es gibt keine Stimme, die nicht zum Charakter passen würde. Die weißen Untertitel mit schwarzer Umrandung sind gut lesbar und keine Dubtitel. Ein großes Plus: Man kann den japanischen Orginalton anwählen, ohne dass automatisch die deutschen Untertitel eingeblendet werden.
Menü Das Menü ist sehr niedlich gestaltet. Das Zentrum nehmen die sechs Kinder ein, die den Zuschauer in jeweils typischer Pose anlächeln. Im Hintergrund ist ein blaues Blütenmeer zu sehen. Im Vordergrund schweben einzelne, animierte Blüten im Takt des Ending-Themes herunter. Die Submenüs klappen sich aus, wenn man die einzelnen Menüpunkte anklickt.
 
Zur Auswahl stehen folgende Optionen:

  • Alles abspielen
  • Folgen
  • Einstellungen: Sprachwahl Deutsch oder Japanisch sowie Untertiteleinstellung
  • Credits
  • Trailer: Assassination Classroom, Persona 3 The Movie, Fate stay/night, Akame ga kill
Verpackung Die Blu-ray kommt in einem stabilen Digipack daher, das schön schmal und damit platzsparend ist. Die beiden Postkarten, die als Extra mitkommen, wurden jedoch auch in den dünnen Schuber des Digipacks gequetscht, was es schwer macht, die innere Hülle aus dem Schuber zu ziehen (bei unserem Testexemplar waren die Postkarten deshalb auch etwas verknickt). Das ist ein "Problem", das bei peppermint (und auch letzthin bei den Blu-ray-Veröffentlichungen von Kazé) zu beobachten ist. Es wäre schön, wenn sich der Publisher da etwas einfallen lassen würde.
Extras Mit zwei Hochglanzpostkarten ist die Blu-ray nicht gerade üppig an Extras bestückt. Die Karten an sich sind jedoch sehr hochwertig und stabil. Sie zeigen beide Motive, auf denen unsere Freunde in Alltagssituationen sowohl als Kinder als auch parallel als Jugendliche abgebildet sind.
Fazit Die Grundhandlung von "AnoHana" ist gewiss nicht neu, aber die gefühlvolle Umsetzung des Stoffs macht die Serie aus dem Hause A-1 Pictures zu einem berührenden, sehenswerten Drama in hervorragender Optik. Dabei bringt uns peppermint den Anime in einer guten deutschen Lokalisation auf den Bildschirm. Einziges Manko sind die ohnehin dürftigen Extras, die nur mit Mühe und Not Platz in dem dünnen Schuber finden. Ansonsten liefert der Publisher gewohnt gute Qualität ab, nicht zuletzt wegen der hochwertigen deutschen Synchronisation.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 29.10.2017
Bildcopyright: peppermint anime gmbh / ANOHANA PROJECT


X