Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Punch Line Vol. 3 (Blu-ray)

Originaltitel: パンチライン
 
Die Geschichte wiederholt sich, nur übernimmt dieses Mal Yutas Geist aus der Zukunft seinen Körper, um das Schicksal zu verhindern, das er gesehen hat. Doch wird ihm dies gelingen? Schafft er, was tausende andere Yutas vor ihm nicht vollbracht haben? Weiter geht es mit einer Runde „Punch Line“!
Inhalt Endlich ist Yuta einiges klar geworden. Derjenige, der seinen Körper ohne Erlaubnis übernommen hat, war er selbst - oder besser gesagt sein zukünftiges Geister-Ich. Wenn er nichts unternimmt, stürzt der Meteorit vom Himmel und zerstört die Menschheit und laut Chiranosuke sind die Mädchen des Koraikan und ihre Beziehung untereinander unverzichtbar, um dieses Unglück abzuwenden.

Aus diesem Grunde kann der Geisterkater seinem Freund auch nicht erlauben, einfach jedem von all den Geschehnissen der Zukunft zu erzählen, denn immerhin würde es die Beziehungen der Mädchen komplett verändern, wenn sie nicht in gewissen Situationen stecken würden. Yuta soll zwar einen neuen Weg für die Zukunft der Menschheit finden, dabei darf er jedoch nur dann eingreifen, wenn der Kater es ihm ausdrücklich erlaubt.

Kein Wunder also, dass der junge Mann frustriert ist. Er fühlt sich, als müsse er die Welt verändern, aber die Hände werden ihm dabei gebunden. Trotz allem verliert er nicht den Mut und fasst den Entschluss, das Koraikan und die gesamte Menschheit zu retten. Um dieses Vorhaben jedoch auch wirklich umzusetzen, ist es wichtig, dass er seine Wissenslücken schließt, denn noch immer gibt es einige Rätsel, die es zu lösen gilt.

Zum Einen ist die Frage, ob der Herr von der NSA tatsächlich zu dieser gehört und was an seinem Hilfegesuch tatsächlich dran ist, zum Anderen gibt es noch den besessenen Lehrer, der es nicht nur auf Ito, sondern auch auf ihre Schulkameradinnen abgesehen hat. Dann ist da auch noch der Zustand von Strange Juice, die anscheinend immer mehr unter ihren Kräften zu leiden hat.

Kann Yuta allein mit dem Wissen, welche Schlüsselszenen sich wann abspielen werden und so vielem, was er noch nicht weiß, wirklich die Welt in eine neue, friedliche und wunderbare Zukunft führen?
Punch Line Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.08.2016
Preis (Amazon):29,24 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017508171
Genres:Comedy, Fantasy, Action
ProduzentenAniplex, Dentsu Inc., Fuji Television Network, Kansai Telecasting Corporation, Kyoraku Industrial Holdings Co.,Ltd., Mages, Punch Line Production Committee
AnimationsstudioMAPPA
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Weiter geht es und willkommen zurück am Startpunkt, möchte man hier sagen. Was anfangs noch wie ein Harem-Ecchi-Anime anmutete, ist nun zu einer sehr ernsten Geschichte rund um Freundschaft, einem zu lösenden Rätsel und der Frage nach Richtig und Falsch geworden. Endlich sind die ersten Wirrungen gelöst worden und haben damit die zweite Hälfte der Serie in ein komplett neues Licht gerückt, das wiederum neue Fragen aufgeworfen hat. Die Geschichte – mit kleinen Änderungen – noch einmal aus „Menschen-Yutas“ Blickwinkel zu sehen und dabei die Lücken, die sein Geist-Ich übersprungen hat zu betrachten, zeigt eine eigentlich komplett andere Geschichte – die sich durch das Eingreifen des jungen Mannes natürlich noch weiter verändert.

Wer nach dem Anime noch nicht genug hat, kann auf das japanische Videospiel zur Serie zurückgreifen, das alternative Enden zeigt oder den Manga „Punch Line Max“ lesen.






Umsetzung Hier hat sich trotz der großen Schwankungen im Story-Bereich nicht viel geändert, außer, dass man hin und wieder etwas düstere Bilder zu sehen bekommt. Trotz allem hat man noch immer den sehr außergewöhnlichen Stil von „Punch Line“, der knallig, bunt und mit ausgeprägten Outlines aufwartet. Das Bild bleibt dabei klar und man kann keine wirklichen Fehler wahrnehmen.

Ähnlich sieht es beim Ton aus. Die beiden Tonspuren in DTS-HD MA 2.0 klingen sehr sauber, was vor allem dem Soundtrack zu Gute kommt, der gerne einmal etwas leiser im Hintergrund zu hören ist oder sich mit elektrischer Musik in den Vordergrund spielt.

Bei den Synchronisationen werden sich sicherlich die Geister scheiden, dennoch ist die deutsche Sprachausgabe gut gelungen und überbringt die Gefühle der Charaktere glaubwürdig. Wer trotz allem die japanischen Sprecher lieber mag, muss auf diese natürlich nicht verzichten und kann sich die fremde Sprache, bei Nichtkenntnissen, auch Deutsch untertiteln lassen. Die Untertitel sind überall gut zu erkennen und das Timing macht sie leicht zu lesen.
Menü Hat man das Opening schon vermisst, muss man hier natürlich nicht lange darauf warten, denn bereits im Hauptmenü hören wir den Song und sehen ein Clear-Opening-Video im Hintergrund. Im Vordergrund gibt es wieder kleine Wölkchen, die das dieses Mal in Magenta gehaltene Hauptmenü bilden.

Start: Für alle, die sich die drei Episoden am Stück zu Gemüte führen wollen
Sprachen: Deutsch, Japanisch (OmdU) – (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch An/Deutsch Aus
Episoden: Wer eine bestimmte Folge auswählen möchte, ist dabei auf die Nummer angewiesen
Trailer: Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza, Beyond the Boundary – kyokai no kanata
Credits: Eine Liste der japanischen Mitarbeiter und Firmen, die an der Serie beteiligt waren

Das Pop-Up-Menü gestaltet sich ebenfalls als kleine, leicht transparente Wolke, auf der man ins Hauptmenü zurück schweben, oder Episode, Sprache, oder Untertitel ändern kann.
Verpackung Rosa und Violett, das sind die vorherrschenden Farben, die sich dieses Mal wesentlich füllender auf dem weißen Hintergrund des Covers befinden. Heldin des Covers ist Rabura. Die Rückseite bietet neben inhaltlichen Informationen drei Screenshots, rechtliche Details und eine Episodenliste.

Da es sich bei dem Cover um ein Wendecover handelt, kann man das FSK-Logo einfach nach innen wenden und es so von dem äußeren Cover entfernen. Ansonsten ändert sich jedoch nichts.

Verarbeitet ist die handelsübliche Blu-ray-Hülle wie immer sehr sauber. Sie ist stabil, aber nicht störrisch, riecht nicht nach Chemie und bietet, bei normalem Benutzen, keine Verletzungsgefahr.
Extras Als Extra gibt es erneut zwei qualitativ hochwertige Artboards, dieses Mal zu Rabura und Mikatan. Wer bisher Spaß daran hatte, wird sich sicherlich auch über die letzten beiden freuen.

Fazit „Punch Line“ hat über die Zeit sein Tempo ein wenig angezogen und überzeugt mit einer Geschichte, die zwar noch immer hin und wieder etwas überdreht ist, aber deswegen nicht minder ernst und spannend. Auch haben sie es geschafft, über den Wandel hinweg ihren eigenen Stil und Charme nicht aufzugeben und so sollte jeder, der sich auch nur im geringsten von der Serie angesprochen fühlt, ihr auch wirklich eine Chance geben, denn es gibt mehr zu entdecken, als man anfangs erwartet.

Die dritte Volume ist dafür wahrscheinlich eines der besten Beispiele, denn während bisher die meisten Fragen aufgeworfen wurden, scheinen sie nun nach und nach aufgelöst zu werden und so ein ganz neues Licht auf alle Geschehnisse zu werfen. Weiterhin ist auch die Umsetzung ein Punkt, den man so eher selten sieht, aber auch den Charme der Serie ausmacht.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 20.11.2017
Bildcopyright: PLC, Viz Media Switzerland SA


X