Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb- Vol. 2 (Blu-ray)

Originaltitel: Chūnibyō demo Koi ga Shitai! Ren (中二病でも恋がしたい 戀)
 
Nachdem sich Sanae und Shinka endlich wieder „normal“ verhalten, stehen auch schon die nächsten Herausforderungen für die „Ostasiatischen Mittagsschlaf-Vereinigung für Magie des Sommers“ an. Erst soll ihr Club seinen Raum verlieren, dann steht noch ein Schulausflug an und Rikka sieht in Satone noch immer eine große Rivalin...
Inhalt Wer hätte damit gerechnet? Im neuen Schuljahr wurden so viele neue Clubs angemeldet, dass einfach nicht mehr genug Räume zur Verfügung stehen. Als Konsequenz daraus wird die Schülervertretung eine Versammlung abhalten, in der jeder Club sich vorstellen muss und dabei berichten soll, weshalb er besonders wichtig und förderlich ist. Diejenigen, die dabei keinen besonderen Nutzen zu haben scheinen, verlieren ihre Existenz-Berechtigung und somit auch ihren Club-Raum an andere Clubs, die ihn wohl nötiger brauchen könnten.
Keine besonders guten Voraussetzungen für die „Ostasiatischen Mittagsschlaf-Vereinigung für Magie des Sommers“. Doch da fällt Kumin und ihrer Lehrerin ein rettender Einfall ein. Da in ihrem Namen ja auch Mittagsschlaf vorkommt, könnten sie gegen einen Siesta-Club einer anderen Schule in einem Wettbewerb im Mittagsschlaf antreten. Dank einem Wettbewerb mit einer anderen Schule wäre so auch ihr Wert wiederhergestellt.

Und dann steht auch noch der Schulausflug der zweiten Klassenstufe ins Haus, doch Yuuta ist sich nicht ganz sicher, wie er mit Rikka umgehen soll. Während ihre Klassenkameraden sich immer wieder über das niedliche Paar amüsieren, scheint das Rikka besonders zu verschrecken und so distanziert sie sich immer weiter von ihm. Werden die beiden der Situation Herr werden und doch noch auf ein Date während ihres Ausfluges gehen können?
Love, Chunibyo & Other Delusions! -Heart Throb- (2. Staffel) - Vol.2
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.11.2016
Preis (Amazon):26,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017509406
Genres:Comedy, Romantik, Seinen
ProduzentenLantis, Pony Canyon, Tokyo Broadcasting System
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:5 - 7 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die bunte Reise geht weiter und zeigt erneut, wie nah sich die Mitglieder des Clubs mit dem sehr langen Namen eigentlich stehen. Denn auch wenn sie sich augenscheinlich immer in den Haaren haben, so wollen sie doch ihre Vereinigung nicht verlieren. Der Fokus der zweiten Volume liegt jedoch vor allem auf den Liebesgefühlen, denn nicht nur Rikka und Yuuta scheinen so ihre Probleme zu haben, Satone erzählt ebenfalls ein wenig aus ihrer Vergangenheit, in der sie eine folgenschwere Entscheidung treffen musste.
Dabei kommen die eindrucksvollen Chunibyo Kampfszenen natürlich nicht zu kurz und erneut ist es wieder sehr erstaunlich, die unterschiedlichen Hintergründe zu bewundern. Man fragt sich ein wenig, woher dieser ganze Einfallsreichtum eigentlich rührt.
Sowohl diese Serie, als auch ihr Vorgänger „Love, Chunibyo & Other Delusions!“ basieren auf der Light Novel „Chūnibyō demo Koi ga Shitai!“, welche in einem Wettbewerb von Kyoto Animation eingereicht wurde und so zu seiner Veröffentlichung und einem Anime kam.






Umsetzung Wir befinden uns nach wie vor auf einem hohen Qualitäts-Standard – und das ist schließlich gut so. Das Bild besticht wieder mit sehr hellen und freundlichen Farben, jedoch ebenso düsteren und magischen Effekten, die so sehr strahlen, das man einfach fasziniert davon sein muss. Das Bildformat liegt natürlich nach wie vor bei 1920x1080p. Die Synchronisation ist wieder sehr gelungen. Die Stimmen sind glaubhaft und überliefern gut Gefühle. Man merkt zwar, dass es hier und da ein wenig schwer gewesen sein muss, gewisse Wortspiele zu übersetzen, doch diese Hürde wurde gemeistert. Wer die japanische Version bevorzugt, kann sich diese mit weißen Untertiteln übersetzen lassen. Das Timing ist sehr angenehm und auf Dubtitel wurde verzichtet.
Beide Tonspuren halten sich in einem fehlerfreien DTS HD MA 2.0, auch wenn man gerade in den aufwendigen Kampfszenen manchmal den Surround-Sound vermissen dürfte, wenn man ein 5.1 System besitzt.
Menü So beginnt ein weiteres Menü mit dem Auftakt einer Folge – nämlich mit dem Opening. Erneut läuft das Video im Hintergrund, während man am unteren, leicht transparenten Muster-Rand seine Einstellungen vornehmen kann. Hier steht folgendes zur Auswahl:

- Start: Wenn man alle drei Episoden am Stück sehen möchte
- Sprachen: Japanisch (mit dt Untertiteln), Deutsch – DTS HD MA 2.0
- Untertitel: Deutsch Aus, Deutsch An
- Episoden: Wer eine bestimmte Folge abspielen möchte, kann dies hier tun
- Bonus: Mini-Episode 1, Mini-Episode 2
- Trailer: Blue Exorcist, selector infected Wixoss, Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya
- Credits: Wer wissen möchte, welche Personen und Firmen an der Serie beteiligt waren und wer hinter den deutschen Stimmen steckt, findet diese Informationen hier

Auch beim Pop-up Menü während des Schauens hat sich nicht viel geändert. Nur das Muster ist ein wenig anders. Hier kann man nun ins Hauptmenü zurück, Sprache und Untertitel ändern oder eine andere Episode anwählen.
Verpackung Die zweite Volume trudelt in einer handelsüblichen Blu-ray-Amaray-Hülle ein. Im Hintergrund gibt es das bekannte Muster der zweiten Staffel, in der unteren rechten Ecke lässt sich mit etwas Aufmerksamkeit die römische Zwei finden. Das Cover zieren dieses Mal Rikka und Kumin. Unten links wurde das FSK 12 Logo aufgedruckt.
Auch die Rückseite ist dem Design der Serie angepasst. Hier gibt es neben einigen Bildern und den Standard-Informationen eine Episodenliste der Blu-ray zu finden.
Erneut wurde die Innenseite des Covers genutzt, um ein großes Bild abzudrucken. Dieses Mal sehen wir die Mitglieder des Siesta-Clubs und die Mädchen der „Ostasiatischen Mittagsschlaf-Vereinigung für Magie des Sommers“ in einem „Alice im Wunderland“ Setting. Die Blu-ray selbst bekommt ein passendes, neues Design. Die Hülle wurde sehr sauber verarbeitet, somit sollte es bei normaler Nutzung weder zu Verletzungsgefahr, noch zu Problemen in der Handhabung kommen.
Extras Natürlich dürfen hier ein paar Boni nicht fehlen. Wer beim letzten Mal die Mini-Episoden schmerzlich vermisst hat, der darf sich freuen, denn dieses Mal gibt es zwei der Episoden oben drauf. Sie heißen „Eine Krankheit namens Gerstenkorn“ und „Unter dem Heiztisch“ und handeln zum einen von der armen Rikka, die in ihrem nicht besessenen Auge ein Gerstenkorn hat, zum anderen von Shinka, die versucht Kumin zu wecken, um den Clubraum aufzuräumen.
Doch für die Hand gibt es ebenfalls etwas zu finden. Ein weiteres Booklet mit neuem magischen Design. Ganze 38 Seiten umfasst es und bietet wieder jede Menge Informationen zu Episoden, Kulissenszenografie, Nebencharakteren, Kleidung und Accessoires und noch vieles mehr. Doch leider spoilert es am Ende stark die nächste Volume, daher sollte man sich genau überlegen, ob man es jetzt schon lesen möchte. Das Staff-Gespräch findet dieses Mal zwischen Regisseur Tatsuya Ishihara und Kumins Synchronsprecherin Azumi Asakura statt.

Fazit Die Geschichte geht weiter und abermals wird sie zwar aufgelockert, zeigt jedoch besonders die Veränderungen in der Beziehung von Yuuta und Rikka, die sich ebenfalls immer mehr zu verändern scheint. Doch ist es das, was sie wirklich will? Satones Vergangenheit mit Yuuta wirft einige Fragen auf, die es noch zu klären gilt und Sanae und Shinka scheinen bald einen großen Streit vom Zaun zu brechen. Die Serie bleibt sich also treu und geht langsam ihren Weg, ohne dabei an Spannung, Warmherzigkeit und Witz zu verlieren. Umsetzung und Extras können ebenfalls wieder überzeugen und so darf man als Fan bedenkenlos beherzt zugreifen.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
1.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 03.12.2017
Bildcopyright: Torako, Kyoto Animation, Chu-2byo - Production partnership, VIZ Media Switzerland SA


X