Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Shigatsu Wa Kimi No Uso – Sekunden in Moll Vol. 2 (Blu-ray)

Originaltitel: Shigatsu wa Kimi no Uso (四月は君の嘘)
 
Im letzten Jahr der Mittelschule spielen die Gefühle vieler Schüler verrückt. Sie haben das Gefühl, jetzt noch etwas erreichen zu müssen, bevor sie sich über ihre Zukunft Gedanken machen müssen. Doch werden sie ihre Ziele auch erreichen? Und warum benimmt sich Kaori hin und wieder so seltsam?
Inhalt Kaori hat Kousei das Versprechen abgenommen, dass er nun wieder ganz allein auf der Bühne stehen wird, doch die Anmeldung bei einem Wettbewerb setzt den jungen Mann ganz schön unter Druck. Noch immer kann er die Töne seines Klavierspiels nicht hören und noch immer scheint seine Mutter einen langen, dunklen Schatten über ihn zu werfen. Das alles sind jedoch Gründe, die für Kaori nicht zählen. Sie möchte sein Klavierspiel hören und stachelt ihn an, immer weiter zu machen.

Doch auch Tsubaki und Ryouta kennen diesen Drang, noch etwas schaffen zu müssen. Ryouta möchte unbedingt ein Star werden und dafür gibt er beim Fußball alles was er kann. Sein hartes Training zahlt sich zwar aus, doch wird er sein Ziel erreichen oder endet seine Clubzeit doch abrupt?
Ähnlich geht es auch Tsubaki. Sie gibt einfach alles, um ihrer Mittelschulmannschaft in den Meisterschaften zum Sieg zu verhelfen. Doch wird das reichen? Außerdem ist da immer wieder dieses schleichende Gefühl, dass sie einfach nicht loslässt. Sie liebt Kouseis Klavierspiel und möchte unbedingt, dass er wieder spielen kann. Aus diesem Grunde hatte sie sich eigentlich über Kaoris Unterstützung gefreut. Doch nun verursacht die Nähe der Beiden etwas in ihr, dass sie selbst nicht deuten kann. Besonders angenehm ist es allerdings nicht.

Aber nicht nur die beiden Damen haben ihn fest im Blick. Auch einige der Wettbewerbsteilnehmer sind sehr fixiert auf Kousei. Warum nur? Immerhin war er lange Zeit einfach aus der Welt der Musik verschwunden ...
Shigatsu Wa Kimi No Uso - Sekunden in Moll Vol. 2
Dt. Publisher:peppermint
Erscheinungstermin:30.09.2016
Preis (Amazon):60,52 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0889853518296
Genres:Comedy, Drama, Slice of Life
ProduzentenAniplex, Dentsu Inc., Fuji Television Network, Kansai Telecasting Corporation, Kodansha, Kyoraku Industrial Holdings Co.,Ltd., LAWSON (Lawson HMV Entertainment), Shigatsu wa Kimi no Uso Production Com
AnimationsstudioA-1 Pictures
Episoden:7 - 11 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Weiter geht es in der emotionalen Achterbahnfahrt rund um den jungen Pianisten Kousei und seine Freunde. Während man im ersten Volume vor allem Kouseis Gefühlswelt genauer erforscht hat, werden nun zusehends auch seine Freunde immer mehr in den Vordergrund gerückt. Dabei wird schnell klar, dass Tsubaki etwas schwer von Begriff ist, was ihre eigenen Gefühle betrifft und dass Ryouta ernster sein kann, als man es ihm vielleicht zugetraut hätte. Man geht ein wenig auf die Vergangenheit ein, die nichts mit Kouseis Mutter zu tun hat und der Zuschauer hat nun das Gefühl als wäre er schon sehr lange mit den Charakteren befreundet.
Studio A-1 Pictures, das für diese Serie verantwortlich war, schafft es, mit vielen Facetten zu spielen und so einen ruhigen, dramatischen, aber trotz allem liebenswürdigen und nachvollziehbaren Anime zu schaffen.









Umsetzung Hier bleibt die Serie sich treu. Emotionen werden durch Stilmittel und Farben dargestellt. Eine bedrückende Stimmung ist dunkel, kalt und unheimlich, ein schönes Erlebnis bekommt leichte, helle Farben und bunte Farbeffekte. Und glücklicherweise spielt auch nach wie vor das Bild mit. Die Blu-ray besticht mit einem klaren Bild und – zumindest soweit vorgesehen - kräftigen Farben. Somit kann man sich optisch auf jeden Fall auf das Spektakel einlassen.
Aber auch der Ton kann sich durchaus hören lassen. Gerade bei einem so Musik fixierten Anime hätte man sich vielleicht ein Sourround-Sound Format gewünscht, doch auch das DTS HD MA 2.0 klingt sehr kräftig. Störgeräusche oder Fehler sind nicht wahrnehmbar.
Die beiden Tonspuren in Deutsch und Japanisch tun das, was sie bereits im Vorgänger getan haben: die wichtigen Gefühle glaubhaft übermitteln. Wer dem japanischen Original den Vorzug gibt, der kann sich die Sprache natürlich deutsch untertiteln lassen. Die Untertitel sind sehr angenehm getimt und dürften auch für Untertitel-Ungeübte keine großen Probleme darstellen.
Menü Es ist wirklich schön, wie viel Mühe sich die Macher der Menüs gegeben haben. Statt des Ending-Videos wird hier nun das Opening-Video gezeigt. Die musikalische Untermalung ist zwar noch genauso passend und angenehm wie im Menü des ersten Volumes, jedoch nun ebenfalls ein anderer Song. Und auch die Farbe der Menüleiste hat sich in ein leichtes Grün gewandelt. Nun hat man folgende Möglichkeiten:

Alles abspielen: Spielt alle Episoden am Stück ab.
Folgen: Wer eine bestimmte Folge sucht, kann diese hier anhand der Nummer, des Titels und eines Bildes erkennen
Einstellungen: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA 2.0), Deutsche Untertitel An/Aus
Bonus: Ending Arc 1
Credits: Neben der Liste der Personen und Firmen, die an der Produktion des Anime beteiligt waren, sieht man hier eine große Version des Cover-Artworks und hört einen anderen Song als im Hauptmenü
Trailer: ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen, Free!, Assassination Classroom, Charlotte

Während des Schauens kann das Menü ebenfalls aufgerufen werden. Es erscheint dann als kleine Notenleiste am unteren Bildschirmrand, während die Serie weiterläuft. Hier hat man alle Optionen, die man auch im Hauptmenü findet.
Verpackung Zweites Volume – zweiter Papp-Schuber. Das Cover zieren dieses Mal Tsubaki und Ryouta. Dank eines FSK-Sticker bleibt das Bild FSK frei. Auch auf der Rückseite hat sich nicht viel getan. Dieses Mal gibt statt sechs Bildern acht und einen neuen Rückentext. Der Rest ist gleich geblieben. Lediglich die Boni wurden dieses Mal auch in die Informationen aufgenommen. Auch dieses Mal glänzt der Schuber und ist recht stabil für seine Größe.
Zieht man die Hülle heraus, sieht man Kaori, die auf ihrer geliebten Geige spielt. Auch hier wurde glücklicherweise darauf verzichtet das FSK-12 Logo fest aufzudrucken. Klappt man die Hülle einmal auf, findet man einen sicheren Verwahrungsort für die Blu-ray.
Extras Auf der Blu-ray selbst findet sich das Clean Ending der ersten Arc. Somit kann man das sich Ending-Video also komplett ohne Text ansehen. Für die Musiker unter den Fans gibt es auch dieses Mal wieder ein Notenblatt. Es handelt sich um „Etude Op. 25 No.5“ von Frédéric Chopin.

Fazit Die Charaktere machen große Schritte und auch wenn die Geschichte sich so viel Zeit nimmt, wie sie braucht, hat man nach den ersten elf Episoden eine starke Bindung zu den Figuren aufgebaut. Auch wenn die meisten Zuschauer sicher keine Wunderkinder in der Musik sind, kann man sich doch mit all den menschlichen Ängsten und Fehlern gut identifizieren und fühlt so einen moralischen Schub, wann immer Kousei wieder einmal von seinen Freunden aufgebaut und angespornt wird. Doch gerade was Kaori betrifft stellen sich noch immer einige Fragen, auf die man noch keine Antwort bekommt.
Die Umsetzung ist nach wie vor eine Augenweide mit einfühlsamer, musikalischer Untermalung. Wer nach den ersten sechs Episoden begeistert war, wird hier sicherlich nicht enttäuscht werden.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Matter / Cami
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 09.12.2017
Bildcopyright: Naoshi Arakawa, Kodansha / Your lie in April Committee, peppermint anime gmbh


X