Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Another Vol. 4 (Blu-ray)

Originaltitel: アナザー
 
Die Situation spitzt sich zu. Endlich haben Koichi und seine Freunde eine Möglichkeit gefunden, den Fluch aufzuhalten. Doch so einfach wie es klingt ist es leider nicht. Sie müssen die tote Person finden und diese „töten“. Doch wie sollen sie herausfinden, wer die besagte „Extra-Person“ ist?
Inhalt Endlich haben sie nicht nur den Hinweis gefunden, sondern auch eine Möglichkeit, die Situation zu stoppen. Und das zu einem eigentlich denkbar guten Zeitpunkt. Denn viele Mitglieder der Klasse 3-3 sind hier, im Ferienlager, um sie versammelt. Doch ganz so einfach ist die Lösung dann doch nicht.

Dass man den Toten, der sich unter die Lebenden gemischt hat, ohne selbst davon zu wissen, nicht so einfach finden kann, ist klar. Doch nur wenn man ihn dorthin zurückschickt, wo er herkam, werden die schrecklichen Unfälle aufhören. Wie also hilft ihnen das nun weiter?
Die Situation scheint nach und nach für Anspannung zu sorgen und letztlich begeht Teshigawara einen großen Fehler. Als er mit seinem Kindheitsfreund, dem Klassensprecher der Klasse 3-3 ins Gespräch kommt, scheint dieser große Teile ihrer gemeinsamen Kindheit vergessen zu haben. Das kann doch nur bedeuten, dass er der Tote sein muss, oder?
Kurzerhand entschließt Teshigawara, dem Ganzen selbst ein Ende zu setzen und schubst seinen Freund vom Balkon, aber trotz allem können sich noch immer alle an ihn erinnern. Wäre er der Tote gewesen, müssten die Anderen ihn urplötzlich einfach vergessen haben.

Als sie nach dem armen Opfer dieses überstürzten Aktes sehen wollen, verschwindet die Kassette, auf der die Lösung des Fluches zu hören ist. Kurze Zeit später scheinen einige andere aus der Klasse ebenfalls davon erfahren zu haben und die Situation eskaliert. Nicht nur wird ein weiterer Mitschüler plötzlich mit vielen Stichverletzungen aufgefunden, auch der Speisesaal fängt an zu brennen und nach und nach sind immer mehr Schüler der Meinung, auf jeden Fall zu wissen, wer die oder der Tote sei. Ein schreckliches Chaos nimmt seinen Lauf.
Another - Vol. 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.03.2017
Preis (Amazon):29,24 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017508652
Genres:Mystery, Horror
ProduzentenKadokawa Shoten, Lantis, NTT Docomo, P.A. Works, The Klockworx Co., Ltd., TOHO
AnimationsstudioP.A. Works
Episoden:11 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Erzählung findet nun also ein Ende und eine weitere Klasse 3-3 schreibt traurige Geschichte. Bis zum Ende fiebert man mit, wer nun tatsächlich zu den Überlebenden zählen wird, auch wenn die Serie nun erneut eine Wendung – dieses Mal sogar eine sehr drastische – nimmt. Die letzten beiden Episoden der Haupthandlung strotzen nur so vor Chaos und Geschehnissen und man wird oft an unterschiedliche Orte zu unterschiedlichen Charakteren geworfen, um niemanden außen vor zu lassen. Trotz allem hat man nicht das Gefühl, wegen der Schnitte überfordert zu sein und bleibt meist gut im Bilde darüber, was passiert.
Nach dem Ende kommt der Anfang. Denn wenn die Serie mit der 12. Episode ihren Abschluss findet, geht es weiter mit der 13. oder auch 0. Episode. Hier wird die Vorgeschichte zum Anfang des Schuljahres ein wenig mehr beleuchtet und Mei mit ihrer Schwester Misaki gezeigt.
Auch die Geschichte des Anime weicht übrigens - wie schon der Manga - leicht von der originalen Novel ab.






Umsetzung Auch der letzte Teil muss sich nicht verstecken. In dem dunklen Chaos und der Feuerhölle, die sich gerade zum Abschluss zeigt, schafft es der Anime doch, geordnet und nicht überladen zu wirken. Das Bild bleibt klar und man behält auch im größten Trubel den Überblick. Grund dafür ist unter anderem das klare Bild, das es leicht macht, den Fokus nicht zu verlieren. Doch auch helle, freundliche Szenen sind weiterhin schön anzusehen, wie man besonders in der letzten Episode bemerkt.
Der Ton schlägt sich weiterhin sehr tapfer. Die Haupt-Quelle für die gute Atmosphäre des Anime ist nach wie vor die Geräuschkulisse und diese erklingt in sauberem DTS HD MA 2.0.
Natürlich wurde in Sachen Synchronisation jetzt keine Änderungen mehr vorgenommen. Wer also seine Sprache der Wahl – Deutsch oder Japanisch – bisher verfolgt hat, kann dies auch weiterhin bedenkenlos tun. Die japanische Spur ist wie gewohnt mit einfach zu lesenden deutschen Untertiteln versehen.
Menü Wer hätte es geahnt? Natürlich hat sich das Menü der vierten Blu-ray seinen drei Vorgängern angepasst. Es wäre auch ein wenig ungewöhnlich, wenn sich gerade dieses Menü als einziges unterscheiden würde. Farblich bekommen wir dieses Mal eine Orange-Schwarz-Komposition zu sehen. Nun haben wir ein letztes Mal folgende Wahl:

Start: Für alle, die gern die letzten drei Episoden am Stück sehen möchten
Sprachen: Deutsch, Japanisch (DTS HD MA 2.0)
Untertitel: An/Aus Funktion
Episoden: Wer eine bestimmte Folge sehen möchte, kann diese hier direkt anwählen
Credits: Lässt eine Liste der Mitarbeiter der Serie ablaufen
Trailer: Blue Exorcist – The Movie, selector infected WIXOSS, Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya

Natürlich bekommt man auch die kleine Version des Menüs wieder während des Schauens. In dem orange-schwarzen Kasten kann entweder die Tonspur gewechselt werden, die Untertitel aktiviert, oder deaktiviert werden, oder man wählt direkt eine andere Folge an. Natürlich kann man auch ins Hauptmenü zurückkehren.
Verpackung Verpackt wird die Letzte im Bunde in einer herkömmlichen Blu-ray-Amaray, die sich den Vorgängern anpasst und so den Schuber komplett ausfüllt. Verarbeitet ist sie wie immer sehr sauber, somit gibt es kein Verhaken oder scharfe Kanten zu bemängeln. Lediglich der Steg im Inneren kann Feind der Boni werden.
Als Farbthema gibt es dieses Mal Orange-Schwarz zu bestaunen. Das Cover zieren Reiko, Koichi und Mei, sowie das FSK-16 Logo, welches allerdings dank eines Wende-Covers ins Innere gedreht werden kann. Andere Änderungen wurden am Wende-Cover nicht vorgenommen.
Wie immer bietet die Hülle sicheren Schutz für ihre Inhalte.
Extras Natürlich findet man auch im letzten Volume wieder ein Booklet. Dieses Mal hat man wieder direkt das Cover-Design verwertet, wie bereits beim direkten Vorgänger. Allerdings findet man nun auch im Inneren kein alternatives Design mehr.
Ohne Cover und Rücken kommen wir erneut auf eine Anzahl von zehn Seiten. Auf den ersten beiden Seiten befinden sich die letzten Schüler der Klasse 3-3 - erneut nur mit ihren Namen als Information – und zwei der wichtigen Lehrer. Danach folgt der Episoden-Guide, der allerdings die 13./0. Episode vollkommen außer Acht lässt. Auf den letzten Seiten gibt es wieder ein paar Interviews zu lesen. Dieses Mal stehen Regisseur Tsutomu Mizushima und die beiden Synchronsprecher Natsumi Takamori (Mei Misaki) und Atsushi Abe (Koichi Sakakibara) Rede und Antwort.

Fazit Und damit endet der Anime, der von Horror zu Mystery wurde und sich schließlich mit Blut verabschiedet. Die Serie macht viele kleine Wandel durch und letztlich ist die Erklärung für alles viel einfacher, als es Anfangs noch scheint. Wenn man Serien mag, die versuchen nicht zu verzwickt zu sein, oder man Horror-Anime nur in mäßigen Portionen wohlgesonnen ist, ist man hier richtig. Wer jedoch eine wirkliche Schauer-Stimmung, Schreck und Gänsehaut möchte, der sollte vielleicht lieber eine andere Serie versuchen.
Trotz allem glänzt „Another“ an einigen Stellen, wie beispielsweise dem Soundtrack, besonders. Allgemein kann sich die Umsetzung durchaus sehen lassen. Und auch das Booklet wurde für den letzten Volume wieder ein wenig aufgestockt.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
4

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Anja Matter / Cami
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 13.12.2017
Bildcopyright: 2012 Yukito Ayatsuji · KADOKAWASHOTEN / Team Another


X