Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Die Monster Mädchen Vol. 3

Originaltitel: モンスター娘のいる日常Monsutā Musume no Iru Nichijō (モンスター娘のいる日常)
 
Neben den lieben und gesetzestreuen Monstern, die sich in Kimihitos Haushalt eingenistet haben, gibt es immer noch die bösen und aufsässigen Monster dort draußen, die das Gesetz sogar ausnutzen, um ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. Nur für diese Sorte Monster wurde eine Organisation ins Leben gerufen, die richtig zwischen Mensch und Monster vermittelt.
Inhalt M.O.N. nennt sich diese Spezialeinheit (Monster Operation: Neutralisation), die sich darauf spezialisiert hat, gegen gewalttätige Monster vorzugehen, wo Gesetze und Polizei scheitern. Frau Smith steht dieser Organisation vor und da es Menschen verboten ist, Monster zu verletzen, sind es auch Monster, die dieser Einheit als ihre Soldaten dienen. Das sind: Zombina, eine Untote, die kein Mensch oder Monster auf dieser Welt töten kann, Doppel, eine Formwandlerin, die jede Gestalt annehmen kann, Manako, ein Einauge, welche als Scharfschützin fungiert und Tionishia, ein Oger-Mädchen, welches mit immenser Stärke allein ihre Gegner ausschaltet. M.O.N. darf in einer Geiselnahme durch Orks gleich zu Beweis stellen, was sie alles draufhaben.

Währenddessen hat die Monster-WG um Kimihito ihre ganz eigenen Probleme. Der Hausherr wurde nämlich vor seiner Haustür entführt! Niemand anderes als Rachnera, eine Monsterspinne, die bei einer unfreundlichen Gastfamilie abgesetzt wurde und heile Welt spielte, hat Kimihito mitgenommen, aus lauter Neugierde, ob er wirklich so tolerant und ein guter Gastgeber für Monster ist. Als Spinne hat Rachnera nämlich sehr viel Feindlichkeit gerade von Menschen erfahren müssen und nichts hasst sie mehr als Menschen, die eine Fassade tragen, um andere Menschen und Monster zu trügen. Ist die Freundlichkeit Kimihitos sein wahres Gesicht oder kann Rachnera herausfinden, wer er wirklich ist? Außerdem erhält die Gemeinschaft auch noch Drohbriefe, die Kimihito davor warnen, eines der Mädchen zu heiraten. Ansonsten würde er nämlich mit dem Leben bezahlen. Wer steckt hinter dieser Warnung? 
Die Monster Mädchen
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:13.10.2017
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenTatsuya Yoshihara , Hiroaki Tsutsumi
AnimationsstudioLerche, Seva
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details In der dritten Volume ist es gelungen auf die Konzentration auf Kimihitos Haus uns einen Monstergästen ein wenig auszubrechen und die Außenwelt reinzulassen. Wir sehen die Spezialeinheit agieren und es kommen noch andere Monster vor, die nicht bei Kimihito einziehen. Zwar hat sich am Umstand nichts geändert, dass jedes Monster die einzige männliche Hauptperson heiraten will, allerdings löst sich die heile Welt jetzt ein wenig auf und wird mit der harten Realität konfrontiert, was der Serie auffallend gut tut. Natürlich überschreitet die bisherige Dramatikstufe nicht ihre Grenzen, es geht immer noch glitschig, pervers und mit vielen Einblicken zu. Allerdings merkt man gerade in Volume 3, dass die Entwickler noch ein wenig mehr zu bieten haben als die reinen Harem-Szenen.









Umsetzung Die DVD-Version zeigt das Bild erneut in Format 16:9 und den Ton gibt es in Dolby Digital 2.0. Fehler wurden hier keine entdeckt. Der Anime lässt sich in Deutsch und Japanisch ansehen und für den Originalton liegen die Untertitel in Kazé-üblicher Manier in weiß mit schwarzer Umrandung vor. Die Synchronsprecher machen für Deutsch und Japanisch weiterhin einen guten Job und neue Charaktere wurden entsprechend gut besetzt. Die Stimmen geben ihre Charaktere überzeugend wieder, das japanische Original mag zwar authentischer klingen, das ist jedoch – wie immer – Ansichtssache.
Menü Nach Kazé-Logo, FSK-Kennzeichnung und Urheberrechtsbelehrung gelangen wir ins musikalisch unterlegte und durch Szenen der Monstermädchen animierte Menü. Während oberhalb die Videoclips dominieren, finden sich unten die Punkte von rechts nach links angeordnet:

- Start: spielt alle Episoden am Stück
- Sprachen: Deutsch, Japanisch (OmU), Untertitel an/aus
- Episoden: 07-09 ohne Kapitelüberschriften
- Trailer: Magi - The Labyrinth of Magic, Shimoneta – a boring world where the concept of dirty jokes doesn't exist, Nisekoi – Liebe, Lügen und Yakuza

Klicken wir auf einen Punkt, der durch rosafarbenes Unterstreichen markiert wird, öffnet sich oberhalb der Menüpunkte ein Untermenü und dort, wo sich zuvor Start befand, taucht ein Zurück-Button auf – so lässt es sich ganz locker navigieren.
Verpackung Für Volume 3 ist diesmal die Harpyie Papi auf dem Cover abgebildet und die dominierende Farbe ist hier blau – die DVD selbst ist ebenfalls in dieser Farbe gehalten, weiß mit blauen Herzchen. Dank Wendecover kann das FSK-Zeichen gut verborgen werden. Hinten sind wie üblich die Informationen zu Ton, Sprache, Extras, Format und anderes sowie sechs Screenshots zu finden. 
Extras Auf der DVD sind erneut nur die benannten Trailer zu sehen. Zum Anfassen liegen hier wieder Wendecover und drei Postkarten mit Schleim Sue und Meerjungfrau Melu in anzüglichen Posen vor und auf diesen sind auf der Rückseite wieder Infos zu verschiedenen Arten der in dieser Volume vorgestellten Monsterrassen zu finden.

Fazit Volume 3 schlägt einen etwas anderen Weg ein als seine Vorgänger und bezieht die Außenwelt jetzt ein. Man erfährt, dass es nicht nur nette Monster gibt und die Menschen sich entsprechend etwas einfallen lassen haben, um Probleme zu beseitigen, ohne die Gesetze zu verletzen. Das in Kimihitos Haushalt neu hinzukommende Monster, Rachnera, ist zwar als Spinne animiert und bewegt sich auch dementsprechend, allerdings müssen Zuschauer, die Angst vor Spinnen haben, nicht fürchten, sich zu ekeln. Rachnera ist deutlich mehr junge Frau als Spinne, bringt nochmal einen anderen Aspekt der Monster in die Serie und das Geräusch beim Lauf ihrer Beine erinnert an hochstöckige Schuhe. 
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor:
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 08.01.2018
Bildcopyright: Okayado/ Tokuma Shoten-Monmusu Partners


X