Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Wolf Girl & Black Prince Vol. 1

Originaltitel: Ōkami Shōjo to Kuro Ōji (オオカミ少女と黒王子)
 
Lügen haben kurze Beine. Sprich: Lügen bringen nur Probleme. Oder? Manchmal nicht unbedingt. Manchmal führen sie auch zu Liebe. Egal, wie schräg der Junge, an den man sein Herz verloren hat, auch sein mag.
Inhalt Gerade an die Oberschule gekommen, ist Erikas erstes Ziel: Freunde finden. Sie will auf keinen Fall eine Außenseiterin werden. Also setzt sie alles daran, mit den anderen Mädchen auszukommen. Gar nicht so einfach, wenn man den Drang zum Angeben und Lügen hat. Vor allem, wenn man an die falschen Klassenkameradinnen gerät, die nur über ihre Lover quatschen. Und schon hat sich Erika in ihre Lügen verstrickt. Sie gibt vor, auch einen Freund zu haben und voll erfahren zu sein. Doch ohne Fotobeweis glaubt ihr bald keiner mehr. Also muss ein Foto her. Erika knipst also den nächstbesten gutaussehenden Jungen und gibt ihn als ihren Freund aus. Nur leider ist Kyouya der Mädchenschwarm der Schule, also überall bekannt. Das erkennt Erika zu spät. Doch Kyouya spielt ihr Lügenmärchen zu Erikas eigener Überraschung mit und gibt sich als ihr Freund aus - allerdings nach seinen Spielregeln. Und die sind nicht ohne. Der „Prinz“ ist nämlich fies ohne Ende und erpresst Erika, wo es nur geht. Er demütigt sie immer wieder und zeigt dabei keine Gefühlsregungen. Somit beginnt Erikas Albtraum, denn gegenüber allen anderen gibt sich Kyouya als der perfekte nette Mitschüler und Boyfriend aus, Erika jedoch behandelt er wie sein Hündchen, das gehorchen muss. Seine Rolle spielt er allerdings auch perfekt. Dennoch sucht Erika weiter ihre erste Liebe. Was soll sie auch sonst tun? Außenseiterin ist sie jetzt immerhin nicht mehr.
Wolf Girl & Black Prince Vol. 1
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:31.03.2017
Preis (Amazon):25,49 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenNippon Television Network, VAP, Wolf Girl and Black Prince Production Committee, Yomiuri Telecasting Corporation
AnimationsstudioTYO Animations
Episoden:1 - 4 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Manga-Geschichte von Ayuko Hatta, die 2011 startete, wurde 2016 beendet und auch Kazé Manga hat die deutsche Übersetzung letztes Jahr zum Abschluss gebracht.
Die süße Shoujo-Geschichte wurde 2014 zum Anime umgesetzt und ist dem Manga 2017 nach Deutschland gefolgt.
Wie der Titel schon verrät, basiert sie auf dem „Wolf im Schafspelz“-Prinzip. Wobei Kyouya diesem Titel mehr entspricht, auch wenn Erika eigentlich das „Wolfs Girl“ ist. Denn kaum, dass ihre große Lüge funktioniert, da schraubt das Mädchen auch seine Lügen- und Angebergeschichten zurück. Zumindest in diesen ersten vier Folgen. Somit verschwinden auch schnell die süßen Wolfsöhrchen, die anfangs gerne mal ihren Charakterwechsel angezeigt haben. Kyouya hingegen behält seine Prinz-Fassade nach außen hin bei und ist nur Erika gegenüber skrupellos. Na ja, zumindest meistens. Man merkt schnell, dass auch der Junge nicht so kalt ist, wie er immer vorgibt.






Umsetzung Die Deutschen haben sich die Serie schön zu Eigen gemacht mit ihrer deutschen Umsetzung. Die Stimmen sind passend besetzt und weisen auch endlich mal wieder ein paar neue Sprecher im Genre auf. Gerade die beiden Hauptcharaktere machen ihre Sache sehr gut.

Für das DVD-Format ist die Qualität allgemein gut. Bild und Ton passen. Lediglich das Menü weist einige Verpixelungen auf, sei es bei Bildern, kleinen Videos oder dem Cursor. Aber gut, das Menü ist ja nicht so wichtig, wie die Folgen, die keine Störungen beinhalten.
Menü Das einzige Menü auf der DVD zeigt das Bild des Inlay-Covers vollständig auf der linken Seite. Auf einem braun-karierten Bereich am unteren Bildschirmrand gibt es dann folgendes – das auf einem helleren mittleren Bereich aufgerufen wird - zur Auswahl:

- Start: Spielt alle Folgen hintereinander ab
- Sprachen: Deutsch, Japanisch OMU / Untertitel: AN, AUs
- Episoden: Separate Anwahl der jeweiligen Episoden
- Credits: Spielt die Credits ab
- Trailer: K-ON!, Nisekoi, Love, Chunibyo & Other Delusions!

Im Hintergrund wird das Opening angespielt und stetig wiederholt, wenn man nichts auswählt.

Verpackung Wie gerade bei Kazés Anime-DVD-Serien üblich kommt die erste Volume in einer transparenten Standardhülle in einem Pappschuber, der oben und unten geöffnet ist. Dieses Mal allerdings ist das Cover nicht genau das gleiche wie auf dem Inlay. Erika fehlt und trotzdem sich die Posen von Kyouya zwar ähneln, sind sie nicht identisch. Die Rückseiten jedoch weisen keinen Unterschied auf.
Extras Als Extras kann man bei dieser Ausgabe höchstens das Wendecover, das wegen des Schubers eigentlich nicht von Nöten ist, und die Anime-Trailer sehen. Mehr gibt es aber nicht.
Fazit Typisches Shoujo muss man hier sagen. Da es davon aber noch nicht so viel in den deutschen Landen gibt – zumindest was Anime-Serien angeht – wie im guten, alten Japan, ist die Serie in ihrer deutschen Umsetzung erfrischend lustig und romantisch. Ob die weiteren Folgen mehr Klischee enthalten werden, wird man sehen. Die ersten vier Episoden sind zumindest niedlich und haben in ein paar Augenblicken auch ihre eigenen guten Züge, die nicht immer in Shoujo-Geschichten auftauchen – vor allem, was manch einen Jungen angeht. Hallo „Wolfs im Schafspelz-Prinzip“. Ja, der Titel macht dem Anime alle Ehre.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
5.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  Subaru
Lektor: Roberto Czumbil /  RobbPlus
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 25.02.2018
Bildcopyright: Ayuko Hatta / Shueisha, „Wolf Girl and black prince“ Production, VAP, YTV, YTE, DAX, Tokyu Rec, VIZ Media


X