Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Strike the Blood Vol. 2

Originaltitel: ストライク・ザ・ブラッド, Sutoraiku za BuraddoSutoraiku za Buraddo (ストライク・ザ・ブラッド)
 
Weiter verführt Kojo Akatsuki, der vierte Shinso, die Herzen aller Frauen, die ihn umgeben – und rettet ganz nebenbei die Insel Itogami vor ihrer Zerstörung.
Inhalt
Erneut spitzt sich die Lage zu: diesmal ist jedoch kein religiöser Fanatiker am Werk, sondern Intrigen und Maschinen. Zu allem Überfluss wird die technikversierte Asagi von der Gegenseite entführt, um die verbotene Maschinerie zum Laufen zu bringen. Kojo und Kumpanen versuchen ihr Bestes, können die Erweckung der Nalakuvera aber nicht verhindern. Ein neues Sippentier muss her, ebenso neues Blut für Kojo – doch von wem?
 
Kojo und Freunde lernen auch die junge Kanon kennen, die die Unschuld in Person verkörpert. Dieser Schein trügt jedoch. Während eines vorgetäuschten Festes finden sie heraus, dass Kanon als Versuchsobjekt missbraucht wird und durch Kämpfe auf Leben und Tod zum Supersoldaten entwickelt werden soll, einem Angel Faux.
Strike the Blood - Vol. 2
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.10.2017
Preis (Amazon):31,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Action, Erotik
ProduzentenConnect, Silver Link, ASCII Media Works, AT-X, MOVIC, PROJECT STB, Showgate, SILVER LINK., The Klockworx Co., Ltd., Warner Bros.
AnimationsstudioSilver Link, Connect
Episoden:7 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mittlerweile lässt sich leider deutlich ein Muster erkennen: In den ersten beiden Episoden eines Handlungsbogens werden die Hauptcharaktere von ebendiesem hervorgehoben und der jeweilige Antagonist zeigt sich. In der dritten Episode werden schließlich die Motive des Antagonisten auf dem Silbertablett serviert und die wichtigsten Figuren für den Handlungsstrang werden noch mehr in den Fokus gerückt, indem sie von allen anderen isoliert werden. Schließlich folgt in der vierten Episode der einseitige Blutverkehr mit Monsterbeschwörung, da nur Kojo - und nur auf diese Weise mit vielen Ecchi-Einlagen - die Insel, Japan und die ganze Welt rettet… Banal? Banal. Lediglich kurze Einwürfe von Nebenfiguren lassen noch einen größeren Plot vermuten.






Umsetzung
Wieder ist die bildliche Umsetzung nicht so gut gelungen, und wieder aus denselben Gründen. Man versucht sich an einem Sammelsurium an Effekten, die zumeist ihre Wirkung verfehlen.
 
Der Sound sticht zwar noch immer nicht besonders hervor, stört jedoch in keinem Bereich. Die Synchronisation liegt in den Sprachen Deutsch und Japanisch in Dolby Surround 2.0 vor. Beide Sprachen nehmen sich dabei nicht viel, jedoch wurden viele Fachbegriffe für den Anime so sehr eingedeutscht, dass es mehr lächerlich als authentisch klingt.
 
Wer deutsche Untertitel haben möchte, bekommt diese geboten, allerdings mit sichtbaren Pixeln.
Menü
Nach üblichen Hinweisen und einem kurzem Einspieler gelangt man ins DVD-Menü, das diesmal grün eingefärbt ist und erneut Szenen aus dem Opening im Hintergrund zeigt. Über dieses Menü sind folgende Punkte anwählbar:
 
- Start: Spielt alle Folgen chronologisch ab
- Folgen: Einzelne Folgenauswahl anhand Nummern
- Untertitel: Ja/Nein-Auswahl
- Sprachen: Deutsch oder Japanisch
- Trailer: Werbung für weitere Produktionen



Verpackung
Die DVD befindet sich in einem Digipak, welches von einem Pappschuber geschützt wird, aus dem es etwas schwer herauszunehmen ist. Die Vorderseite wird diesmal von Nebenfiguren geziert, während die Rückseite Produktinformationen bereithält.
 
Das Digipak zeigt auf Vorder- sowie Rückseite einen Charakter der Serie und ist farblich ausschließlich in Grün und Weiß gehalten, was erneut richtig gut aussieht. Leider ist hier die FSK-Kennung aufgedruckt.
Extras
Mit Extras wird hier abermals nicht gespart, wenngleich es deutlich weniger Inhalt als noch in Volume 1 ist. Zwei Postkarten und ein Booklet mit Informationen zu den Episoden, Charakteren und Schlüsselbegriffen stehen als exklusive Extras bereit.

Fazit Je weiter die Serie fortschreitet, desto banaler wird sie. Die bislang positiven Faktoren schmälern sich ebenso. Das Ergebnis für die Halbzeit fällt enttäuschend aus, gerade wenn man nach zumindest etwas Anspruch sucht.
Inhalt
Inhalt
5

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


4.1
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
4.5

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5.5

Autor: /  RobbPlus
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 25.03.2018
Bildcopyright: Kazé, Silver Link, Connect


X