Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 24.06.2018 durften wir im Werkstattkino in München im Rahmen des Nachtschatten Festival die Dokumentation Boys for Sale sehen. Anschließend stellte sich der Filmemacher Ian Thomas Ash noch den Fragen der Zuschauer. Ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für uns.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Violet Evergarden Vol.1

Originaltitel: Vaioretto Evāgāden (ヴァイオレット・エヴァーガーデン)
 
Wie macht man weiter, wenn der Krieg zu Ende ist? Diese Frage stellt sich die Kriegssoldatin Violet. Sie versucht sich als Briefschreiberin, um endlich den Satz „Ich liebe dich“ zu verstehen“, den ihr ehemaliger Vorgesetzter zu ihr gesagt hat...
 
Inhalt Nachdem der große Krieg vorüber ist, muss Violet Ervergarden ein neues Leben beginnen. Das ist für sie überhaupt nicht leicht, denn bisher kennt sie nichts anderes als Kämpfen und das Ausführen von Befehlen. Dafür hat sie gelebt, als emotionslose Waffe. Bis sie Major Gilbert traf, der in ihr viel mehr gesehen hat. Der ihr einen Namen gegeben hat. Und jetzt sind da diese letzten Worte ihres Majors, die sie nicht versteht: Was heißt „Ich liebe dich“?

Nach der Genesung ihrer Kriegsverletzungen führt sie der ehemalige Offizier Hodgins in die Stadt Leiden – auf Wunsch von Gilbert. Hodgins bringt es nicht übers Herz, die sowieso schon überforderte Violet über den Tod des Majors aufzuklären und bietet ihr stattdessen einen Job in seiner Brief-Firma an. Hier lernt Violet Schritt für Schritt soziale Kontakte und Gefühle kennen. Sie nimmt den Beruf der autonomen Korrespondenzassistentin an. Das heißt, sie schreibt Briefe in Vertretung von Leuten, die sie beauftragen, wenn sie zum Beispiel selbst nicht schreiben können oder Probleme haben, ihre Gefühle richtig auszudrücken. Violet will endlich verstehen, was Gilbert ihr damals sage wollte und sucht einen neuen Sinn für ihr Leben. Anfangs noch unbeholfen und als gefühllose Puppe abgestempelt, arbeitet Violet hart an sich und zeigt bald allen, was sie kann...
 
Violet Evergarden - Vol. 1 [Limited Special Edition]
Dt. Publisher:Universum
Erscheinungstermin:10.08.2018
Preis (Amazon):28,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:69 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Romantik, Adventure
ProduzentenShinichiro Hatta, Shinichi Nakamura, Kazusa Umeda, Shigeru Saito
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Violet Evergarden“ erschien im Dezember 2015 erstmals in Japan als Light Novel und ist mit 3 Bänden abgeschlossen. Der Anime umfasst 13 Episoden sowie eine OVA und wurde 2018 von „Universum Film“ lizensiert. Außerdem kann man sich die Serie aktuell auf Netflix anschauen. Der Anime stammt aus dem Studio Kyoto Animation, das beispielsweise „Full Metal Panic?“ und „Clannad“ produziert hat.
Wer sich „Violet Evergarden“ anschaut, wird sofort verzaubert sein von diesen filigranen Animationen. Mit Liebe zum Detail skizziert die Serie eine Welt, in der der Frieden hart erkämpft wurde und jede Figur sein Päckchen zu tragen hat.
Die ersten Folgen erzählen von Violets Problemen, sich in dieser „neuen“ Welt zurechtzufinden. Sie muss erst lernen, was Gefühle sind und wie man sie zum Ausdruck bringt. So scheint es eine unmögliche Sache, dass sie eine autonome Korrespondenzassistentin werden möchte, denn dazu ist viel Feingefühl und Emotionalität nötig. Doch nach und wird deutlich, dass sich auch Menschen, die nur den Krieg kennen, ändern können.






Umsetzung „Violet Evergarden“ sticht nicht nur durch seine ungewöhnliche Story heraus, sondern auch durch den feinen und detailreichen Animationsstil. Die Schatten sind liebevoll gestaltet, jedes Bild scheint ein Meisterwerk zu sein, die die verspielte und melancholische Atomsphäre der Serie unterstreicht. Dasselbe gilt für die eher blassen und zurückhaltenden Farben, die an Pastelltöne erinnern und so schön romantisch wirken. Die begleitende Klavier- und Violinenmusik unterstützt das Ganze noch zusätzlich.
Die Deutsche Synchronisation ist sehr gelungen, die Stimmen sind passend besetzt und auch die Emotionen bleiben nicht auf der Strecke, was bei dieser gefühlsbetonten Serie sehr wichtig ist. Da gibt’s nichts zu meckern.
Die Untertitel sind keine Dubtitle, ein großer Pluspunkt und das Timing stimmt auch weitestgehend. Leider sind sie manchmal etwas schwer zu lesen, da sie etwas verpixelt aussehen.
Menü Das Menü ist wie ein Briefumschlag gestaltet: Links unten ist eine Handschrift zu erkennen, der Hintergrund ist beige und weist Papiereigenschaften wie eine poröse Oberfläche auf und ein Stempel ist rechts zu sehen. Während das Opening in der Dauerschleife läuft, laufen rechts im Fotoformat und in Schräglage Szenen aus der Serie ab. Links stehen die Menüpunkte untereinander und werden bei Auswahl unterstrichen, was übersichtlich wirkt. In den Untermenüs ist keine Musik zu hören.

Alle abspielen – spielt alle Episoden ohne Pause hintereinander ab
Folgenauswahl – hier kann zwischen den einzelnen Episoden gewählt werden
Einstellungen – man kann sich die Serie auf Deutsch oder Japanisch DTS-HD 5.1 anschauen, jeweils mit deutschen Untertiteln
Trailershow – die DVD enthält Trailer zu „Your name“, „Made in Abyss“ und “Terror Toyko”




Verpackung Der Presseversion lag keine Verpackung bei, doch auf der DVD selbst ist die Stadt Leiden unter dem blauen Nachthimmel zu sehen.
Extras Hier hätte es ein bisschen mehr sein können, doch vielleicht ist ja bei der Verpackung noch einiges dabei, was das Fan-Herz höher schlagen lässt. Auf der DVD ist jedenfalls nur ein cleanes Opening sowie Ending und ein einstündiges Kino-Special der Serie dabei.
Fazit „Violet Evergarden“ ist etwas ganz Besonderes – das ist schon nach der ersten Folge klar! Eine außergewöhnliche Heldin, tolle Nebencharaktere, die melancholische Stimmung und der wunderschöne Animationsstil zeichnen die Serie aus. Auch die deutsche Umsetzung ist bisher gut gelungen! Da kann man sich nur auf Volume zwei freuen!
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Inori90
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 08.08.2018
Bildcopyright: Kyoto Animation, Universum Anime


X