Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Shin Chan - Die neuen Folgen

Originaltitel: クレヨンしんちゃん (Kureyon Shin-chan)
 
Niemand macht so viel Unfug wie Shin Chan!
Inhalt Freunde und Familie kennen und lieben ihren Shin Chan als liebenswerten und gleichermaßen perversen Chaoten. Für seine Freunde geht er ziemlich weit, um jedoch Freundin Nenes Wunsch zu entgehen, im Kindergarten andauernd Vater-Mutter-Kind zu spielen, dafür würden Shin Chan und seine Freunde Masao, Bo und Toru so ziemlich alles tun. Letzten Endes müssen sie sich doch ihrem Schicksal fügen, daran führt kein Weg vorbei.
Die Aufmerksamkeit erwachsener Damen (bevorzugt mit großer Oberweite), erregt Shin Chan allerdings nur zu gern – er liebt es, sie in knappen Outfits zu bespitzeln oder wenn sie ihm entzückt den Kopf streicheln.
Als die großen Kinder auf dem Fußballplatz auftauchen und diesen für sich beanspruchen wollen, lassen die Kindergartenkinder sich auf eine gefährliche Wette ein. Durch ein Fußballspiel, in dem nur ein Tor erzielt werden soll, geht der Fußballplatz für alle Zeiten in Besitz des Siegers über. Die Jungs wollen nicht Feiglinge genannt werden und lassen sich auf die Wette ein, auch wenn Nene gar nicht davon begeistert ist, die Torwartin zu spielen. Doch völlig überraschend erzielt Shin Chan das entscheidende Tor...mit seinem Hintern. Allerdings hat sich die Wette mittlerweile herumgesprochen und Profispieler Ronaldo Taro möchte auch sein Glück gegen den Kindergarten versuchen...

Shin Chan - Die neuen Folgen - Vol. 1
Dt. Publisher:Polyband
Erscheinungstermin:26.04.2019
Preis (Amazon):14,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:168 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy
ProduzentenPolyband
AnimationsstudioPolyband
Episoden:1 - 21 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Shin Chan ist ein Anime aus den 90er-Jahren, der vermutlich, wie Sailor Moon, einigen bekannt sein sollte. Während in Japan die von Shin-Ei produzierte Serie im Asahi TV ausgestrahlt wurde, lief Shin Chan im deutschen Fernsehen zum ersten Mal 2002 bei RTL II an. Zuallererst gab es den frechen Fünfjährigen allerdings im Mangaformat von Mangaka Yoshito Usui zu finden, die nach dem Tod des Urhebers mittlerweile unter dem Namen Crayon Shin-Chan läuft. 
Wie es schon in den früheren Folgen der Fall war, bedient Shin Chan zwar eher ein jüngeres Publikum, ist aber nicht wirklich für Familien geeignet, in denen die Eltern nicht wollen, dass die Kinder sich von dem kleinen Wirbelwind den einen oder anderen Unfug abgucken. Für Erwachsene ist es allerdings auch recht kindisch, aber sie können auch feststellen, wie pervers Shin Chan immer noch ist. Gerade Folge 19 "Mission Jutebeutel" kann sich vor Zweideutigkeiten nicht retten. 
Die neuen Folgen liefern inhaltlich zumindest nichts Neues: Shin Chan nimmt wichtige Persönlichkeiten auf die Schippe, ist amüsant frech und pervers für sein Alter und treibt seine Eltern regelmäßig in den Wahnsinn.










Umsetzung Polyband hat Shin Chan weitaus stärkere Farben verpasst, als es die alten Folgen hatten und sowohl die Personen ein wenig anders gezeichnet als auch einige der Namen geändert: Jetzt heißen die Charaktere nämlich tatsächlich wie ihr Original und werden nicht mehr "verwestlicht"- so wurde aus Schwester Daisy also richtigerweise Himawari. 
Als Format ist hier 16:9 gegeben und für die Tonqualität gibt es Deutsch in Dolby Digital 5.1 zu hören und Japanisch in Dolby Digital 2.0. Untertiteln kann man sich den Originalton in Deutsch mit weißer Schrift und schwarzer Umrandung, wobei dieser ab und an ein wenig verpixelt ist.
Die Synchronsprecher sind weitestgehend gut gewählt, ein paar Stimmen könnten ein wenig frecher sein.

Menü Die neuen Folgen von Shin-Chan kleiden sich im blauen Menü, tapeziert mit kleinen transparenten Köpfen von der Hauptperson und animiert mit Szenen aus dem Anime, die in kleinen Blasen rechts von folgenden roten Menüpunkten ins Bild aufsteigen:
  • Alles abspielen
  • Folgen
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch, Untertitel an/aus
Im Hintergrund läuft das neue Intro, welches Shin Chan selbst singt und bei Anwahl der Punkte färben sich diese von rot leicht in blau um. Die Untermenüs Folgen und Sprachen kommen ohne Animation und Musik aus.

Verpackung Die erste DVD der neuen Folgen von Shin Chan hält sich in blauen Tönen mit Shin Chan und Hund Shiro auf dem Cover. Hinten sind Screenshots, ein Werbetext, eine Auflistung der Folgen und die üblichen Infos wie Sprache, Ton oder Laufzeit nachzulesen.
Extras Hier liegt ein Werbeheft von Polyband Anime bei.

Fazit Viele werden sich wohl die neuen Folgen von Shin Chan holen, nachdem sie den Anime in der Jugend im deutschen Fernsehen gesehen haben, und fasziniert davon waren, wie viele (teilweise eindeutig sexuelle) Anspielungen und Flüche hier unzensiert ausgestrahlt wurden. Dahingehend hat sich der Anime kaum verändert, jetzt als Erwachsener ist man jedoch nicht mehr so einfach zu beeindrucken. Wem der Nostalgie-Effekt alleine reicht, dem sind die neuen Folgen klar zu empfehlen und über den Humor lässt sich natürlich streiten.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 06.09.2019
Bildcopyright: Polyband


X