Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Das alte Jahr geht, das neue Jahr kommt...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Angels of Death Vol. 1 (Blu-Ray)

 
Versprichst du mir, dass du mich tötest, wenn ich dir im Gegenzug verspreche, dich hier raus zu bringen? Schwörst du, bei Gott?
Inhalt Die dreizehnjährige Rachel Gardner erwacht in einem Zimmer, das nicht ihr eigenes ist. Zwar erinnert sie sich, dass sie in ärztlicher Behandlung ist, alles andere verschwindet jedoch im Nebel des Vergessens. Lediglich die Tatsache verbleibt ihrem Gedächtnis, dass sie jemanden sterben gesehen hat, da ist sie sich sicher. Das leere Zimmer bietet ihr jedoch keine Antworten, und so verlässt sie den Raum und findet sich auf einem Gang, der scheinbar eine einzige Sackgasse ist.
Bei genauerer Betrachtung aber findet Rachel einen rätselhaften Text an der Wand, der offenbar einen Mechanismus in Gang setzt: Eine Schreibmaschine möchte, dass sie ihr Rede und Antwort steht!

Als ob dies nichts Ungewöhnliches wäre, berichtet Rachel, wer sie ist, wieso sie hier ist, und dass sie zurück zu ihren Eltern möchte. Zufriedengestellt öffnet die Schreibmaschine eine Geheimtüre, die sich als Aufzug herausstellt. Die Erleichterung hält jedoch nur kurz an, denn bereits nach wenigen Augenblicken verkündet ein Lautsprecher, das Spiel würde nun beginnen.
Rachel ist sichtlich verwirrt, geht jedoch mutig weiter, bis sie auf einen Verrückten mit einer Sense trifft, der nichts lieber möchte, als sie umzubringen. Das Mädchen kann ihm entkommen, doch holt sie ihr Schicksal schneller ein als es ihr lieb ist.Vor ihr liegt ein Weg voller Gewalt, Blut und Geheimnissen.

Wo ist sie hier? Was ist der Sinn dieses "Spiels"? Und wieso scheinen alle anderen mehr über sie zu wissen als sie selbst?

Angels of Death - Vol. 1
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:06.12.2019
Preis (Amazon):36,99 €
Bestellen:Bei Amazon
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die Geschichte rund um Rachel und den Sensenmann Zac war ursprünglich ein RPG Maker Spiel, welches 2016 erstmals auf Steam erschienen ist. Ein Jahr später erschien es dann auch für Smartphones und erst 2018 wurde es als Switch-Download veröffentlicht. Außerdem gibt es eine Manga und Romanreihe.
Die Elemente, die ein solches Spiel ausmachen – das Lösen von Rätseln und das Betätigen von Schaltern – wurde ebenso in den Anime übernommen. Phasenweise erinnert es an andere Vertreter solcher Spiele, wie etwa „999“.
Ein netter Twist, der allerdings kaum Erklärungen zu den getätigten Handlungen anbietet. Der Anime ist, wie der Titel und die Prämisse vermuten lassen, phasenweise recht blutig, wird aber an keiner Stelle zu einer Blutorgie.







Umsetzung Die Animationen sind beinahe durchgehend gelungen, es gibt lediglich hie und da eine sich öffnende Türe, die nicht so recht zum restlichen Stil der detaillierten Hintergründe passen will. Die Charaktere sind allesamt interessant gestaltet und die Bildsprache ist in manchen Szenen wirklich genial. Wenn Rachel sich zum Beispiel an etwas erinnert und das Bild an die Filmrolle eines alten Projektors erinnert, oder das Blut manchmal blau gefärbt wird.
Auf der anderen Seite wären stärkere Licht-Schatten-Spiele schön gewesen, da die Szenerien meistens zu hell für die entstehende Spannung wirken.

Die Musik ist hingegen durchgehend schön. Sehr orchestral gehalten, unterstützt sie das Geschehen stets mit dem richtigen Tempo und hält alles schön in der Schwebe. Leider ist sie manchmal etwas zu leise.
Auch die Synchronsprecher machen, sowohl in der Deutschen als auch in der Japanischen Fassung (beides im DTS-HD MA 2.0 verfügbar) einen wirklich tollen Job. Lediglich die deutsche Stimme von Rachel wirkt zu alt für den Charakter, und generell passt die Originalfassung besser zum Geschehen.

Nicht so schön sind die Untertitel, die manchmal sogar ganze Satzteile auslassen oder gar dem widersprechen, was gesagt wird. Sie sind aber stets gut lesbar, die weiße Schrift hebt sich gut von den dunklen Hintergründen ab und auch das Timing passt soweit.

Menü Das Menü ist recht statisch und präsentiert den Cast des Anime, sowie den Titel. Das Menü selbst befindet sich in der Mitte des Bildschirms in einem blauen Blutfleck in weißer Schrift. Im Hintergrund spielt spannungsgeladene Musik, während man unter folgenden Punkten wählen kann:

- Alle Abspielen: Es werden alle 8 Episoden am Stück abgespielt.
- Folgenauswahl: Man kann individuell eine Episode anwählen.
- Einstellungen: Hier kann man die Sprache (Deutsch, Japanisch), sowie die Untertitel (Deutsch) anpassen.
- Trailer

Verpackung Uns lag lediglich das Rezensionsexemplar vor, doch kommen Blu-ray und DVD in einer blauen Hülle mit der Protagonistin Rachel auf dem Cover in den Handel. Auf der Rückseite dürften die typischen Informationen, sowie einige Eindrücke und eine Kurzbeschreibung zu finden sein.
Extras Der Blu-ray liegen keinerlei Extras bei, auf der Disc selbst finden sich jedoch Trailer zu diesen Animes vor:  B. The Beginning, Devil's Line, Mapui und Rainbow: Die Sieben von Zelle Sechs.
Fazit Die Geschichte rund um Rachel und Zac und die Frage, was das für ein seltsames Spiel ist – das Leben selbst scheint hier ein Spiel zu sein – sind interessante und ungewöhnliche Prämissen. Leider schlagen einige Logikfehler (so ist ein Spalt nicht immer gleich breit, oder eine Taschenlampe ist mal da, mal nicht) sowie nicht nachvollziehbare Schnitte dem Ganzen das eine oder andere Schnippchen. Zudem tritt die schön animierte Action phasenweise doch sehr in den Hintergrund und die Charaktere werfen sich die immer gleichen Ideen und Sätze an den Kopf.

Dennoch ist "Angels of Death" ein runder und unterhaltsamer Anime. Die Synchonsprecher machen einen tollen Job, gerade Zac ist in beiden Tonfassungen ein Wahnsinniger wie er im Buche steht. Auch Rachel's Apathie, die nur etwas anderes zu verbergen scheint, kommt gut rüber. Der Preis ist, gemessen an den fehlenden Extras, etwas hoch, doch hat man mit 8 Folgen auch bereits die Hälfte der Serie zu Hause.
Für den Sammler und Liebhaber etwas abgefahrener Anime sicherlich zu empfehlen.

Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 06.12.2019
Bildcopyright: Universum Anime/ © 2018 Makoto Sanada / Vaka·DWANGO·KADOKAWA / Angels of Death Partners


X