Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

 

Frühlingszeit ist Kirschblütenzeit! Wir haben uns daher eine kleine Aktion für euch ausgedacht...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Food Wars Vol. 3 Staffel 1 (Blu-ray)

Originaltitel: Shokugeki no Souma (食戟のソーマ)
 
Das Schulungscamp geht weiter und Somas Vater kommt völlig überraschend vorbei, um sich über Somas Fortschritte zu erkundigen. Die Bewohner des Polarsterns scheinen ihn zu kennen, was Soma sehr verwundert. Muss er sich etwa eingestehen, dass er seinen Vater eigentlich gar nicht kennt?
Inhalt Das "Schulungscamp der Hölle" geht in die letzte Runde. Soma und seine Freunde sind mit Ach und Krach bis an diesen Punkt gekommen und jetzt sollen die Schüler zeigen, wie gut sie als Dienstleister sind. Sie sollen ein Gericht mit der Zutat Ei für das Frühstück kreieren und die Servicemitarbeiter des Hotels, sowie völlig unabhängige Gäste werden von ihren Speisen kosten. Also nichts mit Schlaf! Die Schüler werden maßlos an ihre Grenzen getrieben!
Um zu bestehen, müssen sie gleich zweihundert Portionen verkaufen. Ein schwieriges Unterfangen, zumal die Schüler auch noch miteinander konkurrieren.
Soma hat Pech und ergattert einen Platz neben Gottes Zunge Erina Nakiri. Die hochmütige Schülerin macht sich wieder lustig über ihn, fährt mit ihren Ei Benedikt allerdings eine sehr gute Partie. Soma kann kaum mithalten und die Kunden stiehlt sie ihm auch noch!
Doch es kommt noch schlimmer: Seine Mini-Soufflé-Omletts fallen in sich zusammen! Soma hatte nicht bedacht, dass die Zeit bei seinem Gericht ein entscheidender Faktor ist: Liegen die Omletts zu lange, verlieren sie ihren Reiz für die Kundschaft. Soma muss liefern. Zweihundert Portionen um zu bestehen und die Interessenten müssen auch noch schnell genug nach der Zubereitung zu ihm kommen und essen...

Megumi hat trotz aller Widrigkeit diesmal keine Probleme, alleine zurecht zu kommen. Mit ihrem Frückstücks-Oden - eine Schüssel mit allerlei Leckereien, die die Kunden mit den niedlichen Spießen auflesen und leichthin essen können - ist sie auf der sicheren Seite und kommt ohne Stress auf die zu erreichende Portionen. Als sie jedoch aufsieht, ist sie schockiert: Soma steht etwas resigniert neben Erina Nakiri, die munter weiter über die zweihundert Portionen verkauft. Was ist mit Soma los? Wird er etwa in der letzten Runde versagen oder kann er das Ruder in den letzten dreißig Minuten noch herumreißen?
Food Wars! - Staffel 1 Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:29.04.2017
Preis (Amazon):48,28 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Slice of Life
ProduzentenYoshitomo Yonetani
AnimationsstudioJ.C.STAFF
Episoden:13 - 18 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Weiterhin kämpfen die Schüler im harten Schulungscamp und auch Somas Vater hat wieder seinen Auftritt. Kochen wird bis ins kleinste Detail reduziert und auf viele Ingredienzen wird einzeln eingegangen. Gerade Interessenten der japanischen Küchen können hier allerlei Neues lernen oder neue Zubereitungsformen und Anrichtideen sammeln. In dieser Volume werden wieder ganz neue Aspekte beleuchtet, die gleichwohl mit dem Service  zu tun haben und wie man seine Gäste behält.
Wer im Anime und den Extras zudem vergeblich nach Rezepten und Zutatenlisten Ausschau hält, kann hier ganz gut im Manga fündig werden.










Umsetzung Die Blu-ray Umsetzung ist auch für Volume 3 in sehr guter Qualität. Wie die Vorgänger, mit Bildformat 1920 x 1080 und für beide Sprachen in DTS HD MA 2.0, einfach ein Genuss für die Sinne. Untertiteln kann man sich den Originalton wie immer in Deutsch mit weißer Schrift und schwarzer Umrandung. Die Synchronsprecher können überzeugen und liefern außerordentlich gute Arbeit ab.
Alle Charaktere kämpfen hart, um ihren Platz an der Schule zu erhalten. Das wird in den Szenen deutlich aufgearbeitet, Musik und Kamera geben sich vorzüglich die Hand und wie immer sehen die Speisen toll aus und können dem ein oder anderem Hobbykoch neue Ideen liefern.
Menü Ins Menü gelangt wie gewohnt man nach Logo, FSK-Belehrung und einem kleinen Videoausschnitt, das vom Intro übernommen wurde. Auf einem gefliesten Hintergrund baut sich ein Schneidebrett auf, auf dem sich unter dem Serientitel folgende Punkte zur Anwahl ordnen:

- Start
- Sprache: Deutsch, Japanisch
- Untertitel an/aus
- Episoden
- Trailer: Beyond the Boundary; Love, Chunybo & Other Delusions!, Nisekoi
- Credits

Rechts sieht man Ikumi, die auch das Cover der DVD Hülle ziert. Wählt man einen Punkt aus, färbt sich dieser türkis. Im Hintergrund läuft der Introsong.

Verpackung Das Cover von Volume drei ziert diesmal Ikumi und auf der Rückseite können die üblichen Infos zum Medium, sowie Screenshots, Werbetext und die sechs Episodentitel gefunden werden. Die Blu-ray Hülle kann rechts rausgezogen werden und auf dem Cover ist erneut Ikumi zu sehen. Auf der Rückseite sind die Gerichte abgebildet, die in dieser Volume näher vorgestellt werden.
Extras Hier gibt es wie gewohnt ein Booklet mit Episodenguide, Charakterzeichnungen und Art Designs – diesmal vom Hotel und der Ladenstraße, wo das Yukihira-Restaurant steht.
Auf der Blu-ray gibt es lediglich die üblichen drei Trailer.

Fazit Wen das Setting Kochen und miteinander konkurrierende Schüler um den besten Platz, nicht genug für die Serie einnimmt, kommt spätestens durch den Humor, klasse Animationen sowie Synchronisation an Bord von „Food Wars“.
Die Story und die Gerichte sind liebevoll und detailliert gestaltet und der Anime überzeugt auch weiterhin mit toller Qualität und interessanten Charakteren, die nicht gleich alles von sich preisgeben.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor:
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 19.02.2020
Bildcopyright: Kazé, J. C. Staff, Yuto Tsukuda


X