Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

"DanMachi - The Movie - Arrow of the Orion" kommt zwar nicht in die Kinos, dafür aber zu euch nach Hause...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

RahXephon [Collectors Edition]

Originaltitel: ラーゼフォン
 
Eine Stadt mit ihrer eigenen Zeit. Ein Junge ohne Heimat. Gesang, der Welten verändern kann. Willkommen in der futuristischen Welt von "RahXephon".
Inhalt Es hätte ein ganz normaler Tag im Leben des 17-Jährigen Ayato Kamina werden sollen. Mit zwei Schulkameraden ist er auf dem Weg in die Schule, als der Zug auf einmal entgleist. Da er als einziger unverletzt ist, macht Ayato sich auf, um an der Oberfläche Hilfe zu suchen, nur um zu erkennen, dass in der Stadt Kampfhandlungen toben.
Doch wer kämpft hier eigentlich gegen wen?
Verwirrt und verängstigt setzt der junge Schüler einen Fuß vor den anderen durch die menschenleeren Straßen, bis er auf einmal seine Bekannte Reika Mishima trifft, die scheinbar keine Angst vor dem Chaos hat.
Nachdem die beiden einen kurz Blick auf eine der kämpfenden Parteien geworfen haben – ein gigantisches Wesen, halb Frau, halb Vogel - beschließen sie, Schutz in einer U-Bahn Station zu suchen. Dort treffen sich auf Männer in Schwarz, die sich als Vertreter der Regierung ausgeben und Ayato bitten, ihnen zu folgen. Just in diesem Moment taucht eine Frau mit kurzen Haaren auf und schlägt die beiden Männer K.O., bevor sie Ayato sagt, er solle ihr und nicht den Männern folgen.
Es kommt jedoch, wie es kommen muss und Ayato steigt in den wartenden Zug, den die Regierung geschickt hat, und der ihn zum "Xephon Schrein" bringt.

Dort angekommen, ertönt eine Stimme in Ayatos Kopf, die ihm sagt, er solle nach Rah rufen. Als der Junge seine Augen öffnet, sitzt er auf einmal in einem von diesen seltsamen Wesen, die er zuvor gesehen hatte.
Es bleibt ihm jedoch kaum Zeit zu überlegen, denn die Stadt wird von den Mulianern angegriffen – Aliens, die die Menschheit vernichten wollen.
Ohne es zu wollen, findet Ayato sich zwischen den Fronten und ist nirgendwo mehr zuhause, selbst seine Mutter erkennt er nicht wieder.
Und da war auch noch die Sache mit dem blauen Blut...

RahXephon [Gesamtausgabe, Collectors Edition]
Dt. Publisher:Nipponart
Erscheinungstermin:18.11.2019
Preis (Amazon):62,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenBones, Fuji TV, Victor Entertainment
AnimationsstudioBones
Animexx:DVD-Eintrag

Details "RahXephon" ist ein schräger Mix aus Abenteuer, Mecha und Sci-Fi. Die Geschichte rund um Ayato, Reika und den Mulianern erinnert phasenweise an "Neon Genesis Evangelion", versteht es jedoch, sich von anderen Vertretern des Genres abzuheben. So sind die Mechas eigentlich keine Maschinen, sondern aus Ton gefertigt, weswegen der verwendete Name "Dolem" durchaus an "Golem" erinnert. Auch die Idee, Stimme und Gesang als Waffen einzusetzen, ist erfrischend und gibt dem Anime eine ganz eigene Dynamik.
Auch die Bezeichnungen der einzelnen Einheiten oder Manöver sind vielfach der Musik entnommen.

Nach seiner Erstausstrahlung 2002, folgte 2003 ein Film mit dem Titel "RahXephon: Pluralitas Concentio", der einige Handlungsstränge abänderte und neue Szenen präsentierte. Der Anime inspirierte außerdem eine Mangaserie - die mit drei Bänden abgeschlossen wurde und ebenfalls eine eigene Geschichte erzählt - fünf Bücher, eine OVA und ein Hörspiel.








Umsetzung Das Erste, das einem auffällt ist das Bildformat von 4:3, welches das Alter des Anime sofort erkennen lässt, im weiteren Verlauf aber nicht stört. Insgesamt sehen die Animationen aber gut aus, lediglich die Kamera ist, besonders in der ersten Episode, etwas zu schnell. Dadurch wird die Intention, Dynamik in das Geschehen zu bringen, eher zunichte gemacht. Auch manche Bewegungen der Charaktere wirken zu schnell oder abgehakt, doch pendeln sich all diese Aspekte im Laufe der ersten Episoden weitestgehend ein, und stören die Enthüllung der mehrschichtigen Story keineswegs.

Während die Synchro auf Japanisch und auch Deutsch zu überzeugen weiß – lediglich Ayato klingt etwas älter als seine 17 Jahre – sind die deutschen Untertitel manchmal schwer zu lesen. In weißer Schrift mit schwarzem Rand gehen sie gerade in rascheren Szenenfolgen eher unter, was auch ihrer Unschärfe an den Rändern geschuldet ist. Sie weisen allerdings keinerlei Fehler auf, und wenn auch das Timing manchmal etwas verzögert ist, tun sie dem Genuss keinen Abbruch.

Menü Nach Urheberrecht und FSK-Belehrung erscheint das Menü, welches aussieht wie Pergament. Der Titel ist ausgeschnitten und im Hintergrund laufen einige Szenen aus dem Anime, während man einer Instrumentalversion des Openings lauschen kann.
Es gibt folgende Punkte zur Auswahl:

- Alles Abspielen: Es werden alle Episoden der Disk nacheinander abgespielt
- Episoden: Man kann zwischen den Episoden wählen
- Einstellungen: Deutsche oder Japanische Synchro? Untertitel? All das findet sich hier.

Das Menü ist einfach aufgebaut und lässt sich sehr einfach bedienen.

Verpackung Die insgesamt fünf DVDs kommen in einem schön gestalteten Pappschuber, der die Charaktere in Aquarellzeichnungen zeigt, die ein wenig an die alten "Final Fantasy" Designs erinnern. Dabei sieht man Ayato und Reika an der Frontseite, währen auf der Rückseite die notwendigen Infos, eine Kurzbeschreibung und vier Screenshots zu finden sind.
Zieht man die DVD-Hülle auf, die sich schön aufklappen lässt, und mit weiteren Charakteren geschmückt ist, gelangt man schließlich zu den bunten Disks.

Extras Außer drei Stickern in A5 Größe liegen der DVD leider keine weiteren Extras bei, auch Trailer gibt es keine.
Fazit "RahXephon" ist ein wilder Ritt durch ein futuristisches Setting, welches seinesgleichen sucht. Zwar wird man an einigen Stellen an "NGE" erinnert, doch bleibt der Anime seinem eigenen Stil treu und weiß, eine ganz eigene Geschichte zu erzählen, die mit einigen Überraschungen aufzuwarten weiß. Die seltsamen Kamerafahrten sind sicherlich ein Kind ihrer Zeit und wirken manchmal etwas deplatziert, können der Erfahrung aber keinen Abbruch tun.
Die Designs der "Dolems" sind unheimlich und wunderschön zugleich. In Kombination mit dem Fokus auf Stimme, Gesang und zwischenmenschlichen Beziehungen ist "RahXephon" eine Klasse für sich, die wohl damals wie heute zu überzeugen weiß.

Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.3
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor:
Lektor: Anja Degenhardt
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 10.02.2020
Bildcopyright: ©2001 BONES·Yutaka Izubuchi/Rahxephon projec


X