12 Kingdoms Vol. 3

Geschrieben von
Bildcopyright: Studio Pierrot, Nep 21, NHK, Sogo Vision

Warum verschwindet ein heiliges Tier aus seinem Königreich und lässt dort sein eigenes Volk hungernd zurück? Eine gute Frage, die im dritten Volume von „12 Kingdoms“ an der Tagesordnung steht und für Verwirrung sorgt.

Inhalt

Taiki ist das heilige Tier vom Königreich Tai, das gerade ohne einen neuen König vor dem Hungerstod steht. Die Aufgabe des heiligen Tieres ist es, einen neuen König zu erwählen, aber wie? Diese Frage stellt sich Taiki und immer wieder hört er von seiner Umgebung dieselbe Antwort: Wenn es der Richtige ist, wirst du es wissen und ein Zeichen vom Himmel bekommen. Leichter gesagt als getan, denn Taiki hat mit sich selbst Probleme: Er kann sich nicht in seine Tiergestalt verwandeln, was er eigentlich seit seiner Geburt an automatisch können müsste. Nun trifft er auf einen siegreichen Soldaten namens Gyoso, der ihm sofort ins Auge fällt, aber Angst vor ihm hat. Zwar keine Angst, aber zunehmende Unsicherheit beschleicht Yoko, die neue Königin des Reiches Kei und Heldin der Story. Sie ist sich unsicher, wie sie ihr Land regieren und richtige Verordnungen erteilen soll. Gern sendet sie ihrem Freund Rakushun einen singenden Vogel über den sie sich unterhalten. Rakushun hat auf der Universität, die eine der besten im Land ist, einen neuen Spitznamen bekommen: Bunsho. Dort ergeht es ihm anscheinend sehr gut, aber anstrengen muss man sich sehr… Als Ausländerin ist das Leben nicht leicht: Suzu ist eine Taika und sie kann die Sprache weder sprechen, noch verstehen. Die Einzigen, die mit ihr kommunizieren können, sind Unsterbliche wie beispielsweise Yoko oder Riyo. Drei Jahre reist Suzu mit einer Gauklergruppe durch die Länder, als sie Riyo begegnet, die sie tatsächlich verstehen kann! Verzweifelt fleht Suzu die Herrin an sich ihrer anzunehmen, was diese auch tut und Suzu ab sofort nur noch Honma nennt. Dort wird sie zwar als persönliche Dienerin in den Unsterblichenstand erhoben, aber es ergeht ihr seit über 100 Jahren sehr schlecht: Suzu wird gehänselt und bekommt so viel Arbeit, dass sie theoretisch eigentlich gar nicht mehr schlafen dürfte. Als Suzu von Yoko hört, will sie zu ihr aufbrechen, um Hilfe zu finden…

Details

Ein Fantasy-Abenteurer mit vielen Szenenwechseln und jeder Menge neuen wichtigen Charakteren. Von den Tücken Shokeis wird in Yokos Kampfphase mit ihren Beamten gewechselt, die sie hintergehen und schon gibt es einen weiteren Wechsel zu Suzu. Man merkt, dass es bei „12 Kingdoms“ rund geht und es zeigt sich somit eine abwechslungsreiche Handlung, die leider mit keiner deutschen Synchronisation versehen wurde.

Studio Pierrot, Nep 21, NHK, Sogo Vision

Umsetzung

„12 Kingdoms“ liegt nur in der japanischen Fassung in DD 2.0 vor, die mit deutschen sowie französischen Untertiteln belegt wurden. Diese werden in weißer Schrift mit schwarzen Outlines rechtzeitig angezeigt und weisen fast keine Rechtschreibfehler auf. Die japanischen Sprecher gehen wie gewohnt gekonnt und überzeugend zu Werke. Der Ton erweist sich als ebenfalls gut, aber die Bildqualität könnte besser sein: Die Schärfe ist nicht optimal wodurch manchmal zwei Kanten entstehen.

Studio Pierrot, Nep 21, NHK, Sogo Vision

Packung

In einer Doppel-DVD-Verpackung kommt „12 Kingdoms Vol. 3“ ins Haus, die zwei DVDs fasst. Auf dem Cover sind Yoko als Königin von Kei und das heilige Tier Keiki zu sehen. Wie gewohnt sind die Coverbilder gezeichnet und keine Anime-Figuren. Auf der Rückseite liegt Keiki gemütlich am Boden, während man über ihm eine kleine Inhaltszusammenfassung und unter ihm allgemeine Informationen wie Format, Untertitel, Audio etc. lesen kann. Innerhalb der Verpackung findet man wieder ein sehr detailliertes und ausführliches Booklet sowie dieses Mal noch ein Flugblatt zu dem Game „Dungeons & Dragons". Zusammenfassend eine Aufmachung, die Fantasy-Fans sicherlich ansprechen wird, aber es hätte beim Cover mit noch mehr Farben und Kontrasten gearbeitet werden können.

Studio Pierrot, Nep 21, NHK, Sogo Vision

Extras

In dem diesmal beiliegenden Booklet finden wir wieder reichliche Informationen über die Hintergründe sowie Charaktere des Anime.

Fazit!

Das Fantasy-Anime setzt sich fort, wobei es meiner Meinung nach wohl wirklich nur echte Fantasy-Fans ansprechen wird. Dies liegt sicherlich nicht an der Handlung, sondern an der Synchronisation und möglicherweise auch am Preis. Allerdings soll dies keineswegs vom Inhalt des Animes ablenken, der sich wahrlich abwechslungsreich und auch spannend gestaltet.

Inhalt
4
Bild
2
Ton
2
Synchronisation
4
Untertitel
5
DVD-Menü
6
Extras
4
Preis-/Leistungsverhältnis
4
Gesamt
4

Neuste Artikel

K-Universe - Von K-Pop bis K-Drama: Trends Made in Korea

Alles rund um (Süd) Korea in einem Buch? Tatsache! K-Universe verspricht nicht nur Vielfalt, sondern bietet sie auch.

My Hero Academia Staffel 4 Vol. 3 (Blu-ray)

Endlich geht es ans Eingemachte: Izuku und Mirio treffen auf Overhaul und dieses Mal werden sie Eri-chan befreien!

My next Life as a Villainess Vol. 3 (Blu-ray)

Catarina wird beschuldigt, Maria aufgelauert und gequält zu haben. Dafür gibt es sogar handgeschriebene Belege und Augenzeugen! Was ist hier nur los?

Violet Evergarden - The Movie (Blu-ray) – Limited Special Edition

Violet versteht jetzt die Bedeutung der Worte „Ich liebe dich“, was ihr sehr bei ihrer Arbeit als Autonome-Korrespondenz-Assistentin hilft. Dennoch hat sie niemanden, zu dem sie diese Worte sagen kann.

Kolumne

Wie übersteht man das restliche Jahr?

Viele verwirrende Maßnahmen wurden wieder einmal von unserer Regierung ausgesprochen. Totaler Lockdown, aber Lockerungen zu Weihnachten und dafür kein Silvester. Wer blickt denn da noch durch?
Wer somit einfach zu Hause bleiben und sich bis zum nächsten Jahr nicht mehr von der Couch bewegen will, bekommt von uns ein paar Tipps gegen Langeweile.

Shiso Burger Hamburg

Wir waren zu zweit für euch bei Shiso Burger Hamburg, um euch sagen zu können, ob sich ein Besuch lohnt.