Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wale, die durch die Galaxie schwimmen, süße Fanasy-Girls oder hübsche Visual Kei Jungs. Das alles und noch vieles mehr kann man von der Künstlerin Kia Rose erwarten, die wir euch in unserer Artist Alley vorstellen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Citrus Vol. 3 Staffel 1 (Blu-ray)

Originaltitel: シトラス
 
Um Yuzu für sich zu gewinnen, schießt Matsuri ein kompromittierendes Foto von Mei und erpresst diese dazu, sich stattdessen mit einem wildfremden Mann zu treffen. Denn nichts könnte Yuzus Gefühle mehr verletzen...
Inhalt Derweil versucht Yuzu völlig nichtsahnend, endlich einen Kuchen für Weihnachten hinzubekommen. Schließlich ist es das erste Fest mit ihrer neuen Schwester. Als Matsuri davon erfährt, wird sie so eifersüchtig, dass sie Mei noch weiter verleumdet. Um Yuzus Gefühle nicht zu verletzen, hatte Mei nämlich die Arbeit beim Schülerrat vorgeschoben und war dann zum Bahnhof aufgebrochen, um den fremden Mann aus dem Internet zu treffen.
Yuzu kann es nicht fassen!
Doch statt sich über Mei aufzuregen, fällt sie über Matsuri her und schleift sie mit, damit sie sich bei Mei entschuldigen kann. Tatsächlich hatte Mei vorausgesagt, dass Matsuri Yuzu nicht manipulieren kann.

Weihnachten kommt und geht und die Stimmung zwischen den beiden Schwestern könnte nicht schlechter sein. Auch wenn der Kuchen letztlich gelungen ist, wollte Mei am Weihnachtsabend zum ersten Mal von sich aus endlich weiter gehen. Doch plötzlich kriegt Yuzu kalte Füße. Warum, weiß sie selbst noch nicht so genau.
Seitdem redet Mei jedoch nicht mehr mit ihr und als der Schulausflug stattfindet, weckt sie Yuzu nicht einmal auf, sodass diese den Zug verpasst. Was ist nur in Mei gefahren?

Letztlich trifft Yuzu am Bahnhof die Schülerin Sara, die ebenfalls zur Klassenfahrt nach Kyoto muss und auch den Zug verpasst hat. Kurzerhand gehen die beiden Mädchen gemeinsam los, um ihre jeweiligen Klassen einzuholen. Derweil erzählt Yuzu von ihrer unglücklichen Liebe zu ihrer Schwester und Sara berichtet von ihrer schicksalhaften Begegnung am Morgen. Ein Mädchen, in das sie sich unsterblich verliebt hat und dem sie unbedingt ihre Liebe beichten will. Yuzu wäre niemals auf die Idee gekommen, dass es sich bei diesem Mädchen ausgerechnet um Mei handeln könnte...
Citrus Vol. 3 Staffel 1 (Blu-ray)
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:03.12.2020
Preis (Amazon):39,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Japanisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Romantik, Slice of Life, Yuri
ProduzentenIchijinsha
Episoden:9 - 12

Details Was die Beziehung zwischen Mei und Yuzu angeht, so zieht sie sich doch etwas in diesem letzten Volume. Mit Mei dürfte sich so ziemlich niemand identifizieren können, bei den seltsamen Dingen, die sie tut. Einen fremden Menschen zu treffen und so der Gefahr ausgesetzt, vergewaltigt zu werden, nur um die Gefühle ihrer Schwester zu schützen - und das auch noch so zu sagen! - sich plötzlich auf Yuzu einzulassen, nur um dann wegen der Zurückweisung einer anderen wildfremden Person eine Chance einzuräumen... Das alles wirkt ziemlich verrückt. Yuzu tut derweil ihr bestes, um Mei ihre Gefühle zu gestehen und dem Rest der Welt klar zu machen, wie wichtig ihr das ist.
Ein bisschen weniger Dramatik hätte der Story besser gestanden.









Umsetzung Die Blu-ray-Version gibt es in Tonqualität Dolby Digital 2.0 für Deutsch und für Japanisch, sowie Bildformat 16:9. Hier wurden keinerlei Fehler entdeckt, die den Genuss am Zuschauen dämpfen könnten und die üblichen Untertitel in weiß mit schwarzer Umrandung fügen sich problemlos ein und lassen sich gut lesen. 
Die Farbgestaltung ist weiterhin toll und leuchtet strahlend und man hat viele bunte Bilder und schöne Schatten.
Es gibt auch wieder nicht einvernehmliche romantische Szenen, wobei man hier selbst entscheiden muss, wie man das findet. Letzten Endes gehen sie allerdings nicht mehr so weit wie in Volume eins.
Menü Nach Kazé-Logo, sowie FSK- und Urheberrechtshinweisen, gelangt man in das Menü, welches selbst musikalisch mit dem Introsong unterlegt ist.
Auf dem weißen Hintergrund sind transparent Szenen aus dem Anime zu sehen, die nicht spoilern. Darunter reihen sich von oben nach unten die folgenden Menüpunkte an:

- Start
- Sprache: Deutsch/Japanisch
- Untertitel: an/aus
- Episoden
- Trailer
- Credits

Verpackung Bei Volume drei sind auf der Hülle Yuzu und Matsuri zu sehen. Hinten klebt das übliche Werbeblatt mit Screenshots und Informationen zum Anime und dem Blu-ray-Medium.
Öffnet man die Hülle, sind Szenen des Animes auf die Innenseite gedruckt, die man ebenfalls hinter der Blu-ray selbst finden kann.
Extras In der Hülle findet man zwei Art Boards mit Yuzu und Mei auf einer Wiese, als auch vor nächtlichem Panorama zueinander gewendet, sowie ein Booklet, das Informationen zu einzelnen Charakteren beinhaltet, sowie Zeichnungen zu diesen und einem knappen Episodenguide mit Screenshots. Auf der Blu-ray finden sich Trailer zu "Miss Kobayashi's Dragon Maid", "Amagi Brilliant Park" und "Kase-san & Morning Glories". Außerdem liegt ein Kärtchen bei, auf dem die Zutaten für Meis Kuchen zu finden sind.

Fazit Volume drei legt an Tempo zu und verschluckt sowohl Emotionen, Logik als auch ruhige, einfühlsame Szenen, die die Vorgänger noch hatten. Wegen Meis wirrem Charakter kommt das Ende etwas überraschend, trotzdem hätten einige Szenen ein wenig mehr Hintergrundinfos gebraucht, wie etwa die Begegnung von Mei und Sara, die einfach nicht vorkam und deshalb als bedeutungslos hinterher dümpelt und Saras Motivation ziemlich wenig beleuchtet. Trotz allem sind die Momente, in denen Mei und Yuzu zueinander finden, wunderbares Yuri-Material, das allen Fans dieses Genres das bietet, was erwartet wurde.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor:
Lektor: Saskia Haber
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 16.04.2021
Bildcopyright: Kazé, Saburouta, Studio Passione


X