Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Planetes Vol. 5

Originaltitel: Puranetesu (プラネテス)
 
Die "Von Braun", das Jupiter-Erforschungsschiff, wird zu Hachis neuer Herausforderung. Um jeden Preis will er ins Team, doch auch seine Konkurrenten scheinen ehrgeizige Ziele zu verfolgen. "Planetes Vol. 5" wird bestimmt durch Höhenflüge und Enttäuschungen...
Inhalt Nach einem Zwischenfall auf dem Mond scheint das Jupiter-Projekt um die "Von Braun" äußerst umstritten und setzt die Mächtigen an der Spitze unter Druck. Kurz darauf wird Dolf Azaria, der sich als fähiger Leiter der Technora Sektion 2 einen Namen machte, zum Jupiter-Projekt versetzt. Dadurch müssen auf der Seven die Debris-Mitarbeiter um ihren Job bangen, denn ihr neuer Vorgesetzter, Norman Schweimer, ist nicht gerade gut auf die "Müllmänner" zu sprechen und beschließt die Auflösung der Abteilung. Während ihres letzten gemeinsamen Einsatzes entdeckt das Team jedoch eine als Debris getarnte Mine, deren Entsorgung für sie oberste Priorität hat. Trotz ausdrücklichen Befehl Schweimers, der die Toybox II schließlich auch noch von der ISPV-7 aus lahmlegt, schaffen es die Kollegen vor laufenden Kameras eines Journalisten das gefährliche Objekt zu entschärfen. Die Derbis-Abteilung gelangt zu plötzlicher Berühmtheit, doch trotz der Umstände kündigt Hachi bei Technora und bewirbt sich für die "Von Braun". Ohne ein Wort verlässt er die Seven und Tanabe um sich für die Tests auf der Erde einzuschreiben. Der harten Konkurrenz zum Trotze schafft es Hachi Stück für Stück seinen Platz an Bord des Raumschiffes zu sichern. Auch Chenshin und Hakim trifft er dort wieder, doch nur letzterer kommt mit ihm auf das gigantische Jupiterschiff und in die letzte Prüfungsphase. Schon bald muss Hachi jedoch erkennen, dass Hakims Ziele an Bord der "Von Braun" bei weitem nichts mit wissenschaftlichem Eifer zutun haben...
Dt. Publisher:Beez
Erscheinungstermin:26.06.2006
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Science Fiction, Slice of Life
ProduzentenBandai Visual, NHK
AnimationsstudioSunrise
Episoden:18 - 21 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wir schreiben das Jahr 2075: Der Weltraum ist längst besiedelt und Raumstationen keine Seltenheit mehr. Leider gehört aber auch der für die Raumfahrt gefährliche Weltraumschrott - Debris genannt - zum Alltag. Da jener eine Bedrohung für die bemannte Raumfahrt darstellt, errichtete man Trümmersammelstationen zur Beseitigung jenen Mülls. Dies ist die Geschichte einiger Müllmänner, die zwar belächelt und nicht ernst genommen werden, deren Arbeit aber wichtig und unerlässlich ist. Auf dieser DVD ist der sich bereits angekündigte Wendepunkt erreicht: Die Debris Section soll aufgelöst werden und während Hachis Kollegen noch versuchen ihrer Arbeitslosigkeit abzuwenden, nutzt er diese Tatsache um zu kündigen und sich für das Jupiter-Erforschungsschiff "Von Braun" zu bewerben. Bei tausenden von Mitbewerbern keine leichte Aufgabe. Die 2002 mit dem "Seiun"-Preis ausgezeichnete Serie umfasst 26 Episoden und erschien erstmals in den Jahren 2003/2004 im japanischen Fernsehen. Die auf dem gleichnamigen Manga Makoto Yukimuras basierende Sunrise-Serie kann dem Seinen-Genre (junge erwachsene Männer) zugeschrieben werden.






Umsetzung Die Bild- und Tonqualität bleibt nach wie vor konstant in bester Manier: Die satten Farben und Kontraste können ebenso überzeugen wie die verwendeten Effekte bei Raumschiffen und Raketen. Besonders die detailreichen Hintergründe in manchen Einstellungen lassen den Sci-Fi-Anime der besonderen Art zu einem Seherlebnis werden.
Auch die Synchronsprecher der vier Sprachversionen machen ihre Sache sehr gut und verleihen ihren Personen sympathische Züge. Wenn auch nicht alle Sprecher optimal besetzt wurden, so ist die deutsche Vertonung gelungen und hervorzuheben. Primäre und sekundäre weiße Untertitel am unteren Bildschirmrand wissen durch ihr angepasstes Timing und ihre gute Lesbarkeit wieder zu überzeugen.
Menü Das Menü ist identisch zu den Vorgängern aufgebaut und gestaltet sich aus Anime-bezogenen Inhalten und optischen Präsentationen. Nach der Wahl der Menüsprache, die bereits einige Optionen zu bieten hat, baut sich das Hauptmenü durch eine kleine Animationssequenz auf. Das durchgängig animierte und durch Musik begleitete Menü präsentiert sich der Serie entsprechend technisiert und durchdacht und lässt sich durch den farbigen Hervorhebungs-Cursor sehr gut bedienen. Neben dem Direktstart der vier Episoden können außerdem folgende Punkte angewählt werden:
Episoden: Anwahl der einzelnen Episoden, die nochmals in je sechs Szenen unterteilt sind.
Audio: Hier können die verschiedenen Sprach- und Untertiteleinstellungen vorgenommen werden.
Bonus: Ein diesmal kleiner, aber interessanter Bereich.



Verpackung Auch die bereits fünfte DVD erscheint in einer handelsüblichen Amaraybox, auf deren Cover ein der Anime-Reihe angepasstes Motiv zu finden ist. Diesmal zieren Myers, Edelgard und Ravi die Front, während erneut auch die serienspezifischen Logos und Hintergrundgestaltungen vorgenommen wurden. Die Rückseite der Hülle wird durch vier gleichgroße Screenshots bestimmt, die in Sichtfenstern angebracht vor einer großen Erdkugel liegen. Ein allgemeiner und DVD-bezogener Inhaltstext runden das Ganze zusätzlich ab, während natürlich auch die Episodenauflistung, die Bonussparte und die DVD Features nicht fehlen dürfen. Im Innenteil der DVD werden die Charaktere Dolf Azaria und Kao Chenshin in Bild und Text beschrieben. Ein Booklet gibt es nicht.
Extras In dieser Sparte finden sich diesmal die Fortsetzungen zu den Sound Comics (Hörspiele), die mit den Nummer sieben, acht und neun auftrumpfen. In ihnen wird erzählt, was während Hachis Training für die "Von Braun" in Section Debris passiert. Außerdem kann man sich einige japanische Trailer und TV-Spots zur Serie und zum DVD-Release ansehen, die alles in allem etwa zehn Minuten umfassen. Zugegeben, diesmal nicht sehr viel Extra, dafür aber auch keine Doppelaufführung der Bonusmaterialien. Der Innenteil der DVD-Hülle wird außerdem erneut, wie bereits erwähnt, zwei Nebencharakteren in Bild und Text gewidmnet.

Fazit Mit Hachis Kündigung trotz plötzlichem Ruhm für seine zuvor belächelte Arbeit, beginnt in Episode 19 ein neuer Abschnitt des Animes. Der junge Mann mit dem Traum ein eigenes Raumschiff zu haben, scheint sein Kindheitsziel aus den Augen verloren und stürzt sich voller Eifer in das "Von Braun"-Projekt, während sich seine Kollegen auf der Seven gewisse Sorgen machen. Ein wirklich gut durchdachter und in Szene gesetzter Anime, der fürwahr seinesgleichen sucht. An Extras gibt es diesmal nicht so viel, was aber nicht heißt, dass die DVD an dieser Stelle Punkte einbüßt.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.07.2010
Bildcopyright: Sunrise, Bandai Visual, NHL Enterprises 21, beez Entertainment


X