Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Lupin 3rd - The Pursuit of Harimao's Treasure

Originaltitel: Rupan Sansei: Harimao no Zaiho wo oe!! (ルパン三世『ハリマオの財宝を追え!!』)
 
Ein legendärer Schatz von unvorstellbarem Wert. Etliche Milliarden Dollar winken in "The Pursuit of Harimao’s Treasure" und jeder will sie haben – natürlich auch Lupin und seine Gefährten. Die Konkurrenz ist allerdings groß und schwer bewaffnet...
Inhalt Den drei Statuen Bär, Affe und Adler sieht man ihren eigentlichen Wert nicht an, denn sie sind der Schlüssel zu Harimaos Schatz – einem Schatz, der einst von den Engländern gestohlen wurde und dessen Wert einige Milliarden Dollar bedeutet. Während Lupin, Jigen und Goemon den Bären bereits besorgt haben, erhofft sich Fujiko bei Sir Archer, einem alternden Geheimagenten, Informationen zu erhalten, was den Verbleib der beiden anderen Statuen betrifft. Durch einen schrecklichen Unfall sieht sich Archer aber bald darauf mit einem finanziellen Bankrott konfrontiert, als er als alleiniger Versicherer eines eingestürzten Zugtunnels der Paris und London verbindet, sein gesamtes Vermögen aufbringen muss. So bleibt für ihn nur ein Ausweg, um dieses Problem zu lösen: Harimaos Schatz muss gefunden werden!
Mit Lupin und seinen Freunden im Nacken, finden Archer, seine Enkelin Diana und Fujiko in Amsterdam schließlich den Adler, den die äußerst attraktive Diana, die für den Meisterdieb fast noch interessanter erscheint als der Schatz selbst, vor der Nase Lupins wegschnappt. Dann taucht auf einmal eine weitere Gruppierung auf, die es auf den Schatz abgesehen hat. Nazis unter der Leitung von Helma Frodit, denen es mit ihrer überlegenen Waffengewalt gelingt den Adler an sich zu reißen und Diana als Geisel zu nehmen. Weder das eine noch das andere kann Lupin zulassen. Die Rettungsaktion gelingt zwar, aber sowohl er als auch Diana werden von Zenigata verhaftet, welcher unwissend den von Lupin und Jigen gestohlenen Bären in seinen Besitz gebracht hat. Ein weiteres mal gilt es sich zu befreien. Unter diesen Umständen – und mit dieser Konkurrenz – bleibt Lupin und Archer letztlich nur ein Deal. Die beiden werden Partner und versuchen den Schatz zu finden, bevor Helmas Männer es tun...
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:25.08.2006
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:92 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0693723910178
Genres:Comedy, Action, Adventure
ProduzentenToshio Nakatani, Yasumichi Ozaki
AnimationsstudioTMS Entertainment Ltd.
Animexx:DVD-Eintrag

Details "Lupin the 3rd" ist einer der ganz großen Klassiker der Animewelt. Auch dieser Streifen entstand Mitte der Neunziger, den Charme hat sich der 90-minütige Film dennoch erhalten. Die Abenteuer Lupins erinnern dabei häufig eher an berühmte Filme als an andere Animes, so bleibt ein Vergleich mit der Figur des "James Bond" unvermeidlich, wenn man sieht wie Lupin versucht die Frauen zu verführen oder wie er Gegner mit seinen diversen Spielzeugen überlistet. "The Pursuit of Harimao's Treasure" selbst erinnert des Weiteren mit seiner Schnitzeljagd und der Suche nach einem legendären Schatz vor allem an Filme wie "Indiana Jones". Passend dazu gibt es natürlich auch die Vorzeigebösewichte selbiger - Nazis. Klingt zwar recht einfallslos, wurde in diesem Fall aber sehr gelungen umgesetzt und mit der ein oder anderen großen Überraschung verbunden. Generell strotzt der Film - trotz all der gekonnt und in zahlreichen Fällen sicher auch gewollt eingeflochtenen Klischees - nur so vor Überraschungen und amüsanten Einfällen. So auch die Umsetzung und die Art und Weise, wie Splitscreens eingesetzt werden - ein interessanter Mix.






Umsetzung Hier kann die DVD leider nicht wirklich überzeugen. Vor allem liegt dies natürlich am Alter – man sieht es dem Film einfach an. Die Animationen sind nicht allzu aufwändig, die Farben nicht allzu satt und auch die Kontraste könnten besser sein. Auch der Ton ist leider nicht so gut ausgefallen, wie es möglich gewesen wäre. Sowohl die deutsche als auch die japanische Sprachfassung liegen lediglich in DD 2.0 vor, wobei man hier aber auch erwähnen sollte, dass obwohl beide DD 2.0 sind, die deutsche der japanischen Fassung was den Klang angeht deutlich überlegen ist. Absolut nicht beschweren kann man sich jedoch über die deutsche Synchro. Alle Figuren wurden, wie in der japanischen Fassung, perfekt besetzt, manche wissen sogar erst auf deutsch richtig zu überzeugen, was insbesondere für die Hauptfiguren gilt. Peter Flechtner (Lupin) und Tilo Schmitz (Jigen) leisten einfach großartige Arbeit und können es problemlos mit ihren japanischen Kollegen aufnehmen. Dann gibt es da noch die Untertitel, die wieder nur durchschnittlich sind. Zwar stimmt das Timing und die weißen Untertitel sind zu jeder Zeit gut lesbar, aber leider sind es nur Dubtitles, die sich oftmals sehr weit vom Original entfernen.
Menü Die DVD startet mit dem Copyright-Hinweis, welcher fließend in das SPVision Logo übergeht. Dann befindet man sich auch schon im Hauptmenü, welches als einziges animiert ist - hier sieht man zahlreiche Spielkarten hinabfallen. Untermalt wird das Menü durch ein angenehmes, wenn auch auf Dauer langweiliges Instrumentalstück. Die einzelnen Menüpunkte sind nett gestaltet, spektakulär ist jedoch keiner der Subbereiche. Wählt man ein Untermenü aus, gelangt man ohne Übergang dorthin. Auch hier wird mit gesangloser Musik als akustische Gestaltung gearbeitet. Neben dem Direktstart können weitere Menüpunkte angesteuert werden:
• Kapitel: Der Film gliedert sich in zwölf Szenen, wovon je drei auf einer Seite gezeigt werden. Dargestellt werden diese Kapitel in Form von Karten, bei denen man eigentlich nur die Rückseite sieht, wählt man jedoch eine der Karten (also eines der Kapitel) sieht man ein Bild aus diesem Abschnitt des Films.
• Setup: Hier erfolgt die Wahl der Sprach- bzw. Untertiteleinstellung.
• Trailer: Hier kann man sich vier Trailer zu anderen Animes aus dem SPVision-Programm ansehen.



Verpackung Die DVDs zu "Lupin the 3rd" haben im Grunde alle dasselbe Design: Die Vorderseite besteht aus einer Coverillustration, die in diesem Fall Lupin, Jigen, einen Handlanger Helma Frodites sowie das Motorboot und den Hubschrauber zeigt, welche innerhalb des Films im Zentrum einiger Actionsequenzen stehen. Es wird oben und unten durch zwei schwarze Balken eingeschränkt, die zum Inhalt das Logo und den Filmtitel haben. Die Rückseite der DVD verfügt über eine kurze Einleitung in den Film sowie fünf verschieden große Screenshots. Im unteren Drittel finden sich einerseits Informationen über die Crew, andererseits die üblichen Informationen wie Altersfreigabe, technische Daten und Bonusmaterial.
Extras Auch diese DVD hat keine digitalen Extras. Öffnet man das DVD-Case findet man aber immerhin einen Flyer, der auf einer Seite noch einmal das Cover zeigt und auf der anderen Seite die Kapitel des Films auflistet.

Fazit "The Pursuit of Harimao's Treasure" ist ein echtes Vergnügen, aber eben nur wenn man sich dafür begeistern kann, was nun doch nicht jeder tut. Auch wird die Freude etwas durch die technischen Mängel und die fehlenden Extras gebremst. Andererseits bekommt man den Film schon für um die zehn Euro. Und bei diesem Preis kann man wirklich zuschlagen, da kann man auch über die paar negativen Punkte hinwegsehen. Immerhin, bei der Handlung, und nur darum geht es ja, da überzeugt "Lupin the 3rd". Wer Lupin also nicht mit völliger Abneigung gegenüber steht und diesen Film irgendwo günstig findet – zugreifen!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
3.5

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.07.2010
Bildcopyright: Tokyo Movie Shinsha ENTERTAINMENT, SPVision


X