Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Tsubasa Chronicle Voyage 6

Originaltitel: Tsubasa: RESERVoir CHRoNiCLE (ツバサ・クロニクル)
 
Das Ende der Serie ist zum Greifen nahe, doch ist es auch das Ende der Reise? Erfahrt es in der letzten Voyage – „Tsubasa Chronicle“ 6
Inhalt Die lange Reise hat auch hin und wieder einmal eine Überraschung für die Gruppe parat. Denn dieses Mal sind sie nicht in einer für sie neuen Welt gelandet, sondern in einer ihnen bereits bekannten: die Republik Nayutaya, in welcher damals der böse Feudalherr das Volk geknechtet hatte. Auch dieses Mal scheint es hier nicht gerade friedlich zuzugehen, dabei waren doch alle Konflikte beim letzten Male gelöst, oder nicht?
Eigentlich freuten sich die Reisenden ja, dass sie Chunyan wiedersehen können, doch sie hatten nicht damit gerechnet… Gerade noch so schaffen sie es, das kleine Mädchen vor den Dorfbewohnern zu retten, welche sie mit der Kraft der geheimen Künste angegriffen hatten. Doch warum sind hier schon wieder Kämpfe im Gange? Die Situation scheint schnell erklärt zu sein: Viele der Dorfbewohner wurden ihrer Seele beraubt. Es scheint, als würden sie von Bewohnern aus Kiishimuus Land angegriffen werden und wollen sich ihnen deshalb nun stellen. Chunyan ist die einzige, die nicht glaubt, dass Kiishimuu etwas damit zu tun hat und stellt sich deswegen gegen die Hetzjagden. Und auch Shaolan und seine Freunde können sich nicht vorstellen, dass es wirklich die Schuld der Magierin sein soll. Dank ihrer Meinung bringen sie jedoch nicht nur die Bewohner des Dorfes, sondern auch deren Angreifer gegen sich.
Durch einen Zufall, in dem Kiishimuu die Gruppe gegen die Angreifer aus ihrem Lande beschützt hat, bekommen sie eine Chance mit ihr zu reden und die ganze Geschichte klärt sich. Als sie den Sohn des Feudalherren für seine Taten bestrafen wollte kam eine von Sakuras Erinnerungsfedern vom Himmel herab und verlieh ihm die Macht, menschliche Seelen zu rauben und die Bewohner aus Kiishimuu zu unterwerfen…
Dt. Publisher:Anime Video
Erscheinungstermin:24.11.2008
Preis (Amazon):47,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Französisch, Polnisch
Spiellänge:200 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105235766
Genres:Mystery, Fantasy, Adventure
ProduzentenKodansha, NHK
AnimationsstudioBee Train
Episoden:19 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wer nun einen großen Showdown und die Lösung aller Geheimnisse der Serie erwartet – weit gefehlt. Denn die Serie endet zwar mit einem großen Kampf, in dem es auch um viele Federn geht, doch wird auch gesagt, dass es noch lange nicht alle sind. Auch wird hier nicht erklärt, was Fei Wong Reed eigentlich im Schilde führt und wer der geheimnisvolle zweite Shaolan ist. Man wird einfach das Gefühl nicht los, mitten in der Serie sitzen gelassen zu werden.
Wer sich damit nicht zufriedengeben will, sollte sich vielleicht überlegen, ob er sich nicht die OVA „Tsubasa Tokyo Revelations“ zulegen soll. Bei dieser splittet sich die Handlung nach der 17. Episode und führt von dort an die Handlung separat zur Serie weiter. Jedoch hat diese dank der höheren Gewalt die FSK Stufe 16.
Neben den vier Vorgängern der Serie und „Tsubasa Tokyo Revelations“ gibt es noch einen Film zur Serie, der die Ereignisse der Serie weitererzählt und somit den Unterschied zu der OVA noch ein wenig größer macht.
Natürlich treffen die Protagonisten auch dieses Mal wieder auf verschiedene Charaktere des CLAMP-Universums wie „X“ oder „xxxHOLiC“.









Umsetzung Ein klares Bild, jedoch mit nur den nötigsten Schattierungen findet sich hier. Leider muss man bei der zweiten Staffel im Allgemeinen sagen, dass viele Standbilder benutzt wurden um ein wenig Zeit zu überbrücken. So sehen den Zuschauer manchmal in wichtigen Szenen ein paar Momente lang leicht ausdruckslose Gesichter an, während im Hintergrund eine passende Melodie läuft und das ganze in die Länge ziehen. Dafür lässt sich jedoch bei dem Sound nicht meckern. Der Ton ist rauschfrei und die Synchronsprecher sind gut gewählt. Sowohl im Japanischen, als auch im Deutschen. Auch die Lippensynchronisation lässt kaum Wünsche offen. Der Ton ist jedoch „nur“ in DD 2.0 vorhanden. Die Untertitel sind gut zu lesen. Sie haben eine angenehme Größe und sind frei von Fehlern. Auch auf Dubtitel wurde verzichtet. Zur Auswahl hierbei stehen die Sprachen Deutsch und Polnisch. Und auch auf dieser DVD wechseln sich wieder je nach Episode die Untertitel im Opening und Ending zwischen Lyrics, deutscher Übersetzung der Lyrics, Credits und ohne Untertitelung ab.
Menü Die beiden Menüs der DVDs sind identisch aufgebaut, nur die Bilder unterscheiden sich ein wenig. Zuerst hat man die Wahl das Menü in deutscher oder polnischer Sprache anzuwählen. Dann folgen das Anime Video Logo und die rechtlichen Hinweise, bevor man mit einer aus der Serie zusammengeschnittenen Sequenz in das Hauptmenü geleitet wird. Hier sieht man erst den Hintergrund dann das Coverbild, gefolgt von vier runden Screenshots und dem Menü. Auch dieses Mal wurde wieder auf Einfachheit gesetzt. Es gibt keine Untermenüs - abgesehen von dem Menü für Trailer. Nun kann man hier also entscheiden, ob man alle Episoden abspielen will, sie einzeln anwählen oder Sprache und Untertitel wählen. Letzerer steht nur in der Sprache zur Auswahl, in der auch das Menü gewählt wurde. Außerdem finden sich neben den Trailern auch noch die Credits, die man sich ansehen kann. Werbefilme sind fünf pro DVD zu finden. Das alles wird von dem Openingsong untermalt.



Verpackung Auch die letzte DVD-Box der Reihe kommt wieder in dem ungewöhnlichen, aber interessantem Design. Der etwas dünne Pappschuber ist oben offen und gibt somit den Blick auf den Inhalt frei. Das „Handbuch der Reise durch die Dimensionen“ vervollständigt das Bild, auf welchem dieses Mal Sakura, Shaolan und eine Feder zu sehen sind. Der Rückentext gibt dem Leser eine kurze Zusammenfassung der Serie an sich und auch der ersten Episode der Box. Hier findet man auch ein Bild der Gruppe in Arbeitskleidung und drei Screenshots. Die Cover der einzelnen DVDs sind dieses Mal das Bild des Schubers und das Bild auf dessen Rückseite. Der Rückentext auf beiden Slim-Hüllen ist ebenfalls der gleiche. Die Rückseite der Cover geben beide Male das Bild auf der Vorderseite als Miniposter wieder.
Extras Das „Handbuch der Reise durch die Dimensionen“ gibt mit dem letzten Volume auch seine letzen Informationen an uns weiter. Das Booklet umfasst 34 Farbseiten und beginnt mit einem doppelseitigen Index. Danach findet man auf der „Was bisher geschah…“ Seite eine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse, gefolgt von kurzen Charakterbeschreibungen. Dieses Mal werden folgende Charaktere behandelt: Hiyo Soldiers, das Mädchen, das die Geheimkunst beherrscht, Bullgal, Oruha, Empfangsdame im Jobcenter, Toya & Yukito, Kusanagi & Masayoshi, Caldina, Kanio & sein Gefolge, Chaos, Young Chaos, Chaos in Rüstung, Keepha, Shalme, Shiyu, Kokuto Shichikun & Nanto Roken, Tensen-Hei, und das Monster aus der Wüste. Dann folgen noch drei Seiten Beschreibungen über die Welten Nayutaya, Kiishimu, die Lagtime Welt und dessen Clover, Kings Bistro und die Federbrosche, die Welt Tao und dessen Konron City, der Berg Gorai und Genkaku. Die nächsten vierzehn Seiten sind gefüllt mit Entwürfen für die Serie. Dann kommen noch die Credits und schon sind wir am Ende. Zwischen all diesen Informationen finden sich auch schöne Artworks zur Serie wieder.

Fazit Rückblickend kann man sagen „Tsubasa Chronicle“ ist wieder einmal ein gelungenes Fantasy-Werk des berühmten CLAMP Quartetts. Zwar hat es seine Mängel und zieht sich hin und wieder ein wenig zu sehr in die Länge, doch man gewinnt die Charaktere, die sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln lieb und die Portion Action sorgt immer wieder für Abwechslung. Auch wenn das Ende vielleicht nicht ganz zufriedenstellend war und die zweite Staffel im Gegensatz zur ersten etwas hinkt, ist es doch sicher ein Werk, dass sich für Sammler lohnt.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Michael Leible /  -Camui-
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 22.07.2010
Bildcopyright: Bee Train, NHK, Kodansha, Anime Video (Kaze)


X