Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

He is my Master Vol. 4

Originaltitel: kore ga watashi no goshujin-sama (これが私の御主人様)
 
Wer hätte das gedacht? Für Izumi und Mitsuki steht die Wendung an. Doch ist es das, was sie sich gewünscht haben? „He is my Master“ Vol.4 – das große Finale!
Inhalt Damit hatte sie nun wirklich nicht gerechnet. Allein durch ihre Aufträge und ihren Vertrag hat Izumi nun wirklich genügend Geld verdient, um all ihre Schulden abzahlen zu können. Endlich ist sie frei! Dieser Gedanke scheint aber nur in ihrem Kopf vorzugehen, denn Mitsuki und Anna sehen das ein wenig anders. Sie wollen nicht einfach so gehen und das Leben in Yoshitakas Villa zurücklassen und darum hecken sie einen Plan aus. Am nächsten Tag gesteht Anna Yoshitaka ihre Liebe und das sieht Izumi gar nicht gern. Dieser Kerl ist einfach nur pervers und weiß nicht, wie er mit einer Frau umzugehen hat. Es kann doch nicht wirklich sein, dass Anna sich in ihn verliebt hat? Da bleibt natürlich nur eines und Mitsuki weiß auch was: ein Wettstreit. Doch entgegen allem was eigentlich passieren sollte, scheint Anna ihrem angeblich Geliebten aus dem Weg zu gehen und sich Izumi zuzuwenden. Kein Wunder also, dass der Schwindel auffliegt. Alles war nur inszeniert, um den bevorstehenden Auszug zu verhindern. An diesen ist sowieso noch nicht zu denken, denn Pochi muss ja auch noch irgendwo leben.
Aber immer, wenn man am wenigsten damit rechnet, schlägt bekanntlich das Schicksal zu – und dieses Mal richtig. Plötzlich taucht eine neue Figur auf dem Spielfeld um Izumi auf: Yoshitakas Cousin Seiichiro. Auch er hat erst vor kurzem viel Geld geerbt und ist über das Internet auf das arme Hausmädchen aufmerksam geworden. Um sie aus den Fängen Yoshitakas zu befreien, hat er Izumi unter Vertrag genommen und als Star vermarktet, damit sie frei kommt. Sollte er vielleicht ihr großer Retter sein? Alles deutet darauf hin, bis Mitsuki erneut einen Wettstreit anzettelt, in dem sich schnell herausstellt, dass Seiichiro die gleichen Fähigkeiten wie ihr jetziger Meister hat. Sollte er sich ebenfalls als pervers outen? Und wem werden sie von nun an dienen? Das spannende Ende der Serie!
He is my Master - Vol. 4
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:01.10.2007
Preis (Amazon):23,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Schwedisch
Untertitel:Deutsch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Shōnen, Action
ProduzentenGAINAX, Square Enix
AnimationsstudioGAINAS, Shaft
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Hier endet also die Shônen-Comedy Serie, die mit Fanservice nicht zu geizen scheint. Während bisher eigentlich nur auf den Witz der Serie gesetzt wurde, kommen hier das erste Mal sehr deutlich auch Zweifel und Gefühle zum Vorschein, die für einiges an Verwirrung sorgen werden.
Die Serie basiert auf dem Manga „Kore ga Watashi no Goshujin-sama“. Autor der Serie ist Mattsu, der 2003, als die Serie erschien, noch mit der Zeichnerin Asu Tsubaki verheiratet war. Nachdem sie sich jedoch geschieden hatten, pausiert die Serie. Bis heute ist nicht bekannt, ob die Geschichte mit einem neuen Zeichner fortgesetzt wird, oder zum totalen Stopp verurteilt ist. Veröffentlicht wurde die Serie in der „Monthly Shonen GanGan“ Manga-Zeitschrift des Verlags Square Enix.
Für die deutsche Anime-Version wurden jedoch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, sind die siebzehn-jährige Izumi und die sechszehn-jährige Mitsuki in der Originalvorlage gerade einmal vierzehn und dreizehn Jahre alt!









Umsetzung Die Serie hat durch alle vier DVDs ein konstantes Thema: Sie setzt auf niedliches Charakterdesign und auch auf situationsbedingte Farbzustände. So findet man manchmal klare, glänzende Farben wieder, während ein anderes Mal alles verträumt und verraucht wirkt. Jedoch besticht das Bild vor allem durch ein störungsfreies Fernsehvergnügen. Dasselbe lässt sich auch von dem Ton behaupten. Er rauscht nicht und die Synchronsprecher können sich durchaus hören lassen. Die Rollen wurden gut besetzt und sollte man sich vielleicht anfangs noch an die eine oder andere Stimme gewöhnen müssen, fällt es einem leicht in das Geschehen einzutauchen. Die Sprachwahl grenzt sich in Deutsch, Französisch und Japanisch in DD 2.0 ein. Auch die weißen oder gelben Untertitel in Deutsch, Französisch, Schwedisch und Niederländisch lassen sich gut lesen und halten sich sehr an die japanische Sprache, ohne dabei auf Dubtitel zu setzten. Jedoch lassen sich Sprache und Untertitel nur dann anwählen, wenn man sie bereits für das Hauptmenü gewählt hat.
Menü Mistuki, Anna und Izumi stehen auf einer grünen Wiese und lassen sich einfach fallen. Das ist das erste, was man sieht, bevor man die Sprachen für das Menü wählen darf. Hierbei stehen Deutsch, Französisch, Niederländisch und Schwedisch zur Auswahl. Danach folgen die rechtlichen Hinweise und das Anime Video Logo. Nun sehen wir einen kleinen Ausschnitt aus dem Opening, bevor wir in das komplett animierte Hauptmenü geleitet werden. Hier haben wir nun folgende Punkte zur Auswahl: Start, Episoden, Audio, Bonus und Credits. Unter Start werden alle Episoden am Stück abgespielt. In die Untermenüs wechselt man ebenfalls mit einer Animation und auch in den Menüs bewegt sich immer etwas – seien es nur die kleinen, niedlichen Chibifiguren. Zurück in das Hauptmenü wechselt man ohne Übergang. Unter Bonus kann man sich noch vier Trailer ansehen. Das gesamte Menü ist entweder mit dem Opening- oder Ending-Song untermalt. Ein wirklich liebevoll gestaltetes Gesamtwerk.



Verpackung Wie auch schon seine Vorgänger wird die letzte DVD der Reihe vor allem in schwarz und weiß gehalten. Hier sieht man noch einmal groß die Hauptfiguren Izumi, Mitsuki, Anna, Yoshitaka und Pochi, die vor dem großen „He is my Master 4“ thronen. Ebenfalls wieder mit dem vielversprechenden „Stets zu ihren Diensten!“ Untertitel. Die Rückseite bietet uns auch dieses Mal drei ziemlich bunte Screenshots der Serie, einen Text, der kurz den Inhalt der DVD wiedergibt, ohne die Spannung zu rauben und eine kurze Beschreibung der Serie im Allgemeinen. Auch findet man hier ein kleines Bild der kleinen Karin in dem Hausmädchenoutfit, das Yoshitaka entworfen hat. Auch die technischen und rechtlichen Hinweise finden sich hier. Klappt man die DVD auf, findet man auf der linken Seite noch Kurzbeschreibungen zu allen Episoden.
Extras Auf der DVD findet sich unter Bonus eine kleine Bildergalerie, die verschiedene Charakterzeichnungen von Izumi, Mitsuki und Anna zeigt. Wobei von letzterer eher weniger Bilder vorhanden sind. Diese laufen in einer Diaschau ab.
Wieder findet sich auch in der DVD-Hülle selbst ein kleines Extra: Eine kleine, stabile Posterkarte in der Größe eines Booklets. Sie gibt das Cover der DVD wieder, jedoch ohne Logos.



Fazit Ein gelungenes Ende für eine komplett abgedrehte Serie. Man wird selbst am Ende noch überrascht und geradezu zum Lachen gezwungen. Wer also Spaß an chaotischen Comedy Serien hat, wird an dieser hier bis zum Schluss Freude haben. Zwar kann sie nicht immer durch Extras bestechen, aber die Umsetzung macht das wieder wett.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 22.07.2010
Bildcopyright: Gainax, Shaft, Square Enix, Anime Video (Kaze)


X