Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Basilisk Vol. 6

Originaltitel: バジリスク 甲賀忍法帖
 
Dass die Koga und die Iga Ninja einst ein friedliches Leben in Harmonie geführt haben, ist nach all den schlimmen Vorkommnissen kaum vorstellbar, doch nun werden wir eines Besseren belehrt...
Inhalt Ein Rückblick führt uns in die Zeit, bevor die Koga und die Iga aufeinander gehetzt wurden. Beide Clans führten ein gutes Leben in Frieden mit so manch heiterer Stunde. Oboro und Gennosuke lernten sich bereits als kleine Kinder im Hause von Hattori Hanzo kennen. Diese junge Freundschaft sollte nur wenige Jahre zu einer erblühenden Liebe führen. Gennoksukes größter Wunsch war es, beide Clans in Friede zu vereinen...
Die Gegenwart sieht weniger rosig aus. Nur noch vier Ninja sind auf jeder Seite der verfeindeten Clans am Leben. Während die Koga die Iga mit einem Trick in die Irre leiten können, schafft es Tenzen dennoch, den geblendeten Gennosuke und den blinden Hyoma zu stellen. Es scheint ein leichtes Unterfangen, die beiden zu töten. Hochmut kommt jedoch stets vor dem Fall...
Die Gefahr durch Tenzen scheint gebannt, doch Koshiro ist ebenfalls in der Nähe. Hyoma befielt Kagero mit Gennosuke zu fliehen und stellt sich dem Gegner. Gleichzeitig erinnert er sich an die Zeit, als der kleine Gennosuke, sein Neffe, in seine Lehre kam: Den störrischen Gennosuke zu unterrichten war nicht immer einfach...
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:12.10.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4047528003362
Genres:Romantik, Action, Historie
ProduzentenStudio Gonzo, Japan Digital Contents, Kodansha
AnimationsstudioStudio Gonzo
Episoden:16 - 18 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die erste Episode der DVD ist ungewöhnlich heiter: Wir dürfen einen Blick auf ein friedliches Leben der beiden Clans werfen, das uns nach den letzten blutrünstigen Geschehnissen fast unwirklich vorkommt. Dieser Blick wirft außerdem ein neues Licht auf die Ninja, die wir bisher als skrupellose Mörder kennen gelernt haben. Episode 16 zeigt sie als ganz normale, sympathische Menschen. Nur Oboros grenzenlose Naivität zerrt teilweise an den Nerven. Der Rückblick führt uns zudem in eine noch weiter zurückliegende Zeit, als Gennosuke und Oboro sich als Kinder kennen lernten. Erst mit Folge 17 geht es mit der Story weiter. Kageros Hass auf ihre Konkurrentin Oboro ist kaum zu bändigen, weswegen die Koga auf einen simplen Trick von Tenzen und Koshiro hereinfallen. Die Koga selbst spielen aber auch nicht mit offenen Karten und führen Tenzen in die Irre. So ist es eher ein Zufall, der Koshiro zu den Koga führt. Ein Kampf ist unausweichlich. Hyoma stellt sich Koshiro und wir erfahren ein weiteres Mal von der Kindheit Gennosukes und lernen auch den verschlossenen Hyoma dadurch ein wenig besser verstehen...






Umsetzung Bei der Serie können wir mit einer sehr guten Bild- und Tonqualität rechnen. Das Bild ist gestochen scharf und bis auf ein leichtes Kantenflimmern gibt es nichts zu bemängeln. Das gilt auch für den Ton. Die Sprachfassungen sind gut abgemischt und erklingen klar aus den Boxen in DD 5.1 und DTS 5.1 bei der deutschen und in DD 2.0 in der japanischen Sprachfassung. Auch die beiden Synchronisationen sind sehr gut. Man kann sich weder über die deutschen noch über die japanischen Sprecher beklagen, die ihre Jobs allesamt gut machen und zu ihren Figuren passen. Lediglich an der Aussprache ein paar weniger Namen hapert es noch. Die deutschen Untertitel sind gelb mit schwarzen Outlines, stimmen im Timing und sind stets gut lesbar. Auch der Inhalt wird korrekt wiedergegeben. Dabei wurde aber auf die Untertitelung von Vor- und Abspann verzichtet.
Erwähnenswert ist dazu noch das wirklich gelungene Charakterdesign der Serie, das den Mangafiguren von Masaki Segawa nachempfunden wurde. Insbesondere die Darstellung von Tenzen und Gennosuke ist eindrucksvoll.
Menü Nach einer Copyright- und FSK-Warnung, einem OVA-Films Logotrailer und einem kurzen Intro erscheint das in Gelb gehaltene Hauptmenü, das leicht animiert ist und mit Instrumentalmusik aus der Serie hinterlegt wurde.

Das Menü ist wie folgt aufgebaut:
* Filmstart: Alle drei Episoden starten hintereinander.
* Kapitel: Auswahl einzelner Kapitel jeder Episode.
* Setup: Festlegen der gewünschten Audiooption.
* Bonus: Auswahl des Bonus-Inhaltes.
* Programminfo: Trailer, Credits, Infos zur AnimaniA, ein Hinweis auf ACOG und ein Impressum.


Verpackung Erfreulicherweise wurde die nette optische Präsentation der DVD weitergeführt: Ein transparenter Schuber, den man nach oben hin abziehen kann, umschließt die durchsichtige Amaray-Hülle. Das eigentliche Cover zeigt auf Vor- und Rückseite Gennosuke und Koshiro auf gelbem Hintergrund, während der folienartige Schuber auf der Vorderseite Hyoma abbildet und auf der Rückseite DVD-Daten, Screenshots und eine Inhaltsangabe beinhaltet.
Extras Die Verpackung hält für uns auf der Innenseite des regulären Covers wieder ein Portrait und eine Charakterbeschreibung bereit. Diesmal werden Hyoma und Koshiro vorgestellt. Die DVD bietet uns als Bonus einer weitere Talkrunde mit den Synchronsprechern und der Band „Onmyouza".

Fazit Durch Rückblicke lernen wir auf dieser DVD die Charaktere von Basilisk neu kennen und bekommen einen Einblick in ihr „altes", friedliches Leben. Dabei bedauert man fast, dass alles anders gekommen ist, denn alle Figuren haben etwas Sympathisches an sich.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Gold NekoAnimeGirl
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Ronny Piechulek / Vereinsmitglied - Animexx Gold NekoAnimeGirl
Datum d. Artikels: 22.07.2010
Bildcopyright: Studio Gonzo, OVA Films


X