Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Zombie Loan Vol. 3

Originaltitel: Zonbi Rōn (ゾンビローン)
 

Egal, ob ihr euch fragt, was nun eigentlich mit Chikas Familie und Shitos Hintergründen ist, oder etwas mehr Brutalität erwartet, die dritte Volume von „Zombie-Loan“ hält Antworten für euch bereit, mit denen ihr sehr wahrscheinlich nicht gerechnet habt…

Inhalt

Der Urlaub ist vorbei – oder was man so Urlaub genannt hat – und die Truppe von Zombie-Loan kehrt in ihr Wohnheim zurück. Ohne sich großartig Sorgen zu machen, marschiert Shito in sein Zimmer. Er ist verwundert. Alles wurde um zwei Millimeter verschoben… und eines seiner - doch sehr seltsamen - Sammlerstücke wurde bekritzelt. Für ihn ist klar, dass es nur einen gibt, der so etwas tun würde, während er nicht da ist. Wutentbrannt stürmt er aus seinem Zimmer und rennt dabei beinahe den gelangweilten Chika um. Auch Michiru ist zur Stelle, um sich das Schauspiel anzusehen. Shito ist sichtlich genervt von dem Versuch seines Kollegen, ihn zu einer Runde Umo aufzufordern. Er verlässt das Gebäude. Wieder einmal weiß niemand so genau, wo er eigentlich hin will.


Gerade, als Chika Michiru als Freundin bezeichnet und mit ihr spielen will, wird es laut im Gang des Wohnheims. Ein junger, gut aussehender Mann fällt den Hitzkopf von hinten an und knuddelt ihn erst einmal nach allen Regeln der Kunst durch. Er überhäuft Chika regelrecht mit Küssen. Schnell wird klar, dass es sich hier um seinen Vater handelt. Auch seine geliebte kleine Schwester ist mit dabei, die allerdings immer nur zum Besten gibt, dass alle um sie herum nerven, während sie an ihrem Handy eine SMS schreibt. So wird man Zeuge, wie sein Vater Chika mit seiner Liebe nervt und dieser das Gleiche bei seiner Schwester tut. Unterdessen ist Shito in einem Aquarium angekommen, wo er auf einen zwielichtigen Typen trifft, der ihn als Meister Shito anspricht, ihn aber auch schlägt und Witze über ihn macht. Er bezeichnet ihn als perfektes Monster…Wer ist dieser Kerl und was hat er mit Shito zu tun?


Einmal mehr geraten die Dinge außer Kontrolle. Egal, ob es sich hierbei um einen ziemlich heftigen Streit zwischen Shito und Chika, Entführung oder um einen Zombie mit Kettensäge und Leichenschändung handelt, nichts bleibt aus. Selbst die Mafia mischt mit…

Dt. Publisher:AV2
Erscheinungstermin:29.06.2009
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenNAS, Xebec, Zombie-Loan Production Team
AnimationsstudioXEBEC M2
Episoden:8 - 10 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Auch in der dritten Volume wird viel gestritten und auf die Comedy-Einlagen nicht verzichtet. Die Charaktere weisen nach und nach Entwicklungen auf, die durch ihre Begegnungen hervorgerufen werden. Immer wieder überrascht die Serie mit unvorhersehbaren Geschehnissen.
Mit „Zombie-Loan“ landete das berühmte Zeichner-Duo PEACH-PIT wieder einmal einen unglaublichen, internationalen Erfolg. Ein wenig Horror, gemischt mit Gewalt, Alltagsszenen und jeder Menge Komik machen diesen Anime aus, der auf der gleichnamigen Manga-Serie von 2003 beruht. Veröffentlicht wurde der Manga in der Zeitschrift „G-Fantasy“ von Square Enix. Der Anime endet in etwa bei der Handlung aus dem fünften Band. Die Zeichnungen der Anime-Serie halten sich sehr genau an das Original aus dem Manga und zeigen somit bekannte Merkmale der Zeichner, die unter anderem auch Top-Serien wie „Rozen Maiden“ oder „Dears“ für sich verzeichnen können. Diese beiden sind auch in Deutschland sowohl als Anime als auch als Manga erschienen. Ihr Manga-Werk „Shugo Chara“ ist ebenfalls in Deutschland in den Regalen zu finden.










Umsetzung

Klare Farben und ein sauberes Bild, das macht auch im dritten Abschnitt der Serie wieder Spaß zu sehen. Neben vielen Lichtspielen wurde auch sehr auf den Ausdruck der Augen und den Faltenwurf geachtet. Die Zeichnungen ähneln der Original-Vorlage von PEACH-PIT sehr. Das Bildformat der DVD ist 19:6. Der Ton ist auch klar und ohne jegliche Störung. Auch wenn lediglich zwei Tonspuren in DD 2.0 und den Sprachen Deutsch und Japanisch vorhanden sind. Dafür lässt sich an den Synchronsprecher nichts aussetzen. Die deutschen Sprecher sind ihren japanischen Kollegen in nichts unterlegen. Ihre Stimmen passen gut zu ihren Rollen, auch das Timing der Lippen ist gut. Untertitel sind in Deutsch und Polnisch vorhanden. Sie sind gelb mit schwarzem Rand, gut leserlich und fehlerfrei. Auch hier lässt sich am Timing nichts aussetzen. Während des Openings und Endings untertitelt er abwechselnd die Lyrics, die Übersetzung der Lyrics und die Credits. Auch untertiteln sie automatisch Schilder oder Anzeigen. Auf Dubtitels wurde verzichtet.

Menü

Begrüßt wird man von Shiba und der Sprachauswahl des Hauptmenüs. Zur Auswahl stehen die Sprachen Deutsch und Polnisch. Danach folgen das Anime Video- Logo und die rechtlichen Hinweise, bevor man mit der mittlerweile schon bekannten Sequenz in das Hauptmenü wechselt. Sie besteht aus verschiedenen Szenen der Serie, welche in Vierecken angeordnet sind. Untermalt wird das ganze vom Opening- Song der Serie. Hier sieht man nun Shiba und Chika vor dem allgemeinen gelb-grauen Farbthema posieren. Zur Auswahl stehen nun die Punkte: Start – unter dem man alle Episoden hintereinander abspielen lassen kann, Sprachen – in dem der Zuschauer seine Sprach- und Untertiteloptionen wählen kann, Episoden – hier lassen sich die einzelnen Folgen anwählen, aber allerdings nur vom Start her abspielen und Trailer, wo man sich noch fünf der kleinen Werbefilme ansehen kann. Weder in die Untermenüs noch zurück wird man mit einer Animation geleitet.




Verpackung

„Zombie-Loan“ Volume drei hat das Farbthema gelb-grau. Auf dem Cover sieht man Chika, Shiba und jede Menge Ketten. Die beiden wirken auf dem Bild wie die besten Freunde, die sie einmal waren. Auf dem unteren gelben Hintergrund sieht man ein großes Logo der Serie. Die Rückseite der schwarzen Amaray- Hülle wird neben einem Bild des Bestatters noch mit drei Screenshots und den technischen sowie den rechtlichen Details. Der Rückentext beschreibt kurz die Situation der ersten Episode der dritten DVD und eine kurze Beschreibung über die Serie und PEACH-PIT an sich. Auch hier sind die Übergänge wieder von gelb zu hellgrau bis hin zu dunkelgrau. Die DVD selbst zeigt das gleiche Bild wie das Cover.

Extras

Als Extra liegt ein vierseitiges Booklet bei. Dieses Mal gibt es Hintergrundinformationen zu Fährmann Bekko und Yuuta. Hier beschränken sich die Spoiler. Auch viele Bilder aus den Model Sheets der Charaktere sind zu sehen, ebenso wie einige Screenshots. Das Deckblatt hat das Bild des Covers.


Fazit

Die dritte Volume ist bisher die spannendste, was Handlung und Informationsdichte betrifft. Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter. Auch die Umsetzung bleibt gleich gut. Der Humor wird zwar etwas weniger, aber trotz allem ist er noch immer vorhanden und lockert immer wieder die Stimmung auf. Es wird zunehmend spannender und interessanter. Wieder mal ein gelungener Erfolg von PEACH-PIT.

Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 24.07.2010
Bildcopyright: XEBEC M2, NAS, Zombie-Loan Production Team, Anime Video (Kaze)


X