Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Zombie Loan Vol. 2

Originaltitel: Zonbi Rōn (ゾンビローン)
 

Noch mehr Untote und Zombietiere erwarten euch, ebenso wie unglaublicher Humor, Grausamkeit und verschiedene Ansichten einer gleichen Situation. Das verspricht die zweite Volume von „Zombie-Loan“. Und sie hält, was sie verspricht…

Inhalt

Der Schmetterling geht um. Kein Satz, bei dem man gleich vor Angst in die Hose machen würde, doch in diesem Fall ist es ein wenig anders. Denn der Schmetterling ist ein grausamer Mörder, dessen Taten so schrecklich sind, dass die Polizei auf puren Hass schließt. Den Opfern wurden Gliedmaßen bei lebendigem Leibe abgetrennt… Dem Team von Zombie-Loan ist eines klar; Das kann kein Mensch gewesen sein. Eher schließen sie auf einen Zombie, einen mit einer hohen Kopfgeldbelohnung. Chika, Shito, Michiru, Koyomi und der Fährmann haben Unterstützung bekommen, die nicht von schlechten Eltern ist. Aus Langeweile hatte sich Chikas alter Schulfreund Shiba in den Fall eingemischt, was Shito überhaupt nicht passt. Dank seiner Hilfe sind sie dem Mörder jedoch dichter auf den Fersen, als es die Polizei behaupten könnte. Sie stellen fest, dass im Chat der Internetseite des Schmetterlings ein Offline-Treffen geplant ist. Und zwar in weniger als 20 Minuten… Zur gleichen Zeit geht Koyomi mit Michiru einkaufen. Sie sucht ihr ein Gothic Lolita-Kleid aus und kauft sich selbst auch eines. Zwar hat das Mädchen mit der Brille so mal wieder ein Vorstellungsgespräch verpasst, aber immerhin ist es mal ein wenig Abwechslung zu ihrem sonstigen Leben. Koyomi sollte auf ihre Brille aufpassen, gerade, als sie sie zurück möchte, fällt ihr etwas auf. Der Ladendieb von neulich ist auch auf Shopping-Tour – und er hat einen pechschwarzen Ring um den Hals. Ein Zombie?! Die beiden Mädchen verfolgen den Kerl. Doch plötzlich finden sie sich auf einem Platz wieder, wo sich eine ganze Menge zwielichtiger Gestalten versammelt. Kaum brüllt Michirus Begleiterin los, liegt alle Aufmerksamkeit auf ihnen. Sie schaffen es nicht mehr, den anderen eine Nachricht zu schicken und werden in eine Karaoke-Bar verschleppt, ohne eigentlich zu wissen warum. Auch das Handy haben sie in dem Gerangel verloren. Als Chika, Shiba und Shito an dem Versammlungsort des Schmetterling-Offline-Treffens ankommen, ist schon keiner mehr da…

Dt. Publisher:AV2
Erscheinungstermin:29.05.2009
Preis (Amazon):21,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenNAS, Xebec, Zombie-Loan Production Team
AnimationsstudioXEBEC M2
Episoden:5 - 7 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Auch wenn die zweite Volume etwas dramatischer und auch ernster zugeht als die erste, wurde doch auf Witz nicht verzichtet. Noch immer haben Chika und Shito nicht gerade das beste Verhältnis zueinander und streiten sich dank Shiba sogar noch mehr. Auch der Spannungsbogen dieser Action-Serie ist nicht zu verachten. Der Überraschungsmoment glückt mehr als einmal - trotz vielleicht schon vorheriger Vermutungen. Mit diesem Horror-Action-Anime mit Comedy-Elementen gelingt PEACH-PIT eine weitere Anime-Adaption zu einer ihrer Manga-Serien. Aus der Feder dieses erfolgreichen Duos stammen auch andere in Deutschland bekannte Manga- und Anime-Serien wie beispielsweise „Dears“ oder „Rozen Maiden“. Zwar erkennt man an gewissen Stellen durchaus den Zeichenstil der beiden Zeichnerinnen, doch gerade die männlichen Figuren sehen ihren Vorgängern nicht besonders ähnlich. Der gleichnamige Manga zur Serie wurde 2003 in Einzelkapiteln veröffentlicht. Sie erschienen in der Zeitschrift „G-Fantasy“ von Publisher Square Enix, in der beispielsweise auch der Manga „Tales of Destiny“ veröffentlicht wurde.










Umsetzung

Ein klares, schönes Bild mit ausdruckskräftigen Farben - das ist es, was sich jeder wünscht. „Zombie-Loan“ Volume zwei erfüllt ihn. Zwar sind die Farben hin und wieder ein wenig eintönig; Doch das ist nur in Szenen der Fall, in denen dadurch ein gewisser Effekt erzielt werden soll. Besonders scheinen der Faltenwurf der Kleidung und die Lichteffekte im Auge beibehalten worden zu sein. Auch an den beiden vorhandenen Tonspuren in Deutsch und Japanisch DD 2.0 lässt sich nichts aussetzen. Sie klingen klar und haben keine Lautstärkenschwankung. Auch die Synchronsprecher geben eine gute Figur ab. Zum einen passen sie stimmlich gut zu ihren Charakteren, zum anderen liefern sie eine professionelle Arbeit ab. Es macht Spaß zuzuhören und man wird nicht immer wieder durch unpassende Stimmen gestört - sowohl bei der japanischen Originalfassung als auch bei der deutschen Version. Ebenso gut im Timing sind die gelben Untertitel mit schwarzem Rand, die man entweder in Deutsch oder Polnisch abrufen kann. Sie sind gut zu lesen und fehlerfrei. Auf Dubtitel wurde verzichtet, was die Übersetzung näher an das japanische Original bringt. Allerdings muss man bereits das Menü in der entsprechenden Sprache angewählt haben.

Menü

Die aufreizende Yomi begrüßt den Zuschauer erst einmal mit der Frage, was für eine Menüsprache er denn gerne hätte. Zur Auswahl stehen Deutsch und Polnisch. Danach folgen sowohl das Anime Virtual- Logo als auch die rechtlichen Hinweise. Mit einer Sequenz, die aus verschiedenen Szenen der Serie zusammengeschnitten wurde und in einem schicken Kreuz-Muster erscheint, wird man dann in das Hauptmenü gleitet. Die Sequenz ist zwar dieselbe wie schon bei Volume eins, doch dieses Mal wurde das grüne Farbthema übernommen. Nun hat man vier Auswahlmöglichkeiten: Start, Sprachen, Episoden und Trailer. Punkt eins spielt alle Episoden am Stück ab, im zweiten kann man seine Sprach- und Untertiteloptionen wählen. Unter Episoden lässt sich eine Episode einzeln anwählen, jedoch nur von Anfang an, und unter Trailer kann man sich noch fünf Werbefilme ansehen. In Untermenüs und zurück wird leider ohne jeglichen Übergang gewechselt.




Verpackung

Grau und Grün. Das sind die Farbthemen dieser Volume. Auf dem Cover sieht man sowohl Michiru als auch Yomi in ihren Gothic Lolita- Outfits, die ihnen in der Serie doch Einiges an Ärger bereiten. Yuuta scheint von Yomi ziemlich begeistert zu sein und applaudiert im Hintergrund. Unten sieht man den großen „Zombie-Loan“- Schriftzug auf einem hellgrau-grünen Hintergrund. Außerdem sieht man hier ein paar Logos. Die Rückseite der schwarzen Amaray-Hülle zeigt neben drei Screenshots – welche zum Teil noch aus der vorherigen DVD stammen – einen Rückentext, der die Situation der ersten Episode wiedergibt und kurz etwas zu „Zombie-Loan“ im Allgemeinen, sowie auch zu Peach-Pit, verrät. Auch die technischen und rechtlichen Daten sowie ein Bild von Shiba sind hier zu sehen.

Extras

Als Bonus liegt ein vierseitiges Booklet vor, welches auf der ersten Seite erst einmal das Cover der DVD ohne die Logos zum Besten gibt. Die nächsten drei Seiten sind ganz allein zwei „Menschen“ gewidmet: Chika Akatsuki und Shito Tachibana. Von beiden findet man erst einmal einen tabellarischen Steckbrief, der Name, Geburtstag, Spitzname und Zugehörigkeit angibt. Danach folgt bei beiden noch ein Text, der über ihre Persönlichkeit berichtet, Eigenarten, Waffen und Kampfverhalten. Dieses Mal gibt es zwar weniger Spoiler, aber vielleicht sollte man es doch lieber erst lesen, wenn man die Serie gesehen hat. Leider sind auch die ein oder andere kleinere Fehlinformation im Text versteckt, diese klären sich jedoch beim Schauen der DVD von selbst. Wer es auf Bilder abgesehen hat, findet hier noch einige Auszüge aus den Model Sheets der beiden sowie drei Screenshots.


Fazit

Auch Volume zwei hält wieder Einiges an Überraschungen und neuen Informationen bereit. Shito und Chika streiten sich zwar nach wie vor, und es ist auch nicht weniger witzig als davor, aber man lernt auch ein wenig, ihre komplizierten Charaktere zu verstehen. Michiru macht eine ziemliche Veränderung mit und hin und wieder wird sogar ein leichter Romantik-Effekt eingebaut. Allerdings ist bei dem Umfang der DVD für viele sicher erst einmal doppeltes Überlegen angesagt.

Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Liane Awizio /  ShainaMartel
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 24.07.2010
Bildcopyright: XEBEC M2, NAS, Zombie-Loan Production Team, Anime Video (Kaze)


X